So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2238
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe Blasenentzündung mit sichtbarem Blut.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe Blasenentzündung mit sichtbarem Blut im Urin. Ich war gestern beim Notdienst. Mir wurde Monuril verschrieben. Dies habe ich gestern um 17.30 Uhr genommen. Gegen 23 Uhr wurden die Beschwerden etwas besser. Seit heute morgen wieder schlimmer. Blut ist immer noch sichtbar. Soll ich weiter Aqualibra und Canephron nehmen und bis morgen abwarten oder soll ich heute nochmals zum Notdienst? Mfg
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 55 Jahre, weiblich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Customer: Medikamente: Vorbeugend für Blase Canephron, d-Mannose. Gestern Monuril und Aqualibra. Wiederkehrende Blasenentzündungen seit 2,5 Jahren. Blasenspiegelung i.o. Vor 1 Jahr

Guten Morgen,

Monuril wird über mehrer Tage ausgeschieden und hat die beste Resistenzlage, deswegen würde ich Ihne empfehlen, jetzt viel zu trinken was ja über Nacht nicht passiert ist - und bis zum späten Nachmittag zu warten. Bei anhaltendem Blut und Schmerzen, gehen Sie besser noch mal in die Notfallsprechstunde.

Gute Besserung

---------------------

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich befürchte langsam, dass sich bei mir eine IC entwickelt haben könnte. Hätte man dabei auch ständig Leukozythen im Urin?

Hier finden Sie sehr umfangreiche Infos zur IC

https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/043-050p_S2k_Diagnostik_Therapie_Interstitielle_Cystitis_2018-10.pdf

aber verraten Sie mir doch, wie Sie darauf kommen, dann kann ich Ihnen vielleicht weiterhelfen.

Ich nehme an, Sie haben immer wieder Blasenentzündungen? Brauchen immer wieder Antibiotika?

Sind Sie schon mal geimpft worden gegen BLasenentzündung?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich nehme seit über zwei Jahren im Abstand von ca. 2 Monaten Antibiotika. Ich wurde im April geimpft. Gefühlt ist diese Entzündung immer da. Die Schmerzen sind allgegenwärtig. Vom Frauenarzt habe ich Östrogene in Form von Zäpfchen bekommen. Auch dies brachte keine Erleichterung. Lediglich Antibiotika bringt für einige Zeit Besserung bis zum nächsten Ausbruch der Entzündung.

Darf ich fragen, wie alt sie sind, wie lange Sie mit Ihrem jetzigen Partner zusammen sind und welche Antibiotika sie schon genommen haben?

Waren Sie schon beim Urologen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich bin 55 Jahre alt, alleinstehend, keine sexuellen Kontakte. Ich war bei zwei Urologen. Antibiotika: Monuril, Ampicillin, Cotrim, Amoxicillin, Trimethoprim. Allerdings immer nur 3-5 Tage. Ich habe das Gefühl, dass es nie ausreichte. Länger habe ich es allerdings nicht erhalten.

Ok

Als Mittel der ersten Wahl - weil sie statistisch gesehen die beste Resistenzlagen haben - werden Monuril und Nitrofurantion empfohlen. Wenn das Monuril bis heute Nachmittag nicht anschlägt, würde ich Ihnen deshalb emfpehlen, den Notdienst um eine Verordnung von Nitrofurantion zu bitten. Die Resistenzbestimmung macht der Notdienst nicht, dazu müssten Sie erneut zum Urologen gehen.

Alle weiteren Schritte hängen dann vom Befund ab:

Wenn der Urologe noch Keime nachweisen kann, wäre eine Resistenzbestimmung sinnvoll, um sicher zu gehen, dass ein geeignetes Antibiotikum eingesetzt wird.

Wenn keine Keime gefunden werden, kann man entweder von einer nicht-bakteriellen Entzündung ausgehen oder man wartet auf die nächste Entzündung und bestimmt dann vor Einnahme des Antibiotikums die Keime.

Es gibt auch Schemata für eine Dauerbehandlung, aber auch darüber müsste dann der Urolog entscheiden.

Weitere Optionen: den anderen Impfstoff versuchen, kann durchaus die richtige Entscheidung sein.

Weitere Option: Abklären, was sich vor 2 Jahren an Ihrem Immunsystem geändert hat und über den Weg der Stärkung des Immunsystems versuchen, das Problem in den Griff zu bekommen.

Bitte fragen Sie anch, wenn Sie weitere Infos brauchen...

Ich hänge Ihnen die offiziellen Emfehlungen für die Langzeitprävention an - das ist eine Tabelle mit den in Frage kommenden Antibiotika in alphabetischer Reihenfolge - das könnten Sie dann ggf. auch mit Ihrem Hausarzt besprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank. Kann ich eventuell noch bis morgen warten mit dem Arztbesuch, auch wenn Nachmittag noch Blut im Urin ist? Die Notdienstzentren in der niederbayerischen Provinz sind ziemlich überlaufen und ich weiß nicht, ob ich mich 2 - 3 Stunden auf einen kalten Stuhl zum warten setzen kann.

Ja, können Sie. Wobei die Praxen in Landshut am Sonntagabend meist nicht überlaufen sind. Sie sollten Sie halt ggf an eine KV-Bereitschaftspraxis wenden, nicht an die Notaufnahme der Klinik. Das müsste mit maximal 30 Minuten klappen, vor allem so gegen 20 Uhr. Die Praxen sind bis 21 Uhr besetzt.

Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ok, vielen Dank für Ihre Infos und Ihre Bemühungen.

Gern geschehen, gute Besserung