So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 260
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo, meine 4 jährige Tochter hat seit 4 ( Assistentin:

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine 4 jährige Tochter hat seit 4 (
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Hat seit 4 Tage (2 mal. Stuhlgang gehabt) beides Male Orange öligen Ausfluss aus dem after. Das schwimmt wie fettaugen im. Klo

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Mein Name ist Dr. Metzger und ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit bereits 10jähriger Erfahrung. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ess erhalten eigentlich wie immer, nichts Neues.
Sie hat aber kein Fieber. Isst und trinkt normal. Bis vor paar Wochen meinte sie immer Bauchweh zu haben - Arzt hat nichts gefunden und auf das neue Geschwisterchen geschoben.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ich kann gut verstehen, dass Sie diese Beobachtung etwas beunruhigt und Sie gerne wissen möchten, ob hier Grund zur Sorge besteht oder doch noch alles im grünen Bereich ist. Ich hätte zunächst noch ein paar Fragen an Sie, um die Situation besser einschätzen zu können:

  • Wie groß und wie schwer ist Ihre Tochter, was ist ihr Geburtsdatum?
  • Hat Ihre Tochter irgendwelche sonstigen Beschwerden (z.B. Fieber, Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Verstopfung)?
  • Sind Blutbeimengungen in den Stühlen aufgefallen? War ein Stuhl mal sehr hart oder schwarz?
  • Hat Ihre Tochter manchmal sehr harte Stühle, die schwer abzusetzen sind?
  • Hat Ihre Tochter in letzter Zeit an Gewicht abgenommen oder nimmt sie nicht richtig zu?
  • Haben Sie in letzter Zeit irgendwelche Medikamente gegeben (z.B. Schmerzmittel, "Fiebermittel", Zäpfchen oder Ähnliches)?
  • Gibt es sonst irgendetwas, was Ihnen Sorgen macht?

Ihre Antworten auf diese Fragen helfen mir, Sie besser zu beraten.

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Meine Tochter ist 17 kg und am 20.06.2015 geboren.
Manchmal.hat sie Bauchschmerzen, scheint. Aber nicht doll zu sein. Sie muss hKt. Richtig pressen.
Blut so nicht aufgefallen.
Vor zwei Wochen. Im Urlaub harten und schwarzen Stuhl gehabt.
Gewicht variiert immer um 1kg hoch runter. Vor dem Urlaub hatte sie ein. Wenig abgenommen. Im Urlaub wieder zugenommen. Gewicht eigentlich meine. Ich seit einsm. Jahr immer auf 16-17 kg
Keine. Medikamente bekommen
Sie hat immer Blutim Urin. Nieren wurden Ultraschallt und auch Blut abgenommen - nichts auffälligI h habe Angst. Kann man im Kindesalter schon was ersteres haben - darm oder Bauchspeicheldrüse?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Und seit paar Tagen juckreiz am rücken mit kleinen pickelchen

Das klingt erst mal nach einem ganz guten Gewicht für Ihr Alter. Etwas Gedanken macht mir, dass Ihre Tochter im letzten Jahr kaum zugenommen hat. Typischerweise nehmen Kinder im Alter zwischen 3 und 4 Jahren ca. 2 kg an Gewicht in einem Jahr zu. Ich fasse jetzt nochmal die Beobachtungen zusammen, die Sie gemacht haben, um zu sehen, ob ich alles richtig verstanden habe:

  • Keine Gewichtszunahme im letzten Jahr, das Gewicht ist im Wesentlichen gleich geblieben
  • Manchmal Verstopfung, der Stuhl ist dann schwer abzusetzen
  • Gelegentlich Bauchschmerzen, eher leicht, der Kinderarzt konnte keine Auffälligkeiten feststellen
  • Einmalig harter, schwarzer Stuhl vor ca. 2 Wochen
  • Juckreiz und Pickelchen am Rücken
  • Normaler Appetit
  • Kein Fieber

