So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2102
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich leide seit über 8 Wochen an starkem Juckreiz an den

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich leide seit über 8 Wochen an starkem Juckreiz an den Ober- und Unterarmen. Habe Decoderm, Solventol, Physiogel eingecremt, (Hausärztin). Die Dermatologin sagte, sie sähe nichts verschrieb mir Cetirizin. Hat nichts geholfen. Gegen Bluthochdruck nehme ich Bisohexal und Lixiana. Was soll ich tun. Welchen anderen Arzt aufsuichen?? Danke für Ihre Antwort!
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 82 Jahre und meine recht gesund zu leben.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ja, seit der Einnahme von meinem Blutdruck Mitteln habe ich eine diagnostizierte "Poliyneuropathie", gegen die man angeblich nichts machen kann. an den Zehen.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Wenn gar keine Hautveränderungen vorhanden sind, spricht man von "Pruritus sine materia". Dieser kann vielfältige Ursachen haben: Medikamente, innere Erkrankungen, inneren Anspannung durch Streß jeglicher Art. Sie finden einige Artikel, wo das im Einzelnen beschrieben ist:

https://flexikon.doccheck.com/de/Pruritus_sine_materia

https://www.netdoktor.de/symptome/juckreiz/

Daraus leitet sich ab, daß eine gründliche Untersuchung Ihres ganzen Körpers angezeigt ist, um zu sehen, ob körperliche Ursachen zu finden sind.

Die Medikamente kann man verändern. Manche Menschen vertragen die chemischen Stoffe nicht gut, das kann zu Juckreiz führen. Daher wäre es eine einfache, aber wichtige Maßnahme, daß man Ihnen gegen den hohen Blutdruck andere Medikamente gibt und sieht, ob der Juckreiz dann noch besteht.

Gehen Sie bitte auch in sich und überlegen Sie, ob Sie in irgendeiner Weise unter Streß und inneren Spannungen stehen, ob es in Ihrem Leben etwas oder jemanden gibt, womit Sie nicht gut zurecht kommen. Hier kann es hilfreich sein, ggf. Änderungen vorzunehmen, Gespräche zu suchen, mit den involvierten Personen oder auch einem/r Psychologen/in.

Äußerlich kann folgende Rezeptur helfen: Thesit 5% - Liniment. aquos. ad 100,0, wenn die Haut trocken ist, auch in einer mehr fettenden Grundlage. Der Wirkstoff ist speziell gegen Juckreiz. Statt Cetirizin können Sie sich versuchsweise Rupafin verordnen lassen: bei Juckreiz , der durch innere Spannungen bedingt ist, hilft dies teils recht gut.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Ich wünsche Ihnen baldige Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Guten Tag,

Sie haben meine Antwort gelesen. Leider fehlt mir von Ihnen noch eine Bewertung mit 3 bis 5 Sternen, damit meine Honorierung durchgeführt werden kann wie oben beschrieben. Ich hoffe, daß Sie mir diese zugestehen. Bitte daher um Erledigung !

MFG Dr. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.