So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1964
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Mein 78 Jahre alter Vater hat am ganzen Körper und vor allem

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein 78 Jahre alter Vater hat am ganzen Körper und vor allem am Rücken flachen runde Ausschläge. Allerdings sind diese trocken. Er ist Multimorbiede und nimmt einige Medikamente. Bisjer waren die nur vereinzelt. Ich würde gerne ein Foto schicken. Ist das machbar?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Mein Vater ist 78.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Er nimmt Xarelto 15 (1×) Simvadurax 20mg(1×), Alobeta(1×), Tamsulosin(1×), Finasterid(1×), Bisogamma 2,5 (1×)Pregabalin 50 (1x) , Tilidin 100/4 (1x)

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen gern weiterhelfen.

Sie können gern Fotos hochladen. Sie finden ein Blatt Papier als Symbol.

Ist Ihr Vater erstmals hautkrank ? Wie lange besteht das Problem ?

Gab / Gibt es bei ihm oder Blutsverwandten Asthma, Heuschnupfen, Allergien, Hauterkrankungen ?

Welche sonstigen Erkrankungen hat Ihr Vater, gab es diesbezüglich zu und vor Beginn der Hauterkrankung besondere Entwicklungen ?

Ich antworte Ihnen morgen im Lauf des Tages.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Guten Abend,
mein Vate hat eine KHK, eine sehr gut eingestellte Diabetes sowie eine Prostatavergrösserung. Er ist im allgemeinen nicht in bester Verfassung obwohl seine Blutwerte sehr gut sind. Vor 2 Jahren 3x Blasenentzündung und eine Niereninsuffizienz mit Krankenhausaufenthalten und entsprechende Antibiose. Dadurch Verlust der Mobilität. Nur noch bedingt Laufen möglich. Niedriger Blutdruck und Polyneuropathi. Grauen Star.Eine Mundsanierung steht jetzt bald an bei dem einige Zähne gezogen werden müssen.Hauterkrankungen in der Familie
sind mir nicht bekannt. Asthma auch nicht und über Allergien ist mir auch nichts bekannt.Er trägt nachts eine Schlafmaske.Auf Grund des Muskelschwundes nimmt er seit 6 Wochen einen zuckerreduzierten Eiweißshake ein.Ich denke ich habe an alles gedacht.Gerne höre ich von Ihnen.
Beste Grüße P. Simons

Danke für die Geduld. Steht die Zunahme der Hautveränderungen in zeitlichem Zusammenhang mit dem

Eiweißshake ?

Meist enthalten die Shakes Milcheiweiß und / oder Sojaprotein. Die Haut läßt an Neurodermitis denken, wobei man sich über die möglichen Triggerfaktoren Gedanken machen muß. Häufig wirken mehrere davon zusammen, und wenn ein Faß voll ist, läuft es über, sprichwörtlich gesehen. Medikamente und Nierenschädigung können mitwirken, ebenso der Streß der entsteht, wenn man nicht mehr laufen kann. Denkbar wäre für mich, daß der Shake dann das Faß zum überlaufen gebracht hat. An so etwas muß man sich zum Teil dedektivisch herantasten: die Trigger versuchen auszuschalten. Wenn die Verschlimmerung zeitlich hinkommt, würde ich als erstes den Shake pausieren.

Man kann über das Blut Allergietestungen auf Milch - und Sojaeiweiß machen, das sog. spezifische IgE,

Es wäre hilfreich, wenn Sie mir noch eine Nahaufnahme der Hautveränderungen schicken. Damit kann ich bessere Schlüsse ziehen über die Art des Ekzems. Bei Nierenerkrankungen gibt es oft die Art "pruriginöses Ekzem". Dabei sieht man kleine Krusten.

Finden Sie sich bzw. Ihren Vater in diesen Gedankengängen wieder ?
Besteht Juckreiz ?

Womit wurde bisher behandelt ?

MFG Dr. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Hallo Dr. Hoffmann, ich bin da ganz bei Ihnen... da die Nierenwerte zuletzt zufriedenstellend waren bin ich eher auch bei dem Eiweisshake. Anbei noch ein paar Bilder. Er hat keinen Juckreitz. Gruß Patrizia Simons

Vielen Dank. Ich schreibe Ihnen morgen wieder. Schönen Abend !

