So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2015
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

ich habe vor ca 4 Woche schwer gearbeitet dabei zige

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe vor ca 4 Woche schwer gearbeitet dabei zige es bei mir einmal wie ein Blitz durch den Arm und auch im Bein. Danach hatte ich ein eletktriesire des Gefühl und beiden Körper Region was im Fuß auch jetzt noch da ist , im arm durch die Physiotherapie aber weggegangen ist. Jetzt habe ich mich damit allerdings so verrückt gemacht und selbst gegoogelt das das Schwere Krankheiten sein könnten usw dabei hab ich eine Panik Attacke bekommen was jetzt ca 3 Wochen her ist . Jetzt hab ich folgende Symptome zum einen eine Dauer Benommenheit die Abends oder auch morgens zu Anfang noch nicht so stark ist am Tag aber umso schlimmer was auch ziemlich nervig ist. Dazu hab ich starke Nackenschmerzen und eben noch das elektiesierende Gefühl im Fuß , dazu noch gelegentlich zucken in mehreren Körper Regionen. Jetzt frag ich mich was das sein könnte, mein Hausarzt meint es könnte phsychis sein aber auch von der Halswirbelsäule kommen , die Physiotherapeutez sagt das kommt vom Nacken und der Psychologie sag das ist die Psyche. Was ich jetzt glauben soll weiß ich nicht und das verunsichert mich ziemlich. Morgen hab ich noch einen Termin beim Neurologen. Liebe Grüße Henning

JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.

Customer: Ich bin männlich und 26 Jahre Alt. Das einzige Medikament was ich regelmäßig nehmen muss is Omeprazol gegen Sodbrennen

JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Customer:

Ne so hab ich eigentlich alles gesagt

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Abend,

ich habe gerade gesehen, daß Ihnen noch niemand geschrieben hat und möchte Ihnen daher weiterhelfen. Meistens sind solche Beschwerden eine Kombination aus körperlichen und seelischen /psychischen Komponenten. Das ist leicht zu begründen, denn innere Anspannung verursacht auch Muskelanspannung. Durch diese werden Nerven gedrückt und gequetscht sowie auch Knochen näher aneinander gedrückt als sie eigentlich sein sollten. Wenn das an der Wirbelsäule passiert, werden die Nerven, die seitlich aus dem Wirbelkanal kommen dabei oft gedrückt und das kann verschiedene Symptome verursachen. Die Beschwerden im Bein können daher von der Lendenwirbelsäule her kommen, weil dort der Ischias austritt, der das ganz Bein versorgt. Das elektrosierende hat mit den Nerven zu tun. Sie sehen, die Physiotherapie hilft, vor allem gegen die Muskelverspannungen. Dann werden auch Knochen und Nerven wieder entlastet. Daß Sie deswegen eine Panikattacke bekommen, zeigt, daß Ihre Psyche unter Druck steht. Eine Panikattacke kommt nicht von ungefähr und ist meist die Entladung, wenn einem etwas zu viel wird, nachdem man lange schon ein zu großes Päckchen getragen hat.

Es kann gut sein, daß Sie sich nicht im Vollbesitz Ihrer Kräfte fühlen, weil eine Erschöpfung oder Depression nun nach der Panikattacke richtig zutage gekommen ist.

Was Ihre 3 Fachleute sagen stimmt. Es spricht meist jeder für sein Fachgebiet. Aber das ist kein Entweder-Oder, sondern ein Sowohl-Als-Auch. Alle wollen Ihnen nur helfen.

Wenn Sie das Sowohl-Als-Auch verstehen, brauchen Sie sich nicht verunsichert zu fühlen.

Der Neurologe wird nun die Beeinträchtigung der Nerven geprüft haben.

Für Sie kommt es darauf an, daß Sie für Körper und Seele gut sorgen. Körperlich mit der Physiotherapie und nur gut verträglicher Belastung.

Psychisch mit Streßmanagement, so daß Ihnen die Dinge nicht zuviel werden. Das schützt vor Panikattacken.

Schauen Sie hier mal hinein:

https://www.liebscher-bracht.com/wissen-uebungen/videouebungen/#

Es gibt viele Übungen, die man selbst machen kann für Knochen, Muskeln und Nerven. Meist hilft das schon gut, wenn man weiß wie man sich selbst helfen kann. Die Übungen sind auch auf You Tube zu finden.

Für die Psyche gibt es z.B. progressive Muskelentspannung, das kennt Ihr Psychologe. Oder eine Möglichkeit z.B. in dieser Art :

https://www.kimfleckenstein.com/shop/hypnose-mp3/resilienz-training/

https://www.kimfleckenstein.com/shop/hypnose-mp3/panikattacken-bekaempfen/

Je 30 mal hintereinander zum Einschlafen laufen lassen.

Ich hoffe, hiermit zur Klärung beigetragen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2015
Erfahrung: Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.