So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2018
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe seit 2 Monaten die Diagnose Psoriasis

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit 2 Monaten die Diagnose Psoriasis Arthritis und seit 2 Monaten nehme ich nun auch 4 Tabletten Salazopyrin (Sulfasalazin) täglich. Mein Rheumatologe hat mir gesagt, dass ich nun sehr vorsichtig sein muss bei Infektionskrankheiten (wie Erkältungen etc.), da dies ja ein Immunsuppresiva ist und es zu Superinfektionen kommen könnte, welche sehr schwerwiegend sein können. Nun habe ich geplant, morgen nach Ägypten in den Urlaub zu fliegen, da das meiner Haut und meiner Seele sehr gut tut. Heute Nacht bin ich nun erwacht mit Halsschmerzen, kein Fieber. Ich habe das Gefühl, da ist eine Erkältung im Anmarsch ist. Jetzt bin ich extrem verunsichert, was ich tun soll. Was ist, wenn ich wirklich eine Erkältung bekomme? Wie hoch ist die Gefahr, dass ich schwer krank werde? Muss ich die Reise tatsächlich canceln oder abwarten und einige Tage später nachreisen, wenn es doch nicht schlimm ist? Soll ich beim Arzt morgen früh noch ein Antibiotikum holen, falls es zu einer bakteriellen Infektion käme.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Treffen Sie diese Entscheidung bitte nach Bauchgefühl. Ich entnehme Ihren Worten, daß die Reise tatsächlich gut ist für Sie und damit auch Ihr Immunsystem insgesamt ist und daß eine Absage mehr Streß verursachen würde als alles andere. Pflegen Sie sich heute gut, mit viel Salbei-, Kamillen- und Cistrosentee. Sole und Betaisodona Mundantiseptikum zum gurgeln (einige Spritzer auf ein Glas Wasser und je 1 min gurgeln bekämpft Bakterien, Viren und Pilze), Emser Lutschpastillen, Vitamin C, Zinkorotat 2 x 80 mg, einer entlastenden bzw. entgiftenden Kost wie Haferflocken oder Kartoffeln, evtl. Heilerde. Ein Antibiotikum und etwas gegen Halsentzündung mitnehmen ist sinnvoll. Sulfasalazin ist jedoch moderat, was die Immunsuppresion betrifft. Und im Mittelmeerraum ist bei den meisten Menschen das Immunsystem leistungsfähiger. Möglicherweise kommen die Halsschmerzen auch vor Aufregung, zumal Sie das Thema im Hinterkopf haben. Außerdem ist es bei nicht wenigen Menschen so - ganz unabhängig davon welche Tabletten sie einnehmen, daß im Urlaub erst einmal eine Erkältung kommt. Insbesondere dann, wenn der Alltag stressig ist und sie unter Druck stehen.

Im Urlaub erlaubt man sich dann sozusagen, krank zu werden und dem Körper damit eine Entgiftungsphase zu geben.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Tel des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen eine erholsame Zeit !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Guten Tag Frau Hoffmann
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ja, Sie lesen das richtig heraus. Ich brauche den Urlaub dringend, da ich in den vergangenen Monaten sehr viel Stress hatte. Ich kenne das sonst eben nicht so von mir, dass ich im Urlaub krank werde. Aber vielleicht ist es wirklich psychisch, weil das in meinem Hinterkopf schlummert. Was müsste ich beachten, falls die Erkältung im Urlaub doch kommt. Wann müsste ich dort zum Arzt, wann müsste ich die Antibiotika einsetzen? Was für ein Antibiotika wäre das? Gibt es Antibiotika, die einfach gegen alle möglichen Bakterien wirken?
Mit freundlichen Grüssen
M. Plüss

Gern geschehen. Wenn die Erkältung doch kommt, dann machen Sie es genauso wie ich es oben beschrieben habe. Unterstützende Maßnahmen, damit sich der Körper rasch regenerieren kann und viel Ruhe, viel Flüssigkeit. Antibiotikum würde ich nehmen, wenn Sie Fieber bekommen, das von allein nach 2-3 Tagen nicht weggeht, oder wenn es sehr hoch ist. Man muß aber wissen, daß es bei Virusinfekten nichts nützt, sondern die Heilung behindert, weil es die Darmflora schädigt. Wenn es Schnupfen oder Husten ist, ist gelbes Sekret ein Zeichen für bakterielle Entzündung. Wenn dort ein Arzt vor Ort verfügbar ist, nehmen Sie das ruhig in Anspruch. Ein sogenanntes Breitbandantibiotikum wird Ihnen Ihr Hausarzt ohnehin geben, z.B. Cefuroxim. Haben Sie vor allem ein wenig Vertrauen, daß der Urlaub gut wird !

Danke für die Sterne !

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Liebe Frau Hoffmann
Vielen Dank für Ihre Informationen und Ratschläge. Das mit den Antibiotika ist mir klar, dass es nur gegen Bakterien nützt. Es wäre auch nur der letzte Notfallplan. Ich werde es geniessen.
Mit freundlichen Grüssen
M. Plüss

Super !