So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2544
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Anfang 30 und tanze

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Anfang 30 und tanze seit einigen Jahren regelmäßig im Verein Gesellschaftstanz. Leider hat es die letzten Monate aus beruflichen Gründen nicht geklappt. Da ich sehr viel Büroarbeit erledigen muss, habe ich in letzter Zeit immer wieder Mal Knieprobleme an der Kniescheibe innen in meinem linken Bein bemerkt. Das ist kein Schmerz, eher ein leichter Druck. Ich hatte das in der Vergangenheit auch schon immer wieder mal. Aber je mehr ich getanzt habe, umso schneller ging der Druck wieder weg. Ich habe auch oft wochen- oder monatenlang gar nichts gemerkt. Jetzt bin ich eben die letzte Zeit wieder viel am PC gesessen und merke diesen Druck seit einigen Tage wieder. Ich hab auch im Moment ein wenig Panik, weil ich ab September eine Ausbildung zur Tanzlehrerin beginnen soll. Ich würde auch gerne was dagegen tun, nur weiss ich nicht, was. Ich würde auch Gymnastik machen, nur habe ich Angst, das Falsche zu tun. Ist es besser nichts zu tun oder soll ich lieber Dehnübungen, Muskeltraining etc. machen? Vielen Dank, ***** *****

Vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ich bin Orthopäde mit langjähriger Erfahrung und helfe Ihnen gerne weiter.

Schmerzen an der Kniescheibe sind auf einen Knorpelschaden zurückzuführen, der verschiedene Ursachen haben kann:

(Diagnostik durch Röntgenaufnahmen der Kniescheibe in 3 Ebenen)

1) Angeborene Patelladysplasie (ungünstige Form der Kniescheibe)

2.) Schlechte Position der Kniescheibe, meistens zu weit lateral (seitlich) oder Subluxationsstellung.

3.) Zu hoch stehende Kniescheibe (patella alta)

4.) Andere Form der Überlastung (Übergewicht, Überlastung durch Sport oder schwere Arbeit, häufiges Knien, Bergsteigen u.s.w.)

Je nachdem, welche Ursache vorliegt, ist die Behandlung eine andere: operative Korrektur der Position, Verlagerung der Kniescheibe, Fesselung bei Subluxation, Reduzierung der Belastung. Möglicherweise hilft auch einfach das Tragen einer Kniebandage mit Patellaaussparung und / oder die Injektion von Hyaluronsäure (z.B. mit Ostenil, 1x wöchentlich, insgesamt 5x). Auch die Einnahme von Gelatine, z.B. in Form von Fruchtsaftbärchen aus der Apotheke (große Bärchen, 3-4 Stück täglich zum Frühstück).

Ich hoffe, Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein. Bei Rückfragen antworte ich gerne nochmals. Ansonsten bitte ich um eine positive Bewertung, indem Sie 3-5 Sterne anklicken, denn nur so erhalte ich einen Teil des von Ihnen eingezahlten Betrages für meine Arbeit. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.