So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30539
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, Mein vater hatte ein chondrosarkom am sternum, woher

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Mein vater hatte ein chondrosarkom am sternum, woher kommt sowas aggresives? Was ist der Auslöser für so ein chondrosarkom?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Er war 72 jahre als das festgestellt wurde
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also mit 72 jahren ist das chondrosarkom am sternum festgestellt worden, 2016 riesen op in uni klinik mit kompletter entfernung des sternums und den 2 unteren rippen, titan protese eingesetzt, hautverpflanzung von oberschenkel, nun mit 75 jahren ist er gestorben da metastasen jetzt überall waren, leber, lunge, knochen,

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Der Tod Ihres Vaters tut mir wirklich Leid!

Es entstehen jeden Tag in unseren Körpern Krebszellen, die unser Immunsystem mehr oder weniger zuverlässig abtötet. Je älter wir sind, umso häufiger passiert das. Alle unsere Gewebe werden ja regelmäßig erneuert, und das geht eben nicht immer so, wie wir möchten. Wenn das Wachstum dann unbegrenzt statt gezielt ist, ist Krebs entstanden, und das kann leider in jedem Gewebe passieren.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also wenn man das immunsystem hochgefahren hätte wären die metastasen nicht entstanden? Er war sein leben lang selten krank, fast nie erkältet, da müsste doch eigentlich immunsystem gut gewesen sein? Nach der riesen op 2016 hatte er öfters gleich eine lungenentzündung..

Nein, so simpel ist es leider nicht. Es kommt nicht auf das allgemeine Immunsystem an, denn sehr gesunde Menschen, die auch gesund leben, erkranken trotzdem an Krebs. Es versagen nur leider die Reparaturmechanismen, die Krebszellen vernichten. Jede Zellart kann ja mal versagen,

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Okay.danke

Sehr gern geschehen!