So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31249
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Rektumkarzinom t3, m0. Habe rsduochemo hinter mich gebracht,

Diese Antwort wurde bewertet:

Rektumkarzinom t3, m0. Habe rsduochemo hinter mich gebracht, das sind 7 Wochen her. Ging und geht mir immer noch sehr schlecht. Starker Pilzbefall mund, Rachen Speiseröhre über die gesamte therapiezeit und darüber hinaus, verbrennungen und extreme kulikartige bauchkrämpfe über 6 bis 8 Stunden
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 58, hab nur buscopan und novasulfintropfen bekommen. Hilft nicht. Sonst nichts.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Im Moment plagen mich immer noch die massiven krämpfe nach fast jeder Mahlzeit. Man sagte mir 2 Wochen wird das dauern. Mach mir Sorgen, dass es chronisch wird. Manchmal muss ich mich auch übergeben

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Hat man mal Ihren Magen gespiegelt?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Nein.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Keine Magenspiegelung. Kommt von der bestrahlung. Einhellige Meinung.

Ich würde dennoch mal spiegeln, denn eine Magenschleimhautentündung kann zusätzlich auftreten und Krämpfe verursachen. Die kann man aber gut behandeln und vielleicht schon etwas besser machen. Wie viel Novalgintropfen nehmen Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Keine mehr weil sie nicht helfen. Muss dann einfach ertragen

Nein, das müssen Sie auf gar keinen Fall! Man könnte die stärkeren Tilidin- kapseln versuchen, aber auch sogar Morphine, wenn es anders nicht geht, Schmerzlinderung sollte absolut im Vordergrund stehen! gegen den Pilz kann man mit Moronal behandeln, das es sogar rezeptfrei gibt. Tilidin oder MST (Morphin) kann Ihr Hausarzt Ihnen aufschreiben und sollte das auch, Man darf Sie doch damit nicht allein lasen und mit schwachen Mitteln wie Buscopan abspeisen!

Wenn Ihr Hausarzt nicht ausreichend helfen will oder kann, soll er Sie bitte an eine Schmerzambulanz überweisen. Hier wird man Sie definitiv ernster nehmen und ausreichend mit krampf- und schmerzlösenden Medikamenten versorgen. Was derzeit läuft, ist unterlassene Hilfeleleistung....

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ich werde es morgen ansprechen, muss wieder zur blutkontrolle.
Am meisten hab ich Angst, dass sich etwas chronisches reentwickelt, weil so gar keiner nachgeschaut, warum die schmerzen so massiv sind. Alle bringen nur ihr Unverständnis zum Ausdruck, dass ich so heftig reagiere.
Und - ich habe am 18.09.2019 die darm OP zur Entfernung des übrig gebliebenen Tumors. Ich muss zu Kräften kommen und zu nehmen. Nach 15 kg Gewichtsverlust in 3 Monaten hat der Körper nichts mehr zum zusetzen. Das macht mir Angst und verunsichert mich sehr.
Handelt es sich um eine darmentzündung oder sind noch andere Organe in Mitleidenschaft gezogen (Bauchspeicheldrüse, galle). Das sind so Sachen, auf die einfach keine Antwort erhalte.
Ich fühle mich wirklich sehr allein gelassen.

Ich verstehe Ihre Ängste; eigentlich ist es der Hausarzt, der sie begleiten, mit ausreichend Schmerzmitteln versorgen und im Umgang mit den Fachkollegen unterstützen sollte. Galle und Bauchspeicheldrüse sind wahrscheinlich unschuldig, aber man sollte sie (falls noch nicht geschehen) natürlich mal mit Ultraschall ansehen. Wenn Sie so schnell keine Magenspiegelung kriegen, könnte man auch versuchen, ob Sie mit Magensäureblockern besser werden. Vor chronischen Beschwerden brauchen Sie sich aber nicht zu fürchten, alle denkbaren Ursachen würden besser!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich noch einmal abschließend über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Vielen Dank für ihre Antworten. Es hat mir sehr gut getan, mit ihnen kommunizieren zu können. Ich werde ihre Ratschläge befolgen und bin froh, dass sie mich ein bisschen beruhigen können und mir zugehört und meine Ängste verstanden haben. Vielen Dank!

Sehr gern geschehen. Dafür bin ich da!