So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2145
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo! Seit bereits ca. 10 Monaten habe ich Kopfschmerzen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Seit bereits ca. 10 Monaten habe ich Kopfschmerzen, welche aber nur eine bestimmte Stelle an der rechten Kopfseite betreffen. Ich bin 51 Jahre alt, weiblich, hatte bereits 2x Krebs im Unterleib. Ich nehme Medikamente gegen Depressionen. Seit 45 Jahren kenne ich alle Zahlen auf ungarisch, diesen Urlaub dort, konnte ich nicht mal mehr bis 10 zählen. Könnte ein Tumor im Gehirn die Ursache sein, oder muss ich mit einer Demenz rechnen???
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich wüsste jetzt nicht, was noch zu erwähnen wäre. - Ach doch, ich rauche Filterzigarellos. Bis 12 Stück am Tag.

Guten Morgen,

danke, ***** ***** sich an uns wenden.

Offenbar liegen hier zwei Probleme vor. Ob sie zusammen hängen, kann man so nicht sagen. Ihre Vermutungen sind durchaus berechtigt und sollten fachärztlich abgeklärt werden Der richtige Ansprechpartner ist hierfür der Neurologe.

Die meisten Neurologen können auch die Durchblutung der Halsschlagadern messen, wasin Ihrem Falle sinnvoll wäre, um eine Arteriosklerose als Ursache der Beschwerden auszuschließen.

Haben Sie denn überhaupt schon irgendetwas unternimmen wegen der Beschserden? Was sagt Ihr Hausarzt?

Liebe Grüße

!!! Ihre Antworten und Rückfragen kosten natürlich nichts extra. Sie dürfen so ausführlisch schreiben wie Sie wollen !

Haben Sie Fragen zu dem, was ich Ihnen geschrieben habe?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Mühe!
Bei meinem Hausarzt war ich vor knapp 6 Monaten, da bestand mein Schmerzproblem bereits über 3 Monate. Er hat wohl damals einen Hinrnscann in Erwägung gezogen, aber es nicht ausgesprochen. Wenn es nicht anders / besser wird, solle ich wiederkommen - sicherlich war das Budget schon ziemlich ausgereizt...
So geht es mir auch bei meinem Orthopäden - bestenfalls bekomme ich ein Rezept für Schmerztabletten.
Die kann ich mir auch selber kaufen, und muss dafür nicht stundenlang in Wartezimmern sitzen!
Dass ich plötzlich Wörter nicht mehr weiß, habe ich erst kürzlich bemerkt!

Die Überweisung zum Neurologen ist nicht von irgendeinem Budget abhängig. Der Neurologe ist dann auch der, der ein CT oder MRT veranlassen sollte - er hat damit wiederum kein Budgetproblem. Bitte gehen Sie zum Hausarzt, sagen Sie ihm dass Ihr Problem immer noch besteht und ejtzt auch noch das Problem mit den Wörtern hinzu gekommen sind. Und wenn er dann nicht von sich aus die Untersuchung durch den Neurologen vorschlgt, dann sagen Sie ihm , dass Sie jetzt die Überweisung wollen - das ist Ihr gutes Recht und alles spricht dafür, dass das eine vernünftige Entscheidung ist.

Bitte setzen Sie sich durch - 10 Monate sind einfach zu lang.

Alles Gute und gute Besserung

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ganz vielen, lieben Dank!!!
Sie haben mir sehr geholfen!
Nun weiß ich, dass ich das Problem doch lieber noch einmal angehen sollte, als es einfach hinzunehmen.
Bin sehr gespannt, ob mich demnächst auch andere Ärzte genau so ernst nehmen, wie Sie!
Nochmals vielen Dank!!!

Gern geschehen.

__________________

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.