So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30124
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe seit einigen Jahren eine geschwollene

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe seit einigen Jahren eine geschwollene Drüse an der Halsseite, die keine Probleme bereitet. Laut Ultraschall ist es (wahrscheinlich) ein pleomorphes Adenom. Muss ich mir das operieren lassen oder kann ich warten? Die OP wäre ja nicht ohne. Der Arzt meinte, wenn ich nicht zur OP gehe solle ich nach 6 Monaten zur Kontrolle kommen. Wie wäre Ihre Meinung dazu? Ich tendiere zur Kontrolle im halben Jahr. Vielen Dank.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: ja

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das Problem ist, dass diese Adenome nicht nur weiter wachsen (was die OP tendenziell immer schwieriger macht), sondern auch mal bösartig entarten können. Zwar wachsen sie langsam (insofern ist eine Nachbeobachtung nach einem halben Jahr schon ok), aber dennoch:Man merkt nicht, falls sie zwischendrin bösartig werden, und darum plädiere ich dafür, sie rauszunehmen. Dann hat man eine Sorge los, und es ist einfacher, als später, wenn der Tumor größer ist.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrte Frau Dr. Gehring, vielen Dank für Ihre Antwort. Aber wo erfahre ich, welche Klinik spezialisiert ist bezüglich der OP. Habe doch Angst, dass mein Gesichtsnerv beschädigt wird

Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.

Schauen Sie mal hier: https://www.weisse-liste.de/de/ und klicken Krankenhaussuche an. Sortieren Sie die Suchergebnisse nach Fallzahl (sie sind zuerst nach Entfernung sortiert). Suchen Sie sich eine Klinik mit hoher Fallzahl (Erfahrung!) und hoher Patientenzufriedenheit aus. Ihr HNO- Arzt weiß aber auch, welche Klinik in Ihrer Nähe einen guten Ruf hat.