So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 202
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Gleichgewichtsstörungen nach steigbügel Operation. Das

Diese Antwort wurde bewertet:

Gleichgewichtsstörungen nach steigbügel Operation. Das Implantat wurde in einer zweiten Operation gewechselt aber die Beschwerden sind nach wie vor
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 41, weiblich und bin im Krankenhaus. Bekomme kortison und Antibiotika und Schmerzmittel
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Für Freitag ist die dritte OP angedacht wo das Implantat ganz entfernt werden soll oder noch eine kleinere Variante eingesetzt werden soll. Ich bin ziemlich verzweifelt und weiß nicht ob ich das zulassen soll

Liebe Ratsuchende,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihrer Beschwerde weiterhelfen.

Die Bei einer Steigbügel-OP ist Schwindel leider eine bekannte und nicht sehr selten vorkommende Komplikation. Grund hierfür ist die Eröffnung des Innenohrs, wo die Hörschnecke und auch das Gleichgewichtsorgan beheimatet ist.

Richtig ist, Sie mit einem Antibiotikum und einem Cortisonpräparat zu behandeln.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Je nach Ausprägung, also Intensität und Dauer, des Schwindels, ist auch in Erwägung zu ziehen, das Implantat wieder zu entfernen und die Membran, die das Mittel- zum Innenohr trennt abzudecken.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Also ist es ratsam das Implantat ganz zu entfernen und nicht nochmal ein Wechsel. Kann damit gewährleistet werden das ich wieder stabil bin weil jetzt in diesem Zustand bin ich auf dauerhafte hilfe angewiesen

So wie ich es verstanden habe, hat ein erstes Implantat starke Beschwerden bereitet, ein zweites Implantat auch starke Beschwerden bereitet.

In diesem Fall würde ich auch zu einer Entnahme tendieren, zusehen, dass ich Sie stabilisiere und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt noch einen Anlauf unternehme.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Angenommen nach Entfernung des Implantats gibt es keine Verbesserung des Gleichgewichtes. Auf was könnte ich den operierenden Arzt noch hinweisen wovon die Störungen liegen könnten. Bei der zweiten Operation konnte keine Entzündung oder andere Komplikationen gefunden werden. Er weiß nicht wovon die Probleme kommen und ich habe mittlerweile große Angst das ich diese Störung nicht mehr los bekomme

Die Ursache ist leider häufig nicht gut greifbar, sodass man alles erdenkliche macht, um die Ursache zu beheben: Antibiotika, Cortison, Abdecken der Membran.

Man muss dazu sagen, dass das Gehirn Schwindel mit der Zeit kompensiert, sodass es auch ohne Behebung der Ursache zu einer Besserung kommt. Helfen kann hierbei physiotherapeutisches Schwindeltraining.

Je nachdem in welcher Einrichtung Sie sich befinden, sollte der eventuell auch an eine größere Klinik abgegeben werden (z. B. Universitätsklinikum).

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
In wie weit bin ich eingeschränkt wenn die herausnahme des Implantats diese Störung nicht behebt und ich diese schwindel Therapie machen muss. Darf ich Auto fahren, arbeite in der Gastronomie, bin Bergsteigerin. Wie lange dauert diese Therapie. Spielen vielleicht vorerkrankungen eine Rolle die erwähnt gehören. Zum Beispiel Psoriasis Arthritis, aufwachepilepsie, Masern mit sämtlichen begleiterkrankungen vor ca 5 Jahren.

Guten Morgen,

solange der Schwindel anhält sind Sie stark eingeschränkt: Auto / Fahrrad fahren, auf Gegenstände wie Leitern / Stühle und selbstverständlich auch auf Berge.

Eine Prognose über die Dauer abzugeben ist schwierig. Es gibt Verläufe, die eine rasche Besserung (binnen Tagen) zeigen und welche, die sehr lange dauert (Monate).

Begleiterkrankungen sind eher nicht von Relevanz, da ein klarer Bezug zu der Stapes-OP herrscht.

Guten Abend,

darf ich Sie höflichst bitten, eine Bewertung abzugeben.

Liebe Grüße,

A. Franz

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antworten. Ich denke das für morgen OP Nummer drei unter lokaler Betäubung geplant ist in dem man ein drittes noch kleineres Implantat einbaut oder es komplett entfernt und abwartet. Die Entscheidung liegt dabei bei mir was ich nicht entscheiden kann weil niemand weiß ob die Beschwerden danach weg sind oder ob ich nach der OP taub bin mit gleichgewichtsstörungen. Danke ***** ***** Grüßen

Guten Tag,

hat OP Nummer drei heute schon bei Ihnen stattgefunden? Wie ist es gelaufen? Hat der Operateur etwas verdächtiges festgestellt? Oder kann er prognostisch etwas sagen?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die Operation ist für morgen angesetzt. Ich weiß nur noch nicht was genau gemacht werden soll. Kleineres Implantat oder gänzliche Entfernung. Die Gleichgewichtsstörungen sind nach wie vor mit starkem drehschwindel bei Verlagerung des Körpers. Nach einer heftigen Kopfschmerzattacke heute hatte ich diesen drehschwindel über längeren Zeitraum. Ich kann nicht sagen ob ich mich für ein kleineres Implantat oder garkein Implantat entscheiden soll oder sogar jegliche Weiterbehandlung agsagen sollte, also keine OP und mich mit dem Zustand abfinden soll, ein Zustand bei dem ich aber auf fremde Hilfe angewiesen bin

Sie sollten sich mit diesem Zustand keinesfalls abfinden. Wenn ich eines machen kann, dann Ihnen Mut zusprechen, dass es ein passagerer Zustand ist und wieder weggehen wird. Es ist eine Frage der Zeit. Das Implantat zu entfernen, heißt nicht, dass Sie taub sein werden. Zur Not kann man Sie mit einem Hörgerät versorgen.