So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1964
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Meine Tochter 7 Jahre alt hat sich vor ca 10 Tagen am Bauch

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Tochter 7 Jahre alt hat sich vor ca 10 Tagen am Bauch Mückenstiche eingefangen. Leider hat sie sehr gekratzt, so dass bakterielle Entzündung dazu kam. Irgendwie leider 2 Tage später auch am bein. 2 Tage hatten wir mit tyrosur behandelt, dann letzten Mittwoch zum Kinderarzt. Bekamen fusidinsalbe. Darauf wurde es besser am Bauch. Am bein nicht. Samstag und Sonntag wurden am bein aus einer Stelle 4 bis 5. Alle mit kleinen Bläschen. Bereich ist insgesamt am bein handteller groß. Sonntag zum Notdienst. Seit Sonntag Abend dann amoxilin saft zusätzlich. Es wurde zwar Gott sei dank nicht schlimmet, aber am bein der Bereich ist unverändert. Bläschen heilen nicht ab. Wie lange dauert das bei antibiotika salbe und saft ? Müsste es nicht besser sein? Wann sollten wir nochmal zum Arzt? Fieber hat sie nicht.

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder sind die nach den Stichen entstandenen Herde eine bakterielle Infektion. Mit kleinen Bläschen heißt das kleinblasige Impetigo, wird meist von Streptokokken verursacht. Denkbar ist, daß Amoxicillin dagegen nicht wirksam ist.

Sinnvoll ist ein Abstrich mit Bestimmung der Bakterien einschließlich der sog. Resistenzen, d.h. es wird ausgetestet, welche Antibiotika wirksam sind und welche nicht. Die zweite Möglichkeit ist, daß Ihre Tochter eine Immunreaktion auf die infizierten Stiche, d.h. auf die Bakterien entwickelt hat. Diese kann sich als Fernreaktion an den Beinen im Sinne eines Ekzems = ähnlich Neurodermitis

zeigen. Da kann durchaus Bläschenbildung dabei sein. Juckreiz ist hier kein Unterscheidungskriterium, weil bei Kindern Ekzeme oft nicht jucken.

Nach 2 Tagen müßte man einen Effekt von Amoxicillin merken. Zum Arzt gehen ist auf jeden Fall sinnvoll, am besten zum Hautarzt, damit eine Unterscheidung zwischen Impetigo und Ekzem getroffen werden kann. Ein Ekzem wird mit Cortison behandelt, z.B. Advantan- oder Dermatopcreme. Die Heilungschancen sind gut, wenn das Immunsystem nach Behandlung der inifzierten Stiche zur Ruhe gekommen ist.

Sie können auch gern Fotos anhängen.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihrer Tochter rasche Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank, ***** *****änge zur besseren Beurteilung Bild an.

Danke. Die Bläschen haben gelben Inhalt, d.h. Bakterien können im Spiel sein. Aber die für Imetigo typische honiggelbe Farbe fehlt.

Einen Abstrich für das Labor würde ich auf jeden Fall anraten. Dann empfehle ich Aureomycinsalbe 3 x tgl., am besten mit feuchtem Verband (Rondomoll, Mullbinde, mit Wasser anfeuchten). Aufgrund des Bildes würde ich hier auch einen Herpes noch mit in die Überlegungen einbeziehen. Typisch sind die Stadien: Bläschen - Pusteln (haben Sie jetzt) - Krusten (beginnt sich an einer Stelle zu formieren). Herpes ist eine Viruserkrankung, bei der Antibiotikum nicht wirken kann. Die richtige Behandlung wäre Aciclovircreme

4 x tgl., allerdings ist dies nicht unbedingt notwendig. Man sagt, ein Herpes heilt mit und ohne Behandlung in zwei Wochen. Da hier eine Stelle richtig offen ist und wegen möglicher Bakterien ist es am wichtigsten, die Aureomycinsalbe zu verwenden. Aciclovir können Sie nebenbei auch noch benutzen.

Wie ein Ekzem sieht es nicht aus.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Oh. Herpes am Bein? Interessant. Eine gute Freundin von ihr hatte vor 3 Wochen auch herpes. Sogar bis zur Nase hoch. Waren 2 Wochen mit ihr im Urlaub. Seit 2 Wochen sind wir zurück. Seitdem hat sie die Freundin nicht gesehen. Kann das sein so lange ?
Diese Aureomycinsalbe werde ich morgen sofort holen. Die fusidinsalbe dann weglassen ? Termin beim Arzt zum Abstrich schaue ich dass ich Donnerstag bekomme.... habe zum Abschluss noch ein Bild vom Bein von Samstag angehängt.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Die weiße Schicht ist die fusidinsalbe... habe leider kein anderes Bild vom Samstag
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Doch, ein Bild vom Samstag ohne salbe

Auf dem Foto ist das Bläschenstadium rechts ganz klar, und in der Mitte eine Stelle mit etwas Bakterien - Superinfektion. Das bedeutet, das die Bakterien vom Amoxicillinsaft oder der Fucidinecreme offenbar doch behandelt werden.

Aureomycinsalbe ist ohnehin rezeptpflichtig. Dann machen Sie weiter mit Fucidinesalbe und feuchtem Verband und sehen, wie es sich entwickelt, bis Sie den nächsten Arzttermin bekommen. Beim Herpes müßten sich dann in den nächsten Tagen Krusten entwickeln.

Es kann gut sein, daß Ihre Tochter sich bei der Freundin angesteckt hat. Es kann so lange dauern: das Immunsystem setzt sich mit dem Herpes auseinander, das kann es so erfolgreich machen, daß man nichts sieht. Bei Streß bricht er dann aus. Die Stiche waren ja offenbar Streß. Wenn man enmal infiziert war, hat man die Viren inaktiv in sich, bei Streß entwickeln sich dann oft immer wieder neue Bläschen.

Bitte denken Sie noch an die Bewertung mit 3 bis 5 Sternen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank. Das hat mir sehr geholfen. Ich bedanke ***** ***** herzlich. Die sehr gute Bewertung nehme ich dann morgen vor

Das freut mich. Vielen Dank für die Bewertung im Voraus.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Abschließend würde ich ihnen gern die Fotos von soeben zeigen mit Bitte um kurze Antwot. Morgen Nachmittag habe ich Termin bei Kinderarzt bekommen. Nach Ihrer Antwort würde ich die Unterhaltung beenden. Vielen Dank ***** *****öne Zeit
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
1

Danke. Die Fotos sind perfekt fürs Lehrbuch ! Sie können die typische Entwicklung eines Herpes verfolgen: die Bläschen trocknen nach und nach ein, es bilden sich Krusten. Möchten Sie sonst noch etwas wissen ? Dann morgen

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Danke.... wenn ich drüber nachdenke, dann sieht es echt so aus wie bei mir im Gesicht wenn ich lippenherpes hab. Aber am bein war mir völlig unbewusst.....

Herpes kann überall kommen.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Dankeschön für ihre tolle Unterstützung . Alles Gute

Gern geschehen. Danke für die Sterne und die Wertschätzung meiner Arbeit. Für Sie und Ihre Tochter auch alles Gute !