So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 797
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Welcher Arzt kann mir diese Diagnos meiner MRT Untersuchung

Diese Antwort wurde bewertet:

Welcher Arzt kann mir diese Diagnos meiner MRT Untersuchung erklärten dass ich das vestehe und welche Behandlungen kommen auf mch zu?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ist eine Konservative Behandlung mölich???? Das MRT hat folgenden Bbefund: Geringe Bandscheibenprotrusion LWK 3-SWK 1 mit Hypertrophie der Ligg. flavae auf der selben Höhe und bgleitender Spinalkanalstenose auf Höhe LWK 4/5(401/8) Darüberhinaus auf gleicher Höhe bilaterale hochgradige Stenose des Recessus der Nervenwurzel L5. Beurteilung: Lumbale Spondylosteochondrose mit Facettengelenkarthrose, geringe Protrusionen der unteren beiden lumbalen Bewegungssegmenten und leichter degenerativer Antelistheses LWK5 gegenüber SWK 1. Hierbei neuforminale Enge für L4 beidseits (li/re) infolge degenerativer verändeder Facettengelenke. Geringe Spinalkanalstenose infolge einer etwas links exzentrischen, breitbasigen Protrusion in Höhe LWK4/5, die ebenso bilaterale recessale Engen für L5 hervorruft Geringe Protrusion und Facettengelenkergüsse in LWK5/SWK1 bbei linksbetonter Arthrose. Dabei muss ich bemerken, dassich seit 20 Jahren Parkinson habe und einen Hirnschrittmacher trage. Ich kann diesen befundnicht deuten Bittehelfen siemir das zu verstehen und was nun passieren wird. Vielen Dank Cornelia
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Alleist ausfühlich gesagt .Von einer OP halte ich garnichts. Ich würde alles lieber konservativ io bringen.

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen. Ich werde Ihnen in ca. 30 Minuten ausführlich antworten.

Zusammengefasst haben Sie deutliche Abnutzungserscheinungen der Lendenwirbelsäule. Führend ist sicherlich eine hochgradige Verengung der Nervelwurzelausgänge L5 beidseitig sowie ein Verschleiß mit Entzündung der Wirbelgelenke L5/S1.
Die Nervenwurzeleinengung L5 ruft meist eine Schmerzsymptomatik am Unterschenkel vorne bis in die Großzehe hervor. Die Gelenke verursachen Rückenschmerzen. Welche Symptome haben Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Bitte rufen sie ich an 01626379345 Danke
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
01626179345 Entschuldigung

Diese Seite gestattet keinen persönlichen Anruf. Ich werde ausführlich weiter schriftlich antworten. Welche Fragen haben Sie denn noch offen? Ich werde gerne weiter antworten.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich hatte darum gebeten mir ausführlich zu antworten welche Möglichkeiten es bei dieser Diagnose gibt ob eine OP unbedingt notwendig ist oder ob man das konservativ hinbekommen kann sie haben mir lediglich geantwortet dass es sich um ein Rückenleiden handelt und das wusste ich auch schon. Aber die Fachbegriffe haben die noch nicht auf Deutsch erläutert dass ich sie verstehe ich bitte Sie mir dies noch nachzuholen damit ich ihre Bewertung abgeben kann liebe Grüße Cornelia
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich warte noch immer auf ihre Antwort

Ich habe Ihnen die Befunde ausführlich in deutscher Sprache erklärt. Leider haben Sie bis dato trotz Nachfrage nicht beschrieben, welche Beschwerden Sie haben. Diese Information ist aber essentiell, um Ihnen die Frage operativ oder konservativ beantworten zu können.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Okay ich habe Beschwerden beim Liegen auf der Seite beim Laufen wenn ich auch nur einige Meter gehen. Der Schmerz zieht sich vor allem über den Rücken dem Po und in die Beine hinten hinein sowie auch empfinde ich in dem linken Bein vor allem immer ein heißes Gefühl in den Zehen wurden Taubheitsgefühle entstehen. Die Schmerzen sind fast nicht mehr auszuhalten so dass ich jeden Tag 1 bis 2 Ibuprofen nehme um über die Runden zu kommen.
Mit lieben Grüßen Cornelia

Okay, herzlichen Dank für Ihre zusätzlichen Informationen. Ihre Beschwerden lassen sich konservativ therapieren. Grundlage sollte gegen die Ausstrahlung ins Bein eine Infiltration der eingeengten Nervenwurzeln sein. Hier wird gezielt unter Röntgen oder CT mit einer Nadel um die Nervenwurzeln ein Lokalanästhetikum gespritzt. Anschließend sollte manuelle Therapie und Traktionsbehandlung beim Physiotherapeuten folgen. Sollten dann noch Beschwerden vorhanden sein, können Sie ergänzend als Kassenleistung auch Akupunktur erhalten.

Harte Gründe für eine operative Therapie sind durch konservative Therapie nicht beherrschbare Schmerzen oder dauerhafte komplette Taubheit an den Beinen/Füßen sowie motorische Ausfälle.

Markus Landinger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen lieben Dank. Ich muss am 5. 11 Uhr nach Eisenberg in die Orthopädie und da werde ich dann mit dem Arzt darüber entscheiden. Ich wollte nur gerne wissen im Vorhinein woran ich bin ob die Diagnose wirklich so schwer wegen ist für ein Operation vielen lieben Dank für ihre Auskünfte

Herzlich gerne. Vielen Dank für Ihre Großzügigkeit und alles Gute!