So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30324
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Am Kommenden Montag bin ich zur Zirkumzision angemeldet. Bin

Diese Antwort wurde bewertet:

Am Kommenden Montag bin ich zur Zirkumzision angemeldet. Bin 89 Jahre. Muß ich Eliquis absetzen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Männich, 89 Jahre. Geerinnungshemmer Eliquis.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nein, sonst alles ok!

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Für kleine Eingriffe muss man Eliquis nicht absetzen. Falls bei Ihnen aber stärkere Blutungen zu erwarten sind, weil Sie starke Verklebungen haben, wäre es sinnvoll, Eliquis zwei Tage vor der OP abzusetzen und am Tag danach wieder einzunehmen, Studien zeigen, dass dann die schützende Wirkung von Eliquis noch ausreicht, aber keine ernsteren Blutungen auftreten.

Es entscheidet immer der operierende Arzt, aber der sollte sich mit dem Hausarzt kurz schließen. Leider gibt es Urolog(inn)en, die ein einwöchiges Absetzen fordern. Das ist in keiner Hinsicht gerechtfertigt!

Wenn man leitliniengerecht nur höchstens drei Tage absetzt, muss keine Überbrückung mit Heparin erfolgen, was Kosten und mögliche ernste Nebenwirkungen erspart. Falls Ihr Operateur eine längere "Auszeit" fordert, bitten Sie ihn bitte, sich mit Ihrem Hausarzt oder Kardiologen kurz zu schließen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.