So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 14342
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe eine monoklonale Gammopathie, deshalb wird

Kundenfrage

ich habe eine monoklonale Gammopathie, deshalb wird halbjährlich eine Elektrophorese gemacht. Diesesmal ist es so, dass die werte der Elektrophorese ziemlich mit den werten der Immunfixation abweichen. Das Labor hat aber bestätigt, dass her nichts vertauscht wurde.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Alter 59, weiblich, Glaupax
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: die Werte der Elektrophorese: Albumin 59 %, A-1 Gl. 3,5%, A-2 Gl. 10,2 %, B-1 Gl. 6,5%, B-2 Gl. 5,1 %, Y-Gl. 15,7%, IGG 1192, IGA 138, IGM 88, GE 7,2 g/da, Extragradient 2,3g/l, Immunfixation: Albumin 63,7%, A-1 Gl. +9,8%, A-2 Gl. -6,5 %, B-1 Gl. 5 %, B-2 Gl. +9,3 %, Y-Gl. -5,7 %, GE 7,1 g/dl

Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 13 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 12 Tagen.

Wäre es Ihnen möglich die Elektrophoreskurven der vergangen Zeit hier hochzuladen?

Letztlich ist für die Frage, wann man bei einer monoklonalen Gammopathie aktiv werden muss neben dem Calciumwert im Blut das Elektrophoresebild im zeitlichen Verlauf (zunehmender Peak?) ausschlaggebend.Wenn der Peak nicht zunimmt würde ich mir auch bei vorhandener Diskrepanz zwischen Immunfixation und Elektrophorese keine Sorgen machen.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Leider habe außer der letzten Laborauswertung, weil so ungewöhnlich, mir nie Laborwerte ausdrucken lassen. Ich kann nur sagen, dass der Peak an sich langsam zunimmt und sich nachweislich beim letzten CT auch Knochenläsionen zeigten. Die eigentliche Frage von mir war aber, ob es sein kann, dass die Werte der Elektrophorese so dermaßen von der Immunfixation abweichen können. Ob und wann ich behandlungsbedürftig werde, steht hier nicht zur Diskussion. Das entscheidet meine Häma/Onkologin mit mir zusammen. Die war aber ebenso von der Diskrepanz beider Auswertungen überrascht. Man wird nächste Woche dies nun nochmals prüfen, also nochmals Blut abnehmen und checken. Insgesamt blieb meine Frage somit unbeantwortet.
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 12 Tagen.

Danke für die Rückmeldung,

Die Diskrepanz zwischen Immunfixation und Elektrophorese ist unplausibel, weshalb ich ebenso wie Ihre Onkologin zunächst eine Kontrolle dieser Laborwerte befürworten würde.