Zu den letzten beiden Tagen muss ich jetzt nochmal genauer nachfragen:

  • Sind in den letzten zwei Tagen Bauchschmerzen aufgetreten?
  • Hat Ihre Tochter bei den auffälligen Stuhlgängen ("mit Fettaugen") starken Stuhldrang verspürt?
  • Wie würden Sie die Konsistenz beschreiben, war der Stuhlgang z.B. wässrig, dünn, breiig oder fest?
  • Hatte Ihre Tochter das Gefühl "noch nicht fertig zu sein" obwohl der Stuhlgang schon erfolgt war?

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich habe jetzt nochmal im uheft nachgeschaut. Zwischen u7 und u8 +1 kg (16,3kg) im Urlaub 17 kg. Aber jetzt wieder auf 16,5 kg
Zu den letzten 2 tagen:
Keine Bauchschmerzen
Normalen Stuhldrang
Konsistenz - Wurstförmig weich
Farbe braun.
Sie sagte klar fertig zu sein.
Manchmal hat sie auch sehr klebrigen Stuhlgang - also bevor.das mit den. Fettaugen war
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Stuhlgang alle 2 manchmal sogar 3 Tage
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Also u7 15,1 kg
U8 16, 3 kg

Gut, zwischendrin hatte Ihre Tochter also doch mal fast ein Kilo im Vergleich zum letzten Jahr zugelegt. Insgesamt liegt Ihre Tochter zur Zeit im Mittelfeld mit dem Gewicht, das ist schon mal gar nicht so schlecht.

Folgende Erklärungsansätze hätte ich zu Ihrer Beobachtung beim Stuhlgang:

  • Die orangenen Auflagerungen könnten Dickdarmschleim sein. Das würde für eine Entzündung im Dickdarmbereich sprechen. Typischerweise macht so eine Entzündung aber Beschwerden, also z.B. Bauchschmerzen, Durchfall, starker Stuhldrang oder das Gefühl "noch nicht fertig zu sein". Da Ihre Tochter keine dieser Symptome in den letzten Tagen gezeigt hat, halte ich also eine Darmentzündung für eher unwahrscheinlich.
  • Es könnte sich um fettige Stuhlauflagerungen handeln. Dazu würden die sehr klebrigen Stühle passen. Fettstühle sind typischerweise sehr klebrig, von der Konsistenz in etwa wie eine sehr dicke Salbe. Manchmal sind auch Fettaugen um den Stuhl zu sehen. Mögliche Ursachen sind vielleicht Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie z.B. eine Glutenunverträglichkeit oder auch entzündliche Prozesse im Darm. Hier sind eventuell Tests nötig, um solche Ursachen auszuschließen. Auch hier treten typischerweise Beschwerden auf wie z.B. Bauchschmerzen, starke Blähungen oder Völlegefühl. Hat sonst noch jemand in der Familie Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Verdauungsprobleme?
  • Eine andere Erklärung wären Auflagerungen von als Zäpfchen verabreichten Medikamenten, aber da Sie in dieser Richtung nichts verabreicht haben, fällt diese Möglichkeit weg.

Insgesamt sieht es also so aus, als ob Ihre Tochter vermehrt Fett über den Stuhl ausscheidet. Um die genaue Ursache festzustellen ist es nötig, dass Sie sich nochmal zur Kontrolle bei Ihrem Kinderarzt vorstellen. Betonen Sie bei der Vorstellung folgende Details:

  • Die aktuelle Gewichtsabnahme von 0,5 kg und die fehlende Gewichtszunahme seit dem letzten Jahr.
  • Häufig klebrige Stühle, in den letzten Tagen auch mit Fettaugen
  • Schon seit längerem gelegentlich Bauchschmerzen
  • Einmalig auch ein schwarzer, sehr harter Stuhl vor zwei Wochen

Am wahrscheinlichsten klingt mir mit diesen Beobachtungen eine Nahrungsmittelunverträglichkeit (z.B. Gluten). Generell kann man sagen, dass solche Darmprobleme bei Kindern in der Regel gut behandelbar sind. Schwerwiegendere Erkrankungen wie Sie bei Erwachsenen auftreten sind bei Kindern die absolute Ausnahme.

