So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30653
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein Sohn (6) hat seit geraumer Zeit Probleme mit seinem

Kundenfrage

Mein Sohn (6) hat seit geraumer Zeit Probleme mit seinem After - er wird wund und hat immer wieder Schleimabsonderungen. Eine Pilzsalbe, Cortisonsalbe etc. hat bis dato nicht geholfen da er jedes Mal wieder Wund wird sobald er diese Schleimabsonderungen hat. Wir waren bereits zwei mal beim Kinder- und Hautarzt. Stuhl wurde auf Würmer untersucht - negativ. Wenn er festen Stuhlgang hat dann sind manchmal Blutschlieren ersichtlich und dann beginnen die Schleimabsonderungen wieder. Mittlerweile weiß der Kinderarzt nicht mehr weiter und eine Darmspiegelung steht im Raum - was bei einem 6 jährigen unter Vollnarkose durchgeführt werden müsste.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Mein Sohn ist 6 Jahre alt, männlich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Travocort, Sultogan, Inotyol, Decoderm hat bis dato keine Besserung hervorgerufen
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Die wunde Haut am After ist anscheinend nur eine Folge der Darmentzündung, sie entsteht anscheinend nicht durch Keime, sondern durch den Schleim, den der Schließmuskel ja nicht ausreichend halten kann. Darum ist es kein Wunder, dass Pilz- oder Kortisonsalben nicht helfen! Blut und Schleim sprechen eindeutig für eine Entzündung der Darmschleimhaut, und insofern ist eine Spiegelung nur folgerichtig und leider nicht zu vermeiden, um endliche eine Diagnose zu bekommen. Wir sehen solche Entzündungen bei immer jüngeren Kindern, aber man kann sie gut behandeln. Bis zur Untersuchung sollten Sie bitte ein Ernährungstagebuch führen. Auch Unverträglichkeiten können solche Entzündungen auslösen, und die kann man am besten damit entdecken.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Kann es sich dabei um Hämorriden handeln?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Monaten.

Eher unwahrscheinlich. Die sondern nicht so viel Schleim ab und verursachen auch keinen weichen Stuhl.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Weichen Stuhl hat er gar nicht eher harten
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ok, aber dennoch in dem Alter unwahrscheinlicher als eine Kolitis (Entzündung), auch wegen der Schleimabsonderung.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wie wird eine Kollitis dann behandelt?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Monaten.

Mit antientzündlichen Zäpfchen oder Tabletten.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihrem Sohn das Allerbeste!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ist es nicht ein toller Service, den Sie hier bekommen? Eine Expertin im direkten Chat, ganz alleine für Sie da! Umso irritierender ist es, wenn sie plötzlich alleine im Chat ist, weil der Kunde diesen gruß- und danklos verlassen hat. Wir warten in solchen Fällen immer noch tatenlos eine Weile, ob er wieder kommt… Wir sind aber keine Computer, sondern echte Ärztinnen und Ärzte, die sich Ihrem Problem widmen und in der Zeit keine anderen Patienten behandeln können. Zu Recht fordern Sie von uns nicht nur Expertise, sondern auch Engagement und Empathie. Es wäre doch nett, wenn Sie das wenigstens mit einer freundlichen Verabschiedung und einer abschließenden positiven Bewertung danken könnten, damit ich weiß, dass der Dialog für Sie beendet ist. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!