So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30320
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Verdacht auf COPD, 39, männlich, keine Medikamente, ja, habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Verdacht auf COPD
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 39, männlich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: ja, habe zwei Lungenfunktionsteste gemacht, den letzten gestern! Ergebnis FEV1: Soll wert 4,74 und IST 3,46 (73%)

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Hat sich der Wert durch ein Broncialspray verbessert? Rauchen Sie?

Welche Frage haben Sie dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
ich habe gestern lediglich eine Überweisung vom Arzt bekommen, mit der Angabe V.a.COPD, mehr nicht! Dadurch habe ich jetzt schreckliche Angst und kontrolliere andauernd meinen Atem und lese Arztberichte über diese Krankheit! Atemnot kommt dann von alleine! Habe bis gestérn Abend geraucht und seit dem bin ich jetzt fest entschlossen aufzuhören, die Entzugserscheinungen zusammen mit der Angst machen die Situation aber nicht besser!
Ist ein Wert von 73% oder 3,46l so extrem schlecht oder nur eine Vorsichtsmaßnahme vom Arzt?

Das ist nicht extrem, da 80% normal wären. Insofern können Sie von Ihren Werten auch keine Atemnot bekommen, Wenn Sie jetzt wirklich keine Kippe mehr anfassen, können Sie noch 100 Jahre alt werden!

Für Angst gibt es gar keinen Grund, denn durch Nichtrauchen erholt sich eine ganze Menge wieder, und den Rest schafft (falls überhaupt noch nötig) ein Spray.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Das Problem ist, das ich 2014 einen Wert von 120% hatte, letztes Jahr 84% bei einem Gesundheitstest auf der Arbeit speziell auf COPD (dort COPD neg.) wurde dann zum Hausarzt geschickt, wo ich einen erneuten Lungenfunktionstest gemacht habe Ergebniss Juni 75% und jetzt gestern nur noch 73% und das macht schon Angst! ein wenig kurzatmig bei Anstrengungen bin ich auch oder ich bilde mir das aktuell nur ein!Warte aktuell auf einen Termin beim Facharzt! kennen Sie sich mit Normwerten aus bei 39 J, 96 kg und 1,86 m groß?

Der Normwert wurde ja angegeben, 4,74 l, und 80 bis 100% sind normal. Es kann aber auch einfach sein, dass der Hausarzt keine so zuverlässige Apparatur hat, oder dass ein Bedienungsfehler vorliegt, wenn die Abweichungen so stark sind. Dennoch würde ich nie wieder eine Zigarette anpacken!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
ja, da wurde mein Gewicht aber auf 92 kg angegeben, weiß nicht, was das für einen Effekt hat!
Oder es ist innerhalb von 5 Jahren extrem gefallen. Ich habe auch keinen Husten oder ähnliches was typisch sein soll! nur schnell außer Atem beim Sport und jetzt wo ich es weiß!
welcher Wert außer der FEV1 ist noch wichtig wegen Atemnot?

Das macht kaum einen Unterschied.

FEV1% und die Veränderung der Werte nach Spray.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
ok, danke, ***** *****:
mein FEV1% von gestern lag bei Soll 80, IST 69, also 86%.
ich habe kein Spray, gibt es da was rezeptfreies, was ich probieren kann? Bis zum Facharzttermin dauert es wohl noch 4-6 Wochen!

Nein, Sprays sind nicht rezeptfrei, und man gibt sie zunächst auch nur diagnostisch: Verbessert sich die Lungenfunktion danach deutlich, ist es Asthma, keine COPD. Therapeutisch brauchen Sie in dieser Zeit nichts, zumal der FEV1% normal war. Vielleicht haben Sie einfach nicht tief genug eingeatmet beim Test, das macht den FEV1 künstlich niedrig! Der FEV1% ist der maßgebliche Wert, und der ist normal, und wahrscheinlich sind Sie gesund.

Falls immer noch etwas unklar ist, sollten wir telefonieren.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
garantiert letzte Frage und vielen Dank für Ihre Bemühungen: wo ist der Unterscheid zwischen FEV1 Wert (bei mir 73%) und FEV1%VC Wert (bei mir 86%) Mein Arzt scheint alles auf den FEV1 Wert zu legen und schreibt Verdacht auf leichte Obstruktion und leichte Restriktion!

FEV1% ist das, was man von dem Eingeatmeten ausatmet, FEV1 ist das Ausgeatmete. Da ihr Arzt kein Spray getestet hat, kennt er sich offensichtlich nicht besonders aus.

Dies ist meine letzte Antwort. Da ich kein Telefonat anbieten kann und darum Ihre Zahlung nochmal überprüfen muss, bitte ich um Verständnis! Weitere Fragen stellen Sie bitte neu ein. Danke.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.