So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2097
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Bei mir hat sich eine Analfistel gebildet .ein Abszess war

Kundenfrage

bei mir hat sich eine Analfistel gebildet .ein Abszess war im Darm über dem Schließmuskel . die Fistel bohrte sich durch den Schließmuskel und aussen entstand auch ein riesiger Abszess ,so das ich nicht mehr sitzen konnte.in der ersten OP entfernte man mir den Abszess draußen zwischen den Pobacken.Gut gelaufen! Man legte mir auch eine Drainage in den Fistelgang damit der Eiter auch von innen ablaufen kann. Die 2. OP sollte die Fistel nun von innen verschliessen. man sagte mir: es würde einmal im oberen teil der Fistel etwas zusammen genäht. aber am wichtigsten sei auf dem Schließmuskel ein Läppchen zu nähen, damit der Kanal von innen geschlossen ist.neben dem After(ca1,5 bis 2,0cm)kommt das ende der Fistel raus.Die Öffnung hat man wohl auch noch ein wenig ausgekerbt . sieht schon gewaltig gross aus(1,5 bis 2,0 cm im Durchschnitt ). Diese Wunde bleibt ja auch auf, muss von innen nach aussen heilen.So wie ich das sehe, aufgrund der 1 OPdauert das bestimmt Monate . Das zur Vorgeschichte.Nach 8 tagen der OP hatte ich einen Nähfaden des Läppchen aus meinem After baumeln.An dem Tag musste ich eh in die Klinik .Dort sagte man mir, das Läppchen sei mit mehreren Fäden genäht worden.das Läppchen ist ja relativ klein, viewiele Fäden man dazu braucht ,weiss ich natürlich nicht. Das Schlimmste wäre ,wenn das Läppchen nicht mehr da wäre. dann müsste ich noch mal operiert werden , da der Fistel Eingang zu sein muss. ist mir auch logisch.man hat aber keine Möglichkeit per CT oder MRT das zu sehen. Mit der Kamera durch den Afternachzuschauen ist ein paar Wochen zu früh, man würde mehr im Moment beschädigen. Muss erst mal weiter abheilen.Soweit sogut, verstehe ich alles.(auch wenn sich die Angelegenheit schon seit Mai hinzieht, und doch die Einschränkungen im Tagesablauf gross sind). soll also die nächsten 5-6 Wochen zur Kontrolle 1mal die Woche kommen. Problem sei und Schwierigkeiten können auftreten, wenn der Kot nicht nur aus dem After kommt, sondern auch aus der Fistel, weil der Kot natürlich auch dann in das Gewebe des Schließmuskel gelangen könnte, was auch zu Vergiftungen und anderen Problemen führen kann. Meine Frage ,wenn sie keine weiteren haben, ist folgende: Wenn das Läppchen sich gelöst hat , habe ich doch jetzt ständig die Befürchtung ,das auch Kot durch die Fistel laufen kann und irgendwelche Entzündungen entstehen können. würde mich freuen von Ihnen zu hören. Peter Siebenborn
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Männlich,59 Jahre, Medikamente:Pantoprozol,Luftspray für COPD,seit 3 Jahren,Novalgin Tropfen für die Schmerzen wegen der Fistel OP
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: wüsste ich im Moment nicht.
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 23 Tagen.

Guten Morgen,

wenn ich Sie richtig verstehe, ist Ihre größte Sorge, ob das Läppchen dort angeheilt ist, wo es hingehört, richtig?

Sonnst bitte Bescheid geben ...

Also nach 8 Tagen werden die Fäden nicht mehr gebraucht, um das Läppchen an Ort und Stelle zu halten. schon nach 3 Tagen ist das Läppchen mit der Umgebung "verkelbt", allerdings nimmt die Festigkeit dieser "Verlebung" im Laufe der Zeit weiter zu und damit dies abgesichert ist, sind die Fäden sinnvoll. Das Läppchen ist aber wie man Ihnen schon sagte, mit mehrern Fäden festgenäht, mindestens 4 normalerweise.

Dass sich Fäden lösen, ist auch nicht ungewöhnlich. Das Gewebe, in dem genäht wird ist ziemlich locker durch die vorangegangene Entzündung. Man kann nicht sehr tief stechen, weil das zu Problemen führen würde, also sticht man tief genug, damit es möglichst hält, aber nicht zu tief, um Probleme zu vermeiden. Dass sich dabei ab und zu ein Faden innerhalb von ein paar Tage löst, kommt vor und ändert am Ergebnis nichts.

Ich kann Sie also beruhigen: Der Faden ist kein Grund zur Beunruhigung.

Alles Gute und gute Besserung

Dr. Schaaf

_______________

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 18 Tagen.

Guten Morgen,

Sie haben meine ausführliche Antwort noch nicht bewertet.

Bitte seien Sie fair und holen Sie dies jetzt nach!

Gern stehe ich auch für Rückfragen zur Verfügung.

Vielen Dank