So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 23851
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo. Meine Tochter (12 Jahre alt) hat vier Wochen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Meine Tochter (12 Jahre alt) hat vier Wochen Antibiotika erhalten. Seit gestern hat sie einen Brennen und Jucken im Genitalbereich. Gibt es eine Salbe/Präparat, dass wir rezeptfrei bekommen können, um die Zeit bis morgen Nachmittag zu überbrücken? Dann würde ich mit ihr zur Frauenärztin gehen, um eine genaue Diagnose zu bekommen.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: meine Tochter ist zwölf Jahre alt und hat vier Wochen Antibiotika genommen, die Behandlung ist jetzt vorbei.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Sie hat als Grunderkrankung Mukoviszidose, das ist in diesem Fall aber glaube ich nicht relevant.

Hallo,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Unter antibiotischer Behandlung kommt es leicht zu einer Pilzinfektion, sodass es sich hier durchaus darum handeln kann. Helfen kann dagegen eine rezeptfreie Salbe wie KadeFungin, auch Sitzbäder mit einer Kamillelösung aus der Apotheke können die Beschwerden lindern.

Ich wünsche Ihrer Tochter eine schnelle Besserung.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.