So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1366
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo. Ich habe eine Reizblase und muss zzt. Nachts bis zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe eine Reizblase und muss zzt. Nachts bis zu 12 mal auf die Toilette. Eine Botox Injektion hatte ich vor ein paar Monaten. Gebracht hat es nichts, es ist jetzt eher noch schlimmer. Ich weiß echt nicht mehr was ich noch machen soll. Mein Schlaf ist massiv gestört, tagsüber habe ich Kopfschmerzen, kann mich schlecht konzentrieren und bin müde.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Weiblich, 35 Jahre, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag, wenn sie bereits eine Botoxinjektion hatten, gehe ich davon aus das die Basis-Diagnostik mit Blasenspiegelung, vielleicht sogar mit Gewebeprobe-Entnahme zum Ausschluss einer interstitiellen Zystitis bereits gelaufen sind? Als weitere Ursachen für eine solche reizblase kommen eine NervenFehlSteuerung der Blase durch Bandscheibenprobleme oder andere neurologische Krankheiten infrage, weiterhin eine Zuckerkrankheit, bei Frauen nach den Wechseljahren ein Hormonmangel, Senkungszustände, Vernarbungen nach Geburten, Eine Harnröhren-Enge, chronische Entzündungen der Blase oder der benachbarten Organe. Eine überschießende Urinproduktion kann ganz einfach durch ein Miktionsprotokoll ausgeschlossen werden.Therapeutisch haben Sie die gängigen Blasen-beruhigenden Medikamente wahrscheinlich alle schon durchprobiert? Manchmal bringt auch eine Reizstrom-Behandlung Linderung. Wenn alles nichts hilft sollten Sie sich mal an eine neuro-urologische Spezialklinik wenden um eine Video-Urodynamik (Blasendruckmessung) durchführen zu lassen. Zunächst alles Gute, bei Rückfragen bitte melden, ansonsten danke für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Hallo Herr Dr. Pies, Eine Gewebeprobe wurde noch nicht entnommen. Es wurde bei einer Blasenspiegelung festgestellt, dass der Dickdarm auf die Blase drückt. Ich habe rechtsseitige Probleme mit dem Kreuzbein. Alle gängigen Medikamete wurden erfolglos ausprobiert. Im Liegen habe ich das Gefühl, dass meine Blase mehr drückt. Wäre ein MRT sinnvoll um eine Nervenfehlsteuerung auszuschließen oder wie könnte man es feststellen? Ich hatte keine Geburt und bin auch nicht in den Wechseljahren oder danach. Könnten Sie mir jemanden im Raum NRW empfehlen? Die Harnröhre verläuft wohl sehr eigenartig bei mir und es gibt auch immer Probleme beim Katheter legen (schmerzhaft). Freundliche Grüße Anja Albrecht

Nochmals guten Tag!

1. Ja, ich halte ein MRT des kleinen Beckens und ggf. auch der unteren Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeines für sinnvoll, um die Lagebeziehung der Organe, entzündliche Prozesse oder Knochen-/Nervenaffektionen auszuschliessen

2. Ich halte auch eine neurologische Untersuchung für notwendig.

3. Wir arbeiten meist mit der neuro-urologischen Klinik in Mönchengladbach (Dr. Kaufmann) zusammen, bekannt ist auch Prof. Ophoven im Marien-Hospital Herne

Nochmals alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich habe bei Dr. Kaufmann versucht einen Termin zu bekommen, der wäre dann frühestens im Mai. Akute Hilfe bei solchen Problemen, kann man hier wohl nicht erwarten. Ich soll bei meinem Urologe urin abgeben, es könnte ein Infekt sein. Das war es noch nie, in den letzten Jahren, wenn es mal wieder so schlimm war wie die letzte Woche. Aber als unbeteiligte am Telefon, kann man natürlich nicht wissen wie zermürbend das ist jede Nacht 12 mal auf die Toilette zu müssen.
In normalen Nächten ist es nur ca 6 mal, für viele schon eine Katastrophe. Ich werde mit meinem Hausarzt sprechen, wegen einem MRT

Ja, Sie haben Recht, leider ist es gerade in spezialisierten Kliniken sehr schwieirg, Termine zu bekommen, leider haben wir da aber auuch keinen Einfluß drauf. Falls MRT und Neurologe ohne Befund sein sollten, muss man die Diagnose interstitielle Cystitis im Hinterkopf behalten. Ihnen alles Gute udn Danke für eine abschliessende Bewertung, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.