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Hallo Frau Dr. Hofmann, darf ich noch mit einer Antwort rechnen? Herzliche Grüße, P. Simons

Ja, sicher, entschuldigen Sie bitte vielmals. Ich war nach den neuesten Fotos auf der Fährte einer seltener auftretenden Hauterkrankung, hatte das nur noch nicht niedergeschrieben. Ich mache das heute im Laufe des Tages. HG Dr. Hoffmann

Guten Abend,

und danke für die Geduld. Ich habe mir die Fotos alle nochmals angeschaut. Die meisten Veränderungen sind zwar linsengroß, aber die Form ist doch nicht bei allen gleich, es gibt auch kleinere und etwas bizarre, sowie diskreter flächige Rötungen stellenweise. Ist das richtig ?

Es gibt kleinfleckige Schuppenflechte (Psoriasis), die sog. Psoriasis exanthematica. Dazu paßt der fehlende Juckreiz ebenso wie seine Grunderkrankungen und Medikamente. Die Psoriasis kann durch Entzündungen (Zähne) und Milch gefördert werden.

Bei leichterer Ausprägung müssen nicht immer Schuppen vorhanden sein. Außerdem gibt es Übergangsformen zwischen Ekzem und Schuppenflechte. Elemente von Ekzem sind bei Ihrem Vater auch da, und es ist vorteilhaft für ihn, wenn es nicht juckt.

Insofern würde ich die Hauterscheinungen vom Bild her am ehesten an der Grenze zwischen Ekzem und dieser Form der Schuppenflechte einordnen. Man kann das genauer durch eine Gewebeprobe über den Hautarzt abklären. Dazu werden 3 mm Haut entnommen.

Im Moment rate ich Ihnen, die Zahnsanierung erst einmal abzuwarten und den Eiweißshake - wenn noch nötig - vegan zu gestalten. Sie werden dann sehen, in welche Richtung es geht.

Einem alten Menschen mutet man ja wirklich nur zu, was notwendig ist.

Zur Behandlung würde ich im Moment vor allem pflegende Präparate empfehlen: Natursolesalbe 8% - inzwischen nicht mehr nur 2 x jährlich bei Aldi, sondern ständig bei Amazon erhältlich: liefert Mineralien, was dem Körper hilft, mit den Hautveränderungen fertig zu werden. Und Harnstoffcremes oder Lotionen wie Sana Vita Lipide F Lotion oder Sana Vita Basiscreme 400.

In der Apotheke und Drogerien haben Sie große Auswahl an Harnstoffpräparaten, die Fechtigkeit in der Haut halten. Sollte das wider Erwarten brennen, können Sie Dermifant Kindercreme versuchen wegen des Gehaltes an Nachtkerzenöl. Oder andere medizinische Pflege wie Dermatopbasiscreme und -salbe (1:1 mischen ist oft gut), Cetaphil, Physiogel usw. Die übliche Behandlung mit Cortison würde ich nicht machen, um Verschlimmerungen zu vermeiden und auch, da die Chancen auf Besserung gut sind, wenn die Ursachen beseitigt werden.

Wenn er baden mag, gut, mit Totem-Meer-Salz und / oder Excipial Mandelölbad.

Bei solchen Befunden kann man UV Licht anwenden, sollte es anhalten, können Sie darüber nachdenken, ob das praktikabel ist, findet in der Hautarztpraxis statt.

"Alte Schätzchen" sind Steinkohlenteer 5-10% ig - Basiscreme DAC ad 100,0 und Ichthyol 2-10%ig - Basiscreme DAC ad 100,0. Bitte aber nur, wenn sein Nephrologe einverstanden ist.

Sie können ihm außerdem Omega 3 Vegan = Algenöl geben, das wirkt Entzündungen entgegen und schützt die Blutgefäße, z.B. norsan.de 1 Teelöffel täglich.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Sie können mir nach der Bewertung in nächster Zeit noch schreiben, wenn sich neue Erkenntnisse oder Veränderungen zeigen. Ich denke, in Anbetracht aller Aspekte, die wir hier besprochen haben, ist es für den Moment das Beste, mit Therapien zurückhaltend zu sein und vor allem dafür zu sorgen, daß sich die Haut einigermaßen wohl fühlt und somit er sich in seiner Haut auch.

Alles Gute für Sie und Ihren Vater !

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.