Ich hoffe, diese Einschätzung hilft Ihnen etwas weiter und stehe natürlich für weitere Fragen diesbezüglich hier gerne für Sie ohne weitere Kosten zur Verfügung.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich werde morgsn gleich zum Arzt gehen. Danke.
Kann das den auch ohne grund mal auftreten wenn es sich von alleine legt? Fettiges esssn, Nüsse?
Soll ich beim kinderarzt auf genaue Untersuchung mit Blutabnahme - stuhlprobe bestehen?

Klasse, dass Sie gleich morgen zu Ihrem Kinderarzt gehen können. Wie gesagt muss es nicht immer gleich etwas krankhaftes sein, wenn es nur kurzfristig auftritt und es alternative Erklärungen wie sehr reichhaltiges Essen gibt, besteht kein Anlass zur Sorge. Deshalb vertrauen Sie Ihrem Kinderarzt. Wenn er die Lage so einschätzt, dass vorerst keine Laboruntersuchungen notwendig sind, können Sie sich auf sein klinisches Urteil verlassen. Warten Sie also mal ab, wie Ihr Kinderarzt morgen die Lage sieht. Ich freue mich auch sehr über eine Rückmeldung, was beim Termin herausgekommen ist. Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen alles Gute für Sie und Ihre Tochter.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielleicht noch zu erwähnen, weil sie gefragt hatten.
Mein Vater hat Lactose und ich veddaaungsprobleme seit der Jugend. Also sehr oft Verstopfung und vor paar Jahren auch mal Blut im Stuhlgang - damals darmspiegelung gemacht. Minimal hämmorieden. Stuhlgang alle 3 - 4 Tage keine seltenheit bei mir.
Meine Tochter geht alle 2 Tage.
Wie gesagt recht fettiger Stuhlgang und die letzten zwei Male mit fettaugen. Sonst ist sie aktiv und isst normal.
Bis jetzt hatte ich mir über dieses fertige Stuhl keine Gedanken gemacht. Nur nach den fettaugen.
Ich werde nach dem Arztbesuch berichten.
Vielen Dank ***** ***** zusätzlichen Informationen. Mal sehen, wie Ihr Kinderarzt die Lage einschätzt. Ich bin gespannt auf Ihren Bericht. Herzliche Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Er hat nichts genaues sagen können. Es Erfolgt in den nächsten Tagen Stuhlprobe und Blutabnahme.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung. Das klingt nach einer vernünftigen Diagnostik. Wie geht es Ihrer Tochter heute? Wenn die Ergebnisse vorliegen können Sie mir gerne schreiben. Herzliche Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragestellerin,

wie geht es Ihnen und Ihrer Tochter? Ich wollte nochmal nachfragen, ob die Diagnostik bei Ihrer Tochter jetzt schon angelaufen ist. Bis wann rechnet Ihr Kinderarzt mit Ergebnissen? Über eine kurze Rückmeldung freue ich mich sehr. Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hallo Dr.,
Wir haben erst heute die stuhlprobe abgegeben und am Fr. Wird der Arzt Blut abnehmen.
Nach 2 mal Stuhlgang mit fettaugen waren die darauffolgenden normal. Ohne Fett, Farbe ganz normal braun.

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Das klingt ja nach einem guten Verlauf. Es freut mich, dass die Beschwerden schnell wieder verschwunden sind. Vielleicht war es ja dann tatsächlich nur eine vorübergehende Verdauungsstörung nach einer fettreichen Mahlzeit. Auf jeden Fall ist es gut, die Sache genauer unter die Lupe zu nehmen, um auszuschließen, dass es noch andere Ursachen für die Verdauungsstörung gibt. Vielleicht können wir dann ja in ein bis zwei Wochen nochmal schreiben, wenn die Ergebnisse vorliegen.

