So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5272
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Würde gerne Ramipril gegen Bluthochdruck nicht mehr

Diese Antwort wurde bewertet:

würde gerne Ramipril gegen Bluthochdruck nicht mehr einnehmen.... das verschleimt den Hals sehr.... gibt es denn ein Mittel ohne die vielen Nebenwirkungen z.B. ein Naturmittel das auch hilft? (zur Zeit habe ich 154 zu 114)
Danke !!

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke ***** ***** auf Ihre Antwort

Vielen Dank für Ihre Geduld!

Wenn Sie unter "verschleimt den Hals sehr" Reizhusten verstehen, so könnte es sich durchaus um die typische Nebenwirkung der ACE-Hemmer wie z.B. Ramipril handeln. Der Ausweg ist die Einnahme sogenannter Sartane (Candesartan und andere), die bei gleicher Wirksamkeit wie ACE-Hemmer das Problem des Reizhustens nicht haben.

An nicht chemischen Mitteln gibt es nur Homviotensin, das aber bei Blutdruckwerten, wie von Ihnen angegeben nicht zur Behandlung zugelassen ist. Wichtig ist im übrigen immer auch eine Gewichtsnormalisierung und eine Einschränkung der Salzaufnahme. Allein hierdurch lässt sich häufig eine Medikamenteneinnahme vermeiden.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank ***** ***** Grüße Dr. Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für die Antwort--- am Gewicht kann es vermutlich nicht liegen.... wiege bei 162 cm 48 Kilo.... Salz verwende ich eher wenig als zu viel.... der 'Frosch im Hals ' quält mich sehr... deshalb habe ich Ramipril weg gelassen.... Fazit der Blutdruck ist oben.... vielleicht ist er auch so hoch weil die gesundheitlichen Probleme zur Zeit einfach zu viel sind.... ist Candesartan verschreibungspflichtig?
einen Gruß aus Köln HR

Ich danke ***** ***** für Ihre freundliche Bewertung und Ihren Bonus.

Am Gewicht wird man also nichts mehr verbessern können , ebensowenig am Salzkonsum.

In gewisser Hinsicht eigentlich schade, da damit dies Option ohne Medikamente klar zu kommen wegfällt.

Candesartan ist verschreibungspflichtig und Sie sollten die Umstellung von Ramipril auf das Sartan bitte ohnehin mit Ihrem Arzt abstimmen. Ich gehe davon aus , dass er einverstanden ist.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Ihr Dr.Schürmann