So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30149
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Morgen, Guten Morgen, ich hatte gestern eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Guten Morgen, ich hatte gestern eine Darmspiegelung mit Entfernung eines Polypenknospens und habe vergessen, anzugeben, dass ich die Tage vorher Perocur eingnommen habe. Da lebende Hefezellen auch gefährlich sein können, möchte ich fragen, ob für mich eine Gesundheitsgefahr besteht. Ich bin weiblich, 57 außer Darmbeschwerden und Nackenbandscheibenvorfall gesund. Nehme Metoprololsuccinat und Schmerztabletten.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag, ich habe die Frage oben schon gestellt, muss ich sie wiederholen?

Nein. Perocur enthält eine harmlose Hefezellensorte, die keineswegs gefährlich werden kann und sogar kleinen Säuglingen gegeben werden darf. Es ist sogar Mittel der Wahl bei Durchfällen von Babys, die man nicht durch Diät alleine in den Griff bekommt.

Perocur enthält Saccharomyces boulardii, eien simple Bierhefe, nicht zu verwechseln mit den gefährlichen Hefen wie Candida. Es besteht daher keinerlei Gefahr für Sie.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe aber gelesen, dass sie eine sogenannte Fungämie auslösen können. Da durch die Polypenentfernung die Zellen in den Blutkreislauf gelangen können, habe ich nun Angst, dass sie mir schaden könnten.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte beantworten Sie meine Frage.

Du meine Güte! "Fungus" heißt Pilz, und es macht einen gravierenden Unterschied, welche und wie viele Pilze in die Blutbahn geraten. Die paar, die beim Abkneifen einer Knospe dorthin geraten, hat Ihr Immunsystem sofort im Griff, zumal es sich um eine harmlose Art handelt. Wir haben alle auch mehr oder weniger Candida im Stuhl, und so geraten sogar solche weniger harmlosen Pilze an die "OP"- Stelle, wo sie zuverlässig ausgeschaltet werden. Zu einer "Fungiämie" kommt es bei schwerst Immungeschädigten, z. B. bei AIDS Vollbild.

Vielleicht erlauben Sie mir auch eine Sekunde zum Denken und zwei Minuten zum Tippen, bevor Sie nachhaken! Danke.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort! Bin nun mal ein ängstliche Patientin.

Sehr gern geschehen!

Sie brauchen wirklich keien Angst zu haben, und wenn Sie dazu neigen, dann googeln Sie am besten nicht. Da findet man viel ungefiltertes, aber auch schlicht falsches Zeug, was einen nur beunruhigt.

Alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe! Dafür bitte ganz nach oben scrollen und viele Sterne anklicken.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Entschuldigen Sie, ich wusste nicht, ob Sie noch bei meiner Frage sind. Ich nutze zum ersten Mal dieses Angebot.

Macht nichts. Natürlich bin ich das!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Wir antworten so lange, bis alles geklärt ist und der Kunde/die Kundin uns mit einer positiven Bewertung dankt. Sonst werden wir für unsere Arbeit von Justanswer nicht bezahlt... Außerdem möchten wir natürlich,dass Sie zufrieden sind.