So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30330
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Gallenpolyp und Zwerchfellbruch, 51, weiblich, keine

Diese Antwort wurde bewertet:

Gallenpolyp und Zwerchfellbruch
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 51, weiblich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: metallischer Geschmack im Mund und Sodbrennen, manchmal ziehen im rechten oberbauch

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Welche Frage haben Sie dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
In Kurzform: seit 6 Jahren gallenpolyp, seit drei Jahren metallischer Geschmack mit belegter Zunge und Mundgeruch, seit einem Jahr diagnostizierter Zwerchfellbruch mit refluxösophagitis grad 1, immer mal wieder leichtes stechen im rechten Oberbauch, vor einem Jahr über drei Wochen heftiges nächtliches Sodbrennen mit schmerzen und Schweißausbruch, ist jetzt nicht mehr. Aktuell leichter Druck hinter dem Brustbein, manchmal auch ohne Beschwerden. Zwischendurch immer mal wieder leichtes Völlegefühl oder Bauchschmerzen. Reagiere stark vegativ und habe momentan etwas Stress. Wegen des Polypen ( momentane Größe gute 6 mm) denke ich über eine OP nach. Kann man bei einer Entfernung der gallenblase gleichzeitig den Zwerchfellbruch mit operieren lassen? Also eine Schlüsselloch OP ?

Danke für die Informationen. Ihre Beschwerden sind typisch für den Zwerchfellbruch, der Polyp kann diese nicht verursachen. Operieren würde ich den nur, wenn er in den letzten Jahren gewachsen ist,dann muss man eine bösartige Veränderung ausschließen. Bleibt er so groß, wie er immer war, würde ich ihn nicht entfernen, weil man ohne Gallenblase den Magen noch mehr belastet, weil Gallensäure zur Verdauung fehlt!

 

Die Operation eines Zwerchfellbruchs erfordert einen Zugang in Brust- und Bauchraum und ist darum sehr aufwändig. Theoretisch wäre es möglich, die Gallenblase in diesem Zuge mit zu operieren, was aber andere Zugangswege erfordern würde, weil die nicht gerade "um die Ecke" liegt. Auch würde dieser Eingriff ausgesprochen lange dauern!

 

Die Ergebnisse der Reflux- OPs sind immer noch nicht überzeugend, viele Leute brauchen danach immer noch Medikamente. Darum wäre es ratsam, den Zwerchfellbruch nur dann operieren zu lassen, wenn Sie mit angemessener Therapie weiterhin häufig Beschwerden haben.

 

 

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Das klingt plausibel, vielen Dank! Der Polyp ist innerhalb 6 Jahren von 4,5 auf ca. 6,5 gewachsen. Da er aber von zwei verschiedenen Ärzten geschallt wurde, könnte es auch an den verschiedenen Geräten liegen. Was meinen Sie? Bedeutet Wachstum immer gleich bösartig? Oder kann auch ein gutartiger Polyp wachsen?

Auch gutartige Polypen wachsen, und es ist tatsächlich so, dass ein paar individuelle Messunterschiede möglich sind. Ich würde dann abwarten,wenn der Polyp "typisch" aussieht und glatt begrenzt ist.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Vielen Dank!

Sehr gern geschehen! Bitte danken Sie mir mit einer freundlichen Bewertung durch Anklicken von gerne 4 oder 5 Sternen, dafür ganz nach oben scrollen. Danke und alles Gute noch einmal!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Könnte es auch eine Gastritis sein ?

Natürlich, liest sich aber mehr wie Reflux.

Ist es nicht ein toller Service, den Sie hier bekommen? Eine Expertin im direkten Chat, am Samstagabend ganz alleine für Sie da! Umso irritierender ist es, wenn sie plötzlich alleine im Chat ist, weil der Kunde diesen gruß- und danklos verlassen hat. Wir warten in solchen Fällen immer noch tatenlos eine Weile, ob er wieder kommt… Wir sind aber keine Computer, sondern echte Ärztinnen und Ärzte, die sich Ihrem Problem widmen und in der Zeit keine anderen Patienten behandeln können. Zu Recht fordern Sie von uns nicht nur Expertise, sondern auch Engagement und Empathie. Es wäre doch nett, wenn Sie das wenigstens mit einer freundlichen Verabschiedung und einer abschließenden positiven Bewertung danken könnten, damit ich weiß, dass der Dialog für Sie beendet ist. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.