So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 298
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Sputum dk- .gelb,,,viel Auswurf, Berodual und Atmadisc, seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Sputum dk- .gelb,,,viel Auswurf
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Berodual und Atmadisc, seit vielen Jahren war schon 2 mal in ihrem Hause in den vergangenen Jahren behandelt und kontrolliert worden , , es müssten Akten von mir bei Ihnen sein !
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ja , war vor 2 Wochen im U K B zur Hernien OP dort alles gut gelaufen Bei der Entlassung ca. 20 Tabletten Anti......bekommen haben aber nichts gebessert.,

Lieber Ratsuchende,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Sie gerne bei Ihrem Problem unterstützen.

Bei Beschwerden, wie Sie es oben beschreiben, ist es wichtig interdisziplinär zu arbeiten, das heißt, dass mehrere Ärzte sich dem Problem annehmen.

Ich behandel in meiner HNO-Praxis viele Patienten mit Auswurf bzw. Schleim im Hals. Der Schleim wird selten im Hals produziert, sondern eher weiter unteren (also in der Lunge) oder weiter oben (also in der Nase). Da ich, als HNO-Arzt, die Lunge nicht optimal behandeln kann, würde ich mich auf die Nase konzentrieren. Bekommen Sie gut Luft durch die Nase? Haben Sie Allergien? Merken Sie, dass Ihnen (nachts) Sekrete die Nase herunterlaufen?

Grundsätzlich würde ich Ihnen zu einem abschwellenden Nasenspray für eine Woche, Nasenduschen (gibt es auch in der Apotheke) und Inhalation mit Salbei- / Kamilletee raten. Spätestens nach einer Woche sollte das Problem deutlich besser oder komplett weg sein.

Ich hoffe, dass ich Ihnen anfänglich mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

A. Franz, FA für HNO

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.