So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2157
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Habe festsitzenden Schleim in der Lunge der sich nun löst,

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe festsitzenden Schleim in der Lunge der sich nun löst, ist es möglich das der nun über Darm mit Blut ausgeschieden wird. Bereitschaftsarzt geht von einem Virusinfekt aus, habe Brust und Rückenschmerzen total schlapp und Unruhe,muss dazu sagen habe schon Monate Probleme mit Darm und hatte zuvor schon immer mal schleimigen Stuhlgang mit Blut.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Bin 51, eine Frau. Bis vor gut einer Woche Cortison wegen Darm. Jetzt nur Gelomyrtol zum Schleim lösen und Hausmittel und viel trinken. Für Hormonhaushalt nur Utrogest.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Habe Morbus Crohn seit über 30 Jahren, 25 Jahre war nichts. seit Hormomabfall verschiedene Probleme gehabt und dann fing der Darm an, Bekam auf Grund der Symthome die ja ähnlich mit Körperlicher Erschöpfung und Deppression sind. Antideprisiva .und 2 Darmspiegelungen. Die letzte Anfang August diesen Jahres ergab eine mittelschwere Entzündung mit Calprotektinwert von 399. Im Juni bekam ich eine 10 tägige Antibiotika Kur danach wurde der Darm erst recht schlimm und seit dem auch immer mal dieser Schleim mit frischem Blut. Zwischendrin auch mal leicht geformter Stuhl dann wieder dünn.

Guten Tag,

danke, ***** ***** sich an uns wenden.

Der Schleim wird nur dann über den Darm ausgeschieden, wenn sie ihn runter schlucken.

Normalerweise sollten Sie ihn aber abhusten, dann geht er direkt raus ins Taschentuch.

Schleim wird nicht über´s Blut ausgeschieden.

Beantwortet das Ihre Frage?

Sonst fragen Sie bitte nach !

Gute Besserung

Dr. Schaaf

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Habe keinen richtigen Husten, ist mehr nur räuspern und dann löst sich etwas und kann ihn nicht hoch würgen.Ich sprach nicht davon das es durch Blut ausgeschieden wird. Sondern es kommt schleim über Darm und es ist Blut dabei. Das beunruhigt mich schon. Ist das Blut aus der Lunge oder Darm. Habe keine Hämoriden so das man sagen könnte es ist deshalb Blut dabei. Es kommt einfach nur Schleim mit Blut übern Darm raus.

Ok, das habe ich dann falsch verstanden.

Wenn Sie im Stuhlgang Blut sehen, dann kommt dieses Blut immer aus unteren Darmabschnitten.

Wenn Sie Blut verschlucken, geht es durch den Magen und wird schwarz und sieht aus wie Kaffeesatz, aber nicht mehr rot wie Blut.

So wie Sie schildern - Sie scheiden Schleim und Blut aus - ist von einer Entzündung des Dickdarmes auszugehen.

Die ist unabhängig von dem Infekt der Luftwege.

Wenn ständiges Räuspern Ihr Hauptproblem ist, dann würde man von einem chronischen Prozess ausgehen, entweder einer chronischen Bonchitis oder einer ähnlichen Erkrkanung der oberen Luftwege.

---- weitere Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Beim Bereitschaftsarzt wurde nur gesagt Virusinfekt , von da würden die Beschwerden mit Rücken und Brustschmerzen, sowie Atemnot kommen, auch diese Unruhe und etwas schwindelig, beim abhören ist Lunge frei. Seit Wochen kaum Appetit und Gewichtsabnahme. Könnte ich das schon länger haben und es wurde durch das Hochdosierte Cortison unterdrückt. Cortison wurde langsam ausgeschlichen.

Der Bereitschaftsarzt muss in erster Linie eine akute Erkrankung ausschließen, die eine stationäre Behandlung erfordert. Er kann nicht sagen, woher der Infekt kommt, er kann das nur vermuten und die Vermutung Virusinfekt liegt nahe, insbesondere, wenn kein Fieber vorliegt, die Lunge frei ist, etc.

Ihre Vermutung, dass eine Entzündung durch die Einnahme von Kortison unterdrückt werden würde, ist absolut richtig.

Gerade chronische Infektionen ode Reizungen werden durch Kortison zeitweilig in Schach gehalten und machen sich nach dem Ausschleichen deutlicher bemerkbar.

Unterm Strich werden Sie zur Abklarung Ihrer Lungenproblem einen Lungenfacharzt benötigen und wegen Ihres Damrpoblems müssen Sie beim Gastroenterologen in Behandlung bleiben, damit Sie immer richtig eingestellt sind. Solange Sie Schleim und Blut ausscheiden, ist das eher nicht der Fall, hier besteht Handlungsbedarf.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mein Gastroenterologe sieht keinen Handlungsbedarf. Calprotektinwert soll nur Kontrolliert werden. Nehme keinerlei Medikamente. Zusammengefasst kann man sagen das Cortison etwas unterdrückt hat einen Infekt. Wegen dem Blut und das ja nicht immer ist, brauch ich mir aber keine Gedanken machen das es Gefährlich wäre? Kann man sagen: da sich gerade viel Schleim löst und dieses übern Darm kommt sieht man es halt gut und er ist auch relativ zäh und wie ein Batzen aussieht bzw. am Stück.

Nein, so sehe ich das nicht.

Ich denke, Sie sollten Ihrem Gastroenterologen schon sagen, dass Sie permanent Schleim und Blut ausscheiden - so habe ich Sie verstanden! Wenn das nur ab und zu vorkommt, dann sieht die Sache natürlich anders aus und gelegentliche Kontrollen sind ok.

Richtig ist, dass Kortison einer Entzündung entgegen wirkt und somit Symptome unter Kortison sich ggf nicht zeigen.

Schleim aus der Lunge können Sie im Stuhlgang nicht mehr als solchen erkennen.

Schleimbatzen im Stuhel kommen aus dem Darm und auch das sollten Sie Ihrem Gastroenterologen sagen.

Alles klar?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Noch eine wegen Lunge, kann ein verschlucktes Bonbon das scharfe Kanten hatte und dann lange festsaß und schmerzhaft und ewig Husten auch eine Entzündung hervor rufen. Danke für Info.
Würden sie mir für Darm empfehlen ein Aufbaumittel zu nehmen, da ja nach Antibiotika und Entzündung bestimmt geschädigt und Aufnahme von Nährstoffen und Vitaminen dadurch kaum möglich. Von meinen Ärzten bekam ich seither nichts. Danke

Bonbon lösen sich auf, auch wenn sie scharfe Kanten haben. Von dieser seite sind also keine langanahltenden Beschwerden zu erwarten.

Aufbaumittel für den Darm sind auf jeden Fall eine gute Idee, wenn Sie chronische Darmprobleme haben, z.B. Perenterol

Alles Gute

Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.