So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2988
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

2013 Mamma-Ca links mit 6 Chemos w 1 Micrometastase in einem

Diese Antwort wurde bewertet:

2013 Mamma-Ca links mit 6 Chemos w 1 Micrometastase in einem LK, seither rezidivfrei,
TU-Marker ok, bis Jan19 2 Jahre Bisphosphonate PROLIA, seither nicht mehr, da Knochen
dichte gut. Jetzt steigt plötzlich die alkalische Phosphatase (im April 90 u jetzt im Okt 150)
alle anderen Blutwerte Leber, Eisen, Cholesterin, Calcium .... sind in Ordnung.
Gyn Untersuchungen vor 14 Tage u Hormone auch okay.
Bin 55Jahre, weiblich, guter Allgemeinzustand, BMI 21, täglich Sport Joggen dosiert u Walken.
Was passiert hier gerade?
Was kann dahinter stecken?
Kann das auch vomAnsetzen der Bisphosphonate kommen ?
Welche Untersuchungen/Blutwerte würden Sie empfehlen?
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:

[email protected] oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:

Deutschland: 0800 1899302,
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank u noch kurz zur Info
Ich habe keinerlei Beschwerden,
auch keine Knochen- u Gelenkschmerzen - Phosphof u Parathormon im Serum auch normal

Grundsätzlich kann eine Erhöhung der AP durch Knochenerkrankungen oder Erkrankungen der Leber/Gallenwege hervorgerufen werden. Zur ersten Einordnung empfehle ich eine Bestimmung der Isoenzyme der AP. Weiterhin sollte der Vitamin D Spiegel bestimmt werden.

Des Weiteren Ultraschall der Leber und der Gallenwege (Gallensteine, Gallenwegserkrankungen...) und auch ein Knochenszinitigramm (Ausschluss Knochenmetastasen)

Theoretisch halte ich es auf Grund des Wirkungsmechaninsmus auch für denkbar, dass die AP allein durch das Absetzen des Bisphosphonates angestiegen ist. Die angesprochenen Untersuchungen sollten dennoch erfolgen.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen lieben Dank, sie haben mir jetzt schon ein Stück weit da die Angst genommen - Besorechung hab ich nämlich erst uebernächste Woche - Vit D3 Wert ist 68

Sehr gerne geschehen!

Der Vitamin D Spiegel ist somit ausreichend hoch. Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf und danke für eine positive Bewertung meiner Antwort. Ohne diese Bewertung, die Sie nichts kostet und unseren Dialog nicht beendet erhalte ich kein Honorar.

mit den besten Grüßen

Dr.Schürmann

Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2988
Erfahrung: Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.