So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 15949
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ein freundliches Hallo, ich bin 45 Jahre, weiblich,

Kundenfrage

Ein freundliches Hallo,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: ich bin 45 Jahre, weiblich, Schlaftabletten seit 1 Woche.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Hier nun meine Frage. Ich bin seit ca. 3 Jahren durch Gründung meiner eigenen Firma unter Dauerstress. Erste Symptome waren Magen Darm Probleme, kleine Schwindelattacken, hoher Puls. Anfang des Jahres habe ich im Urlaub meine erste Panikattacke gehabt- Einmalig. Die Folgen begleiteten mich- Herzrasen, Angst vor einer weiteren Attacke. Nichtsdestotrotz habe ich immer weitergearbeitet und mich am Tag auch wirklich gut gefühlt. Nur zum Abend und an den Wochenenden, wenn es ruhiger war kamen die Ängste, immer begleitet durch einen Puls über 100 ( Blutdruckwerte waren immer normal)Mich nervten nur die Kopf-freien - Tage, weil sich dann der Puls und damit das Gedankenkarrusell nicht abstellen lies. Vor 4 Wochen habe ich mit einer Oxyvenierung angefangen, ich fühlte mich sofort besser und entschied (gegen den Arzt) die Oxyvenierung zu unterbrechen und einen 8 tägigen Urlaub mit meiner Familie anzutreten. 4 Tage war alles gut, dann merkte ich wie es sich wieder „hochschaukelte“. Dann zu Hause fand ich keine Ruhe mehr. Extreme Rastlosikeit, der Puls rast - den ganzen Tag und lässt mich nicht schlafen. Nun habe ich angefangen 1 Schlaftablette am Abend zu nehmen. Diese lässt sofort den Puls runtergehen und ich kann wenigstens etwas schlafen. Es scheint kein tiefer Schlaf zu sein. Wache ich zwischendurch auf ist sofort der Puls wieder merkbar. Am Tag ist es auch so. Könnte mir ein Betablocker helfen?
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  A Stein hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Ich freue mich,Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Wie geht es Ihnen heute?

Wie ist Ihr Puls aktuell?

Welche Schlaftablette nehmen Sie zur Zeit? In welcher Dosierung?

Von einem Betablocker würde ich Ihnen (eher) abraten!

Ich werde Sie zu Alternativen informieren, wenn ich Ihre Antwort auf meine Rückfragen gelesen habe!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Experte:  A Stein hat geantwortet vor 9 Monaten.

Guten Morgen,

Ich würde gerne bei Ihnen Anfragen,ob Sie meine Nachricht und meine Rückfragen bereits gelesen haben?

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ja, ich hatte auch geantwortet? ( nach ihrer ersten Antwort)
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Heute, wie auch die anderen Tage. Sehr erregt und hyperaktiv, ohne mich lange auf etwas konzentrieren zu können. Ich nehme Zopiclone als Schlafmittel.
Experte:  A Stein hat geantwortet vor 9 Monaten.

Guten Abend!

Also auf meine Rückfragen hin kann ich keine Antwort Ihrerseits lesen!

Vielleicht dies ein technisches Problem?

Oder könnte es sein,dass Sie mehrere Fragen gestellt haben und mir in einem anderen Fragenfenster geantwortet haben?

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Experte:  A Stein hat geantwortet vor 9 Monaten.

Guten Morgen!

Darf ich nachfragen, ob meine Nachricht Sie erreicht hat?

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein