So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1430
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hätte eine Frage wegen einer hpv Infektion, Männlich, 39,

Kundenfrage

Hätte eine Frage wegen einer hpv Infektion
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Männlich, 39, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein nicht
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Anscheinend habe ich meine Freundin mit hpv angesteckt. Typ 39 und 53 war bei ihr positiv. Ist es möglich dass noch andere hpv typen in meinen Körper sind und ich sie mit weiteren Typen anstecke? Sie hat Angst dass ich vielleicht Typ 16 und 18 auch habe
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Also die Frage ist grundsätzlich, ob es möglich ist wenn man mehrere hpv typen in seinen Körper hat, ob man alle auf einmal überträgt oder ob es auch möglich ist einzelne Typen früher oder später zu übertragen?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wir haben oft Geschlechtsverkehr, aber immer mit kondom.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Dass das kondom nicht vollständig schützt ist mir bewusst
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Tag! Grundsätzlich geht man davon aus, dass in einer Partnerschaft meist beide Partner infiziert sind oder es waren. Dabei können verschiedene virustypen im Spiel sein und auch übertragen werden. Beim Mann gibt es durch HPV im Genitalbereich praktisch keinen Krebs, aber durch bestimmte virustypen lästige Warzen. Theoretisch könnte man bei Ihnen und der Partnerin Abstriche zur Untersuchung auf Risiko-HPV-Typen machen, aber das hat keine therapeutischen Konsequenzen, dabman die Viren ohnehin nicht ausrotten kann. Entscheidend ist, dass die Partnerin regelmäßig Abstriche auf zellveränderungen vom Gebärmutterhals machen lässt.., dafür alles Gute und Danke für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 3 Monaten.

Genügt Ihnen diese Information oder haben Sie noch Rückfragen?

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 3 Monaten.

Darf ich Sie freundlich um Rückmeldung bitten?

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 3 Monaten.

irgendwie seltsam, dass Sie ausführliche Informationen abrufen und dann nicht mehr reagieren?!