So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1473
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Ich habe einen Harnverhalt.Der äußerte sich darin, dass ich

Kundenfrage

Ich habe einen Harnverhalt.Der äußerte sich darin, dass ich jede Stunde einen Harndrang hatte, kurz vor Wasserlassen einen Blasenkrampf hatte und danach kam wenig Urin. Gestern wurde mir ein Katheter gesetzt, ich habe nach wie vor einen Harndrang und bekomme weiter Blasenkrämpfe.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Bin 77 Jahre alt. Habe ein Lungenemphysem in Folge Alpha1 Antitrypsinmangel PIZZ und nehme täglich Ultibo 85 /43 Mikrogramm. Jrtzt lese ich, dass infolge dieses Medikaments dieser Harnverhalt als häufige Nebenwirkung auftritt. Daneben nehme ich Tamsulosin und Candesartan 8 mg.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ja. Ich hatte einen Lungeninfekt und habe bis Freitag vergangener Woche jeden Tag über 5 Tage hinweg Cortison (Predni) genommen. Danach traten die Blasenbeschwerden auf

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag! Wenn Sie schon in urologischer Betreuung sind, sollten Sie mit Ihrem Urologen sprechen, wann man einen Katheter-Auslassversuch macht. Hierzu sollte aber der Lungeninfekt weitgehend unter Kontrolle sein und auch ein möglicher Harninfekt mit einem Antibiotikum abgedeckt sein. Wenn die Prostata deutlich größer als 40 g ist, kann man zusätzlich zu Tamsulosin auch das Mittel Finasterid zur Verkleinerung einsetzen (wirkt aber erst nach einigen Monaten). Beim Auslassversuch wird der Katheter morgens gezogen und nachmittags die Blasenentleerung im Ultraschall kontrolliert. Wenn es nicht funktioniert, muss man auch eine Prostata-OP ins Kalkül ziehen. Wurde schon mal der PSA-Wert bestimmt?

Die Blasenkrämpfe die Sie jetzt haben sind durch den Fremdkörper und nicht mehr durch die volle Blase bedingt. Neben einem Antibiotikum kann man Schmerzmittel (z.B. Novalgin) und blasenberuhigende Mittel (z.B: Spasmex) einsetzen...

Zunächst alles Gute, Dr. Christoph Pies

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 1 Monat.

Genügen Ihnen diese Informationen?

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 1 Monat.

Bitte um Rückmeldung, Danke

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 1 Monat.

Wie geht es Ihnen?