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich wollte mich nochmal nach Ihrer Tochter erkundigen. Wie geht es Ihr? Gibt es schon Ergebnisse aus der Stuhlprobe? Ich freue mich sehr über eine kurze Rückmeldung.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Hallo Herr Dr.

Unsere Tochter hat momentan einen Infekt. Sie fiebert seit 5 Tage :-(
Stuhlprobe war alles in Ordnung.
Blutprobe muss ich morgen zum kinderarzt zum besprechen. Die Arzthelferin meinte meine Tochter muss jod einnehmen.
Was heisst das?

Sehr geehrte Fragestellerin,

das mit dem Infekt tut mir leid, ich hoffe Ihre Tochter erholt sich schnell wieder. Mit dem Hinweis zum Jod kann ich jetzt auch ohne Laborergebnisse wenig anfangen. Jod ist für die Schilddrüse wichtig und wird dort für die Produktion von Schilddrüsenhormon gebraucht. Auf jeden Fall freut es mich, dass die Stuhlprobe in Ordnung war, dann scheint es sich vielleicht doch nur um ein vorübergehendes Problem gehandelt zu haben. Halten Sie mich weiter auf dem Laufenden, vielleicht ergeben sich ja nach dem Gespräch morgen noch einige Fragen.

Herzliche Grüße und gute Besserung für Ihre Tochter!

Ihr Dr. med. M. Metzger

Ich wollte mich nochmal nach Ihrer Tochter erkundigen. Wie geht es ihr? Wie verlief das Gespräch mit Ihrem Kinderarzt? Herzliche Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo
Meiner Tochter geht es wieder gut:-)
Die stuhlprobe und Blutprobe waren normal. Sie hat lediglich einen kleinen Mangel an jod und muss jod Tabletten einnehmen und Fisch essen meinte der kinderarzt.
Danke für die Nachfrage.

Super, das freut mich sehr. Was wurde denn alles getestet? Vielen Dank schon mal für die Rückmeldung.

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Ich Weiss garnicht was alles getestet wurde. Wir haben unsere Beschwerden erzählt und der Arzt meinte stuhlprobe und Blut abnehmen ob evtl. Unverträglichkeit etc.
Er meinte Normalwert für jod sei 2,5 und unser wert bei 3,3

Wahrscheinlich sprach er hier vom TSH-Wert. Das kann eine leichte Schilddrüsenunterfunktion anzeigen, die vielleicht durch einen Jodmangel ausgelöst wird. Jodiertes Speisesalz zum Kochen und Backen zu verwenden hilft auch sehr gut. Aus meiner Sicht wäre es wichtig, noch eine Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) auszuschließen. Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen etwas weiter. Wenn Sie die Laborwerte in den Händen haben, können wir ja nochmal schreiben. Wenn Sie sich gut beraten gefühlt haben, freue ich mich auch sehr über eine freundliche Bewertung. Klicken Sie dazu einfach auf die Sternchen oben (je mehr, desto zufriedener).

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Hätte man wenn es Zöliakie wäre, nicht im Blut gesehen? Ich dachte dass mein Arzt das dadurch ausgeschlossen hat. Vielleicht frage ich nochmal konkret.
Danke, ihr für die Beratung und das entgegengebrachte Interesse.. Meine Bewertung wird sehr gut ausfallen.

Das freut mich sehr! Auf Zöliakie kann man im Blut testen, die entsprechenden Untersuchungen müssen aber angefordert werden, da es sich um speziellere Tests handelt. Sehr wahrscheinlich hat Ihr Kinderarzt diese Tests durchführen lassen. Fragen Sie einfach mal nach. Liebe Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Vielen Dank. Schönen Abend.

Sehr gern geschehen. Herzlichen Dank für die gute Bewertung! Liebe Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger