So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1959
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo ich nehme seit eine Woche 2 mal pro Tag hochdosis

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich nehme seit eine Woche 2 mal pro Tag hochdosis Antibiotika infolge Helicopylori Bakterie ich muss noch bis Sonntag aber die Zunge ist rot und brennt und stark trockene Mund soll ich aufhören mit medi sehr mühsam diese Nebenwirkung aber ich muss sonst habe ich wieder Problem Magen:
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 62 Frau amoxillim und clarithromycin seit 15 Jahre keine Antibiotika aber letztes Jahr Magen Blutung Homöopathie hilft leider nicht
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Magenspiegelung gemacht am 12 .8 leider Bakterie positiv kein Krebs empfehlen Arzt diese Therapie und 99% geheilt. Zwölffingerdarm kleines ulcus

Guten Abend,

Ihre Beschreibung läßt am ehesten an eine Pilzinfektion in der Mundhöhle denken. Diese entsteht unter Antibiotikum leicht, weil auch die "guten" Bakterien, die wir für ein Gleichgewicht der Bakterienbesiedlung der Schleimhaut benötigen, durch die Antibiotika abgetötet werden. Dann kann sich der Pilz leichter vermehren. Typisch sind gerötete und trockene Schleimhäute, immer wieder mal auch mit starken weißlichen Belägen. Eine Allergie ist nicht ganz auszuschließen, wäre aber in dieser Weise untypisch.

Mundtrockenheit ist für Clarithromycin als Nebenwirkung beschrieben.

Stomatitis, d.h. eine Entzündung der Mundhöhle ist als Nebenwirkung von Amoxicillin verzeichnet.

Ich empfehle Ihnen folgendes: suchen Sie morgen Ihren behandelnden Arzt auf und lassen sich untersuchen, folgen dann seiner Entscheidung. Bis dahin nehmen Sie vorsichtshalber kein Antibiotikum ein. Eine endgültige Entscheidung darf ich hier nicht treffen, da ich Sie ja nicht persönlich untersuchen kann.

Man kann Ihnen Nystatin-Suspension für die Mundhöhle verordnen, so können Sie gleichzeitig einen Pilz behandeln. Außerdem können Sie selbst in der Apotheke Betaisodona-Mundantiseptikum kaufen. Davon geben sie einige Spritzer in 1 Glas Wasser und spülen damit den Mund gründlich aus. Das bekämpft Bakterien, Viren und Pilze. Die Schleimhaut können Sie durch Verzehr von natürlichem weißen Joghurt regenerieren. Diese können Sie etwas länger im Mund behalten. Nicht nur auf den Darm, sondern auf das gesamte Immunsystem wirkt es sich günstig aus, wenn Sie "gute Darmbakterien" einnehmen, z.B. Symbiolact comp. aus der Apotheke 1 Tütchen tgl. ab sofort.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Diese finden Sie ganz oben rechts. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Ich wünsche Ihnen baldige Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke ***** ***** Zunge ist rot und ich kann vermutlich die Therapie nicht aufhören ich werde den Arzt morgen anrufen

Die rote Zunge ist ein Symptom einer Stomatitis, d.h. zu einer Entzündung im Mund wie sie als Nebenwirkung von Amoxicilin beschrieben ist.

Auch eine Pilzinfektion kann sich durch eine rote und trockene Zunge äußern. Es müssen nicht immer Beläge darauf sein.

Wenn Sie weißen Joghurt dahaben, können Sie ihn gleich benutzen.

Ich denke, mit den Maßnahmen wie ich sie beschrieben habe, können Sie die Therapie gut zu Ende führen.

Danke für die Sterne.