So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 36600
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo. Ich bin 47 Jahre und hatte vor 10 Jahren eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich bin 47 Jahre und hatte vor 10 Jahren eine SD-Totalentfernung. Nehme seit ca 2 Jahren Novothyral. Fühlte mich mit einer Dosierung von
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Fühle mich mit einer Dosierung von 200 noch nicht wirklich gut - sollte aber reduzieren. Bei 150 hatte ich sofort ( wie vor ca 5 Jahren schon mal ) sofort heftigste Wassereinlagerungen und sämtliche Symptome einer Unterfunktion - bin eigenständig auf 200 zurück - es gehr mir aber noch nicht besser und das Gewicht steigt ständig trotz überwachter Diät. Bin 47 Jahre, wiege 95kg und habe einen Körperfettanteil von 37% bei 1,70m.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Hatte letztes Jahr im November eine GM-Entfernung, aber die Eierstöcke sind geblieben, somit sollten diese Hormone normal weiter laufen.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Wie war der letzte TSH Wert?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Das weiss ich gar nicht - meine Ärztin möchte ihn aber so niedrig wie möglich halten, deshalb sollte ich das Novothyral auch reduzieren. Meine Frage ziehlte mehr daraufhin, ob es ggfs. besser wäre von dem Novothyral - bekannt für Nebenwirkungen - auf ein anderes Präperat umzusteigen.

Das ist ohne die Werte nicht zu beantworten. Novothyral nimmt man, wenn die Umwandlung von dem Hormon T4 in T3 nicht richtig funktioniert. Dann aber müsste der TSH Wert pathologisch erhöht sein: Wenn Sie zu WEINIG Schilddrüsenhormon haben, geht der TSH HOCH! Wenn Ihre Ärztin den TSH niedrig hält, gehen Sie also in Richtung Überfunktion: Schwitzen, Herzrasen, Schlaflosigkeit, Gewichtsabnahme sind die Folgen.

Wenn Sie zunehmen und die Schilddrüse Schuld ist, wäre es also eine Unterversorgung mit Hormonen (dann wäre der TSH über 4). Wenn Sie jetzt die Dosis erhöht haben, muss das unbedingt im Blut überprüft werden, ein TSH sollte nicht unter 0,3 sein; sonst wären Sie in einer ungesunden Überversorgung. Ob Sie Novothyral oder L- Thyroxin nehmen, macht keinen Unterschied.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.