So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1952
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn Jannik ist knapp

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Sohn Jannik ist knapp 3,5 Jahre und wurde am 31.8. und nochmal am 10.9 von je einer Zecke gestochen. Die Zecken wurden von mir entfernt, allerdings war die am 10.9. nur am Hinterteil erfassbar und war beim Entfernen mit einer gebogenen Pinzette zerrissen. Er hat schon die ganze Woche leichte bis mittlere Bauchschmerzen die immer wieder schwinden und stärker werden. Ab heute Abend nun hat er auch kurz über Kopfweh geklagt und hat nun 38,1 Grad Fieber.
Ich habe starke Befürchtungen das er jetzt mit FSME kämpft und evtl. sogar von der zweiten mit Borreliose infiziert ist. Lassen wir die Borreliose erst mal bei Seite. Zum guten Schluss gehen diese Woche auch noch im Kindergarten viel grippale Infekte um (50% der Kinder sind krank). Es ist wie immer bei unseren Kindern Freitag Abend wenn Sie erkranken...
Ab wann muss ich sofort zum Arzt / Krankenhaus?
Bitte helfen Sie mir den Zeitpunkt zum dringend notwendigen Arztbesuch zu definieren. Ich muss mit dem Kleinen dann ggf. ins Krankenhaus fahren da unser Kinderarzt erst wieder ab Montag erreichbar ist.Über eine stützende Hilfe bin ich Ihnen sehr dankbar.Dominik ZillerWie kann man außer mit Bettruhe den Kleinen unterstützen?

Guten Abend,

das naheliegendste ist einer der Infekte aus dem Kindergarten. Die Borreliose kann zwar das Stadium 1 überspringen und gleich mit Stadium II auftreten (grippeartige Symptome), aber dafür wäre es etwas früh. Daher geht es mehr um die Frage der FSME.

Hier finden Sie diese beschrieben:

https://www.zecken.de/de/was-ist-fsme

Schauen Sie sich Stadium I und II an: wenn das Fieber höher wird, die Kopfschmerzen stärker und noch Nackensteifigkeit hinzukommt, dann sollten Sie umgehend in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses fahren.

Im Zweifelsfall kann gleich untersucht werden, ob das Virus in Blut oder Hirnwasser vorhanden ist.

Nach 3 Tagen ist es allerdings wirklich noch sehr früh für FSME, die Inkubationszeit ist 1-2 Wochen.

Schauen Sie auch nach, ob Sie überhaupt in einem Endemiegebiet leben, zu Ihrer eigenen Beruhigung.

https://www.impfen.de/zecken/fsme-virus/

https://www.gesundheitsinformation.de/fruehsommer-meningoenzephalitis-fsme.2084.de.html?part=folgen-7q

Zur Unterstützung: die Hauptsache ist, daß Sie ihm Ruhe, Geborgenheit und Sicherheit vermitteln. Er sollte sich bei Ihnen gut aufgehoben fühlen und ausreichend schlafen. Ansonsten behandeln Sie den Infekt: ausreichend trinken, Kamillen-, Pfefferminz-, Fenchel-Anis-Kümmeltee, Schonkost, vielleicht etwas Vitamin C, Holundersaft mit Citrone usw. Wenn er Montag nicht wieder fit ist, dann ist eine Auszeit vom Kindergarten gut.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mi 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihrem Kleinen baldige Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo nochmal, da die erste Zecke vor 2 Wochen zugebissen hat, wir ein FSME-Risikogebiet seit 2019 sind und er im übrigen seit Vorgestern sehr Müde ist, kommt die FSME-Infektion in meine engere Wahl. Ich habe sehr viel bedenken über den Ausgang der Krankheit. Ich werde Ihren Rat annehmen und auf Fieberhöhe, Kopfschmerzstärke und Nackenstarre achten. Danke Ihnen.

Gern geschehen. Ich hatte mich jetzt mehr auf die letzte Zecke fokussiert. Aber Sie haben recht: die erste kann es natürlich auch übertragen haben. Gehen Sie bitte ganz nach Ihrer Intuition: wenn Sie den Impuls verspüren, in eine Klinik zu fahren, dann tun Sie das. Wenn Sie sich selber immer mit der FSME Frage beschäftigen, dann haben Sie selbst keine Sicherheit. Das strahlt auf Ihren Kleinen und seine Genesung aus. Wenn Sie das Bedürfnis haben, es auch ohne weitere Verschlechterung abzuklären, ist das durchaus legitim, und Sie können das am Wochenende in der nächsten Kinderklinik tun.

Danke für die Sterne ! Alles Gute !