So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2900
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Hatte vor zwei Jahren eine Stressechokardiographische

Diese Antwort wurde bewertet:

hatte vor zwei Jahren eine Stressechokardiographische Untersuchung mit Dobutamin(Herzinfakt vor drei Jahren) welche abgebrochen wurde, dachte mein Kopf platzt,Blutdruckwerte dabei 235/125.Es war sehr schlimm das Erlebnis! Jetzt habe ich am Freitag ein Stress-MRT mit Adenosin und komme nicht mehr zur Ruhe da ich totale Angstgedanken habe.Kann mir so etwas wie damals wieder passieren? MFG Peer H.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 58,männlich,Atozet 10/20,Erforge5/160,ASS 100
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Mache mir große Sorgen

Guten Tag. Ich bin Doktor Schürmann und werde Ihnen helfen. Geben Sie mir einen Moment Zeit bis ich Ihre Frage geprüft habe und wieder auf Sie zukomme. Vielen Dank

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Adenosin führt zur Absenkung des Blutdrucks und nicht zur Erhöhung desselben. Von daher also keine Sorge.

Die Blutdruckabsenkung kann allerdings manchmal zu stark sein, weshalb die Anwendung idealerweise nur im Krankenhaus erfolgen sollte. Weitere nicht unwesentliche Nebenwirkungen sind Rhythmusstörungen und gelegentlich auch Kopfschmerzen.

Das Wirkprinzip des Adenosins ist fundamental unterschiedlich vom Dobutamin, sodass ich eine Wiederholung der Komplikation von vor 2 Jahren für sehr unwahrscheinlich halte.

Ganz allgemein lässt sich aber sagen, dass ein Herzszintigramm bei in etwa gleicher Aussagekraft deutlich weniger Nebenwirkungen hat als das Stressecho mit pharmakologischer Belastung. Zu bedenken ist allerdings die nicht unerhebliche Strahlenbelastung.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank ***** ***** Grüße Dr. Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Hr.Dr.Schürmann,vielen Dank für Ihre Antwort(ein wenig beruhigter bin ich schon).Das Stress MRT wird im Privatärztlichen Herzinstitut in Berlin durch geführt.Ich las dort das Radiowellen und Magnetwellen verwendet werden also ist die Strahlenbelastung ok?Zum Blutdruckabfall nehme ich an das wird gesehen und sofort reagiert?Sorry Hr.Dr.Schürmann hab panische Angst(war vor dem Infakt und dem Ereignis mit dem Stress Echo ein ganz anderer Mensch:(

Danke für Ihre Rückmeldung

Sie können davon ausgehen, dass in einem kardiologischen Zentrum der Blutdruck während der Untersuchung engmaschig überwacht wird und ggfs auch geeignete Gegenmassnahmen zur Verfügung stehen. Also keine Gefahr von dieser Seite!

Die geplante Untersuchung selbst kommt ohne Strahlenbelastung aus und ist sehr aussagefähig.

Insgesamt müssen Sie nicht davon ausgehen, dass sich das unangenehme Ereignis von vor 2 Jahren wiederholen wird.

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.