So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31720
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich möchte bitte, dass diese Frage nur ein Gynäkologe der

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte bitte, dass diese Frage nur ein Gynäkologe der auch operiert beantwortet - sonst bringt es mir nichts.
Ich hatte Hysterektomie - Bauchspiegelung - es blieben nur die Eierstöcke drinnen - Entfernung durch die Scheide - alles ok keine Probleme.
Ich komme erst jetzt drauf - weil keiner an diese OP dachte:
Habe diese Beschwerden schon seit dieser OP - am Anfang nur sporadisch, jetzt fast schon täglich:
wenn ich falsch sitze oder mich bewege (falscher Stuhl, zu hart, lange sitze - Büro etc) dann wird mir plötzlich schlecht, Kreuzschmerzen im Lendenbereich, ich bin kurz vor der Ohnmacht - muss dann meist auf die Toilette - Stuhlgang - Herzklopfen bis in den Hals - 170/110 Blutdruck bei fast normalem Puls - Schilddrüsenwerte ok (die ist auch draussen) wenn ich mich dann bewege gehts mir gleich wieder besser - aber erst nach Stuhlgang und kaltem Wasser auf den Händen - sonst glaube ich, ich muss zusammenbrechen:
Kann es eventuell sein (Hysterektomie war 1.6.2017) dass sich hier der Darm falsch gelegt hat und wenn ich mich falsch bewege oder was falsches Esse sich der Darm auf die Aorta leg und daher der plötzliche Blutdruckabfall bis hin zur Ohnmacht (glaube, es saugt mir jemand Energie plötzlich aus) vom Kopf her sackt es auch runter - da bekomme ich dann Angst....daher der sofortige Bluthochdruck und bekomme Panikattacke (na no na ned!!)....sobald ich mich bewege, lege ich die Aorta wieder frei? gibt so was??
wir hatten schon sämtliche Diagnosen: Burnout, Wechselbeschwe (bin nicht im Wechsel!), Schilddrüsen, Histaminintolleranz sind wir jetzt ....
Wie kann ich das feststellen, ob ev solche Verwachsungen - vorliegen: MR? Ultraschall? Röntgen
Bin ich auf der falschen Spur - ich möchte nicht immer alles auf die psychoschiene werfen - das bin ich nicht -ich bin weder depressiv noch psychisch angeschlagen.
Bitte um Ihre Hilfe und Beantwortung meiner "These". Danke

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ihrer Schilderung nach können durchaus Verwachsungen die Ursache der Beschwerden sein. Diesbezüglich eine sichere Diagnose zu stellen, ist leider nur in Form einer erneuten Bauchspiegelung möglich, zu der ich Ihnen daher raten würde. Nur so lässt sich eine sichere Abklärung und - wenn sich der Verdacht bestätigt - auch gleich die Behebung des Problems durchführen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.