So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo ich bin 38 Jahre, männlich, 1,76 m und wiege zur Zeit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich bin 38 Jahre, männlich, 1,76 m und wiege zur Zeit 78 kg. Ich habe seit nun ca.*****#228;ndig Kopfschmerzen und schwindel. Ich war auch schon bei meinem Hausarzt. Dieser gab mir Ibu 600 und das war's. Da der Schwindel und die Kopfschmerzen, trotz Einnahme der Medikamente , immer noch da sind. Mach ich mir nun doch Sorgen. Ob es nicht etwas schlimmeres dein könnte. Was ich auch noch bemerkt habe das ich durch drehen des Kopfes die Schmerzen zum Teil auslösen kann. Des weiteren habe ich das Gefühl, dass wenn ich mich bücke, ich ein drücken im Gesicht der nasen nebenhölen und Wange bekomme. Nun zu meiner Frage: sind das noch normale Kopfschmerzen oder vielleicht doch etwas ernsteres? Über eine Antwort würde ich mich freuen.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Habe ich bereits siehe Nachricht 1.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ja ich bin ein Angstpatient und neige zur hyperhontrie.

Lieber Ratsuchende,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen bei Ihrer Beschwerde weiterhelfen.

Ich behandle in meiner Praxis viele Menschen mit Schwindel und weiß, dass Schwindel viele Ursachen haben kann: das Gehirn, die Ohren, die Augen, der Blutdruck / Blutzucker, nicht zuletzt auch die Halswirbelsäule. Zusammen mit Ihren Kopfschmerzen und der Tatsache, dass Sie durch Drehen des Kopfes die Schmerzen auslösen können, lenkt den Verdacht relativ eindeutig aus Ihre Halswirbelsäule.

Diese soltle durch einen Orthopäden oder Chiropraktiker behandelt werden, wenn die Beschwerden durch folgende Maßnahmen nicht besser werden:

- Wärmtherapie der Halswirbelsäule / Schulter-Nacken-Muskulatur

- Entspannungsbäder

- leichte Eigenmassagen

- bedarfsgerechter Gebrauch der Schmerzmittel (Ibu 600).

Das mit dem Bücken vergesellschafte Drücken im Gesicht kann ebenfalls mit der Halswirbelsäule zusammenhängen, aber auch ein Symptom einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung sein. Waren Sie erkältet? Haben Sie Schnupfen?

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet worden sein, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich Teile des Honorars für meine Arbeit. Auch nach Bewertung können Sie noch Rückfragen oder Verständnisfragen stellen.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Nein eine Erkältung hatte ich in der letzten Zeit nicht. Auch einen Schnupfen habe ich derzeit nicht. Wie ich vergessen habe zu erwähnen, dass ich auch leichte schmerzen im linken Ohr und ab und zu ein drücken in den augen habe. Spricht dies auch für die halwirbelsäule oder für etwas anderes?

Auch Schmerzen am Ohr bzw. im Gesichtsbereich können ursächlich einer HWS-Beschwerden sein. Ohrenschmerzen sind dabei recht typisch und häufig.

Viele Patienten kommen mit Ohrenschmerzen in meine Praxis und es kristalisiert sich ein HWS-Problem heraus.

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für ihre Hilfe.