So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2767
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Ich habe immer wieder Madenwürmer die trotz allen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe immer wieder Madenwürmer die trotz allen hygienischen Maßnahmen( Händewacshen mit Bürste nach jedem Wcgang, vorm Essen, sofort nach dem Heimkommen, Händedesinfektion)Wurmkur ( wiederholend nach 14 Tagen). Niemand sonst in meiner Familie ist davon betroffen. Ich bin schon so sensibilisiert, dass ein Wurm schon ausreicht um es zu spüren. Dann leite ich sofort immer eine neue Wurmkur mit Cobantrin ein. An was kann das liegen, dass ich immer wieder befallen werde bzw was kann man noch tun um Vorzubeugen? Kann es daran liegen das die Magensäurebarriere durch Einnahme von Säureblockern so herabgesetzt ist, dass ich die Madenwürmer dauernd erwische?. MfG Katharina
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 38 weiblich , Rabeprazol 20mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich arbeite mit Kindern wobei jetzt in den Ferien nicht; habe einen Hund, in der Nacht ( auch wenn mir das jetzt sehr peinlich ist) lutschen ich unbewusst manchesmal an meinem Daumen ( hat mein Mann gesagt). Ich kürze meine Fingernägel immer da ich weiß dass sich Madenwürmereier gern dort u.a festsetzen wenn z.b eine Türklinke berührt wird. Bin echt verzweifelt. Letzter Befall war vor 8 Monaten

Vielen Dank für die Nutzung von justanswer. Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.

Um die Madenwürmer definitiv los zu werden sollten Sie eine Therapie mit Vermox 100 mg tgl. an 3 aufeinanderfolgenden Tagen mit Wiederholung dieser Kur nach 14 und noch einmal nach weiteren 14 Tagen ins Auge fassen. Dies ist die bewährte und effizienteste Standardtherapie. Cobantin (Pyrantel) gilt eher als Reservemittel und ist nicht ideal. Ich würde also mit Ihrem Hauarzt über eine Verordnung von Vermox sprechen. Er wird sicherlich auch dafür sein. Weiterhin sollten Sie eine übergrosse Nähe zu Ihrem Hund meiden. Schon durch Streicheln könnten Sie auf dem Fell befindliche Eier in Ihren Mund befördern.

Wenn Sie zu meiner Antwort noch Rückfragen haben, dann dürfen Sie die hier gern kostenlos stellen. Andernfalls bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung. Freundlichst Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ist es notwendig eine Analdusche jeden Tag nach der Behandlung zu tätigen oder reicht es am Tag der Behandlung dies zu tun? Werden dadurch die Eier im Analbereich überhaupt entfernt? Sind Eier auch im Darm verbleibende oder beschränken sich diese nur auf den Analbereich?

Die Analdusche zählt nicht zu den standardmässig begleitenden Massnahmen.

Wichtig ist jedoch der Wechsel von Bettwäsche und Handtüchern am Behandlungstag.

In der Regel werden die Familienmitglieder mitbehandelt, aber Sie sagten ja, dass diese nicht infiziert sind. Das müsste man eventuell noch einmal zur Sicherheit überprüfen.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Zwei Fragen hab ich noch zu diesem Thema: 1. werden die toten Würmer nach der medikamentösen Behandlung alle ausgeschieden über den Stuhl oder verbleiben diese im Darm? Ich habe bis jetzt noch NIE nach einer medikamentösen Behandlung Tote Würmer im/am darauffolgenden Stuhl entdeckt. 2. Ist es möglich,dass Madenwürmer( Geschlechtsreife Tiere, Larven,Eier) auch nach einer medikamentösen Behandlung es trotzdem schaffen im Darm ( langfristig) zu überleben ( im Blinddarm z.b) ?

1. Die Würmer werden nach und nach über den Stuhl ausgeschieden und mit Ihnen die eventuell noch vorhandenen Eier und Larven. Es verbleibt nichts im Darm.

2. ein langfristiges Überleben wird gerade durch die zweimalige Wiederholung der Kur ausgeschlossen.

Das Medikament wirkt nur gegen die Würmer. Wenn sich aus den schon verhandenen Larven oder Eiern wieder Würmer entwickeln, werden diese bei der zweiten Kur erfasst. Das gleiche. gilt dann für den 3. Zyklus. Die Abstände sind so gewählt, dass jeweils eventuell nachwachsende Würmer effektiv erfasst werden können. Langfristiges Überleben(z.B. im Blinddarm) ist durch die 3 Kuren im 2 Wochen Abstand ausgeschlossen.

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Herzlichen Dank!

Sehr gerne geschehen. Vielen Dank für ihre freundliche Bewertung.