So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30678
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich leide seit ca. 4 Wochen unter starkem brennen schmerzen

Kundenfrage

ich leide seit ca. 4 Wochen unter starkem brennen schmerzen im linken Unterschenkel bei einem bestehenden Lymphödem. Die betroffenne Stelle ist gerötet und ständig warm. Die Schmerzen klingen auch in der Nacht wenn das bein hoch gelagert ist nicht ab. Ich trage trotz der Schmerzen weiterhin den Stützstrumpf. Was kann ich tun, damit ich endlich die Schmerzen los werde. ASS 500mg und Ibuprofen 600 mg haben keine Linderung gebracht.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 57 Jahre, männlich, Telmisartan/Hydrochlorothiazid 40mg/12,5 mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: ich bekomme alle 8 Wochen eine Infusion von Remicade 200mg wegen meiner rheumatoide Arthritis und trage einen HSM

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

Es ist vorstellbar, dass sich an dieser Stelle entweder eine Venenentzündung oder ein Erysipel, also eine bakterielle Entzündung der Haut, eingestellt hat. Ich halte Letzteres für wahrscheinlich und würde ein Blutbild mit Entzündungswerten zur Sicherung dieser Verdachtsdiagnose machen lassen. Dann könnte Ihnen ein Antibiotikum schnell Erleichterung bringen. Gerade ein nächtlich fortdauernder Schmerz spricht für einen bakteriellen Infekt.

Ein D- Dimer- Test im Blut kann eine Thrombose ausschließen, ist aber, falls positiv, auch nicht beweisend dafür, weil die Entzündung ihn falsch positiv ausfallen lassen kann. Dennoch würde ich ihn ergänzend machen lassen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo Frau Doktor Gehring, in der Rettungsstelle konnte ein Verschluß ausgeschlossen werden. Im Blut konnten keine Entzündungswerte gefunden werden. Ein Erysipel liegt nicht vor, es gibt keine offene Wunde und ich habe auch kein Fieber.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Danke. Wie häufig wird die Lymphdrainage gemacht? Kühlen Sie die Stelle?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
wurde schon lange nicht mehr gemacht, selbstverständlich kühle ich die Stelle, die ist die einzige Linderung zur Zeit.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Dann würde ich davon ausgehen, dass es sich um ein Stauungserythem handelt und einen Versuch mit erneuter sanfter Lymphdrainage machen.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Die Schmerzmedikation würde ich z. B. mit Metamizol ergänzen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
habe für Sie mal zwei Fotos hochgeladen....
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Passt zu dem,was ich schrieb.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo Fr. Dr. Gehring, was kann ich tun damit das Brennen nachts mich schlafen lässt?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Wie ich schrieb: Ich würde 1 bis 2 Tabletten Metamizol dazu geben.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Letzte Frage, an welchen Facharzt könnte ich mich außer an einem Spezialisten für Lymphe noch wenden?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sie könnten noch einen Dermatologen zu Rate ziehen.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Ich danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiner ausführlichen Beratung durch Anklicken von gerne 4 oder 5 Sternen; dafür bitte nach oben scrollen. Alles Gute noch einmal!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
vielen Dank ***** ***** Gehring, aber meine Schmerzen und vor allem gesundheitlichen Probleme bestehen leider weiter und da halte ich die 36,- € für eine Privatmedikation von nicht mal zehn Minuten doch für etwas zweifelhaft. Hier wird es besser sein sich direkt beim Arzt vorzustellen und dann über eine Privatsprechstunde analysiert zu werden, da bin ich dann eher bereit 36,-€ oder mehr zu zahlen. Einen schönen Tag noch.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sie haben meine Zeit über eine halbe Stunde in Anspruch genommen, in der ich für keinen anderen Patienten da sein konnte, und sind dann nicht einmal bereit, die dafür angezahlten 36€ zu geben, von denen ich nur die KNAPPE HÄLFTE und das auch nur bei positiver Bewertung bekommen hätte? Die andere gute Hälfte bekommt Justanswer dafür, dass sie Ihnen diese Privatsprechstunde bei mir als Expertin mit 33 Jahren klinischer Erfahrung überhaupt ermöglicht hat.

Da ich alle Ihre Fragen beantwortet habe, was Ihre Schmerzen durch die Empfehlungen Metamizol und Lymphdrainage mit Sicherheit lindern wird, und weil es eine Selbstverständlichkeit sein sollte, eine erbrachte Privatleistung auch zu honorieren, bitte ich nun um die Höflichkeit einer positiven Bewertung zur Honorierung meiner Zeit, wie Sie es in den Geschäftsbedingungen akzeptiert haben. Vielen Dank!