So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 311
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo...mir ist seit einigen Wochen schwindlig und bin

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo...mir ist seit einigen Wochen schwindlig und bin deshalb beim HNO ..Hausarzt und Othopäden in Behandlung, habe jetzt seit einer Woche vertig-vomex genommen, wegen dem Schwindel, im Moment ist es sehr schlimm mit dem schwindel...mein Blutdruck war eben 14/120... soll ich mich in ärztliche Behandlung begeben?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 56 Jahre, Verapamil 240 mg,Cortison 2,5mg alle 2 Tage,Vertigo-Vomex 3mal..tgl..und ab heute abend soll ich eine Tizanidin 2mg nehmen..
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ausserdem Schwindel, habe ich eine lungenkrankheit..COP....deshalb Cortison..seit 2017

Liebe Ratsuchende,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihrer Beschwerde weiterhelfen.

Schwindel ist leider mitunter schwer in eine Erkrankung einzuordnen.

Zunächst benötige ich noch einige weitere Informationen zu Ihrem Schwindel:

- ist er seit Wochen konstant oder attackenartig?

- eher ein Dreh- oder Schwankschwindel?

- wie ist das Hörvermögen?

- besteht ein Ohrgeräusch?

Ich stehe Ihnen für weitere Rückfragen gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Guten Tag, danke erstmal
der Schwindel ist seit 2 Wochen fast konstant.d.h. morgens kurz nach dem aufstehen kaum...dann wird er schlimmer...
es ist ein Schwankschwindel..
mein Hörvermögen ist sehr gut..
keine Ohrengeräusche...
Lg Mreule
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Kann dieser Schwindel ein vorzeichen auf einen Schlaganfall sein?

Liebe Ratsuchende,

ich möchte unser Gespräch hier kurz schriftlich zusammenfassen:

Schwindel ist häufig sehr schwer zu behandeln, weil es von vielen unterschiedlichen Körperstrukturen kommen kann, dem Gehirn, dem Ohr, der Halswirbelsäule bzw. Schulter-Nacken-Muskulatur, den Augen, dem Herz-Kreislaufsystem.

Nach alldem, was Sie mir erzählt haben, denke ich nicht, dass es aus dem HNO-Bereich kommt.

Da der Orthopäde etwas entdeckt hat und bereits Physiotherapie eingeleitet hat, sollte dies weitergeführt werden, aber auch weiter nach anderen Ursachen geforscht werden, den Termin beim Kardiologen haben Sie ja bereits.

Nicht nur aufgrund des Knopfdrucks seit heute, sollte der Befund auch neurologisch mituntersucht werden.

Der Hausarzt sollte Dreh- und Angelpunkt sein und alle Befunde sammeln und auswerten.

Ich denke nicht, dass Ihre geschilderten Symptome Vorboten eines Schlaganfalls sind, sollten aber weiter beobachtet werden. Zum Glück sind Sie nicht allein zu Hause, sondern haben Ihren Mann bei sich.

Wenn Ihnen das Medikament Vomex nicht hilft, sollten Sie es auch nicht weiter einnehmen, um mögliche Nebenwirkungen zu verhindern.

Ggf. kann ein etwas breiter aufgestelltes Schwindelmedikament wie Arlevert Ihnen weiterhelfen. Fragen Sie hierzu Ihren Hausarzt.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

PS: ich bin immer an dem Ausgang einer Beschwerde interessiert. Wenn möglich, teilen Sie mir mit, was am Ende des Rätsels Lösung war. Ich wünsche Ihnen alles Gute!