So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30051
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Morgen, ich leide sehr unter meiner Angstörung und

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich leide sehr unter meiner Angstörung und Panikattacken und habe eine mittelgradige depressive Episode. Paroxetin, Doxepin, Mitrazapin, Amineurin und Sertralin helfen mir gar nicht. Ich merke keine Veränderung. Pregabalin hat mir bisher als einziges Arzneimittel geholfen. Was schlagen Sie vor, dass es mir endlich besser geht und ich meinen Alltag bestreiten kann.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 43, weiblich und nehme folgende Medikamente ein: Prograf, Rapamune, Prednisolon, ASS, Pantoprazol, Oxycodon und Zopiclon
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich leide auch sehr stark an Schlafstörungen. Das Zopiclon hat die Wirkung verloren und ich würde gern wechseln.

Guten Tag,

Die besten Mittel gegen Panikattacken sind eigentlich Escitalopram und Venlafaxin. Allerdings kann man, wenn auch eigentlich 2. Wahl, durchaus Pregabalin nehmen, wenn das geholfen hat. Warum haben Sie das nicht mehr? Wie weit sind Sie mit Ihrer Psychotherapie?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe mit Pregabalin aufgehört, weil ich es ohne probieren wollte, aber mein Zustand sich wieder verschlechtert hat. Deshalb möchte ich Pregabalin wieder nehmen, weil es geholfen hat. Bei Escitalopram oder Venlafaxin müsste ich es erst wieder 3 Wochen nehmen, bevor ich merke ob es überhaupt wirkt. Was spricht gegen Pregabalin. Erst einmal vielen Dank für Ihre Auskunft und Bemühungen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Psychotherapie mache ich keine

Ich verstehe. Es spricht gar nichts gegen Pregabalin, wenn es Ihnen hilft! Es ist nur keine Methode der ersten Wahl, darum nimmt man es nicht zu gerne zuerst. Auch ist es teurer als z. B. Escitalopram, zumindest, wenn man eine höhere Dosis braucht,. Das belastet natürlich das Budget des Arztes.

Bittre kümmern Sie sich unbedingt um Psychotherapie! Die ist absolut notwendig und sehr hilfreich bei Angst- Depressionen und ein wichtiger Baustein dafür, dass Sie auch mal ohne Medikamente auskommen!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.