So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3239
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Ich möchte nach meinem Ableben der Uni Freiburg meinen

Diese Antwort wurde bewertet:

ich möchte nach meinem Ableben der Uni Freiburg meinen Körper zur Verfügung stellen. Was muss ich machen?? Ich bin Patientin seit über 30 Jahren. Prof. Stark, Prof, Laszig, Prof. Meyer etc. Freundliche Grüsse Ingrid van Es

JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.

Customer: Alter 75, weiblich, Levetiracetam, Ramipril, L-Thyroxin.

JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?

Customer: 2013 Schlaganfall atypisches Meningeom WHO II, erneut Festellung Meningeom , Strahlentheraphie d.M. 5 x OP Prof. Laszig (Cholesteatom)

Guten Tag! Sie sollten mit dem anatomischen Institut der Universität Freiburg direkt Kontakt aufnehmen, denn wer seinen Körper spenden will, muss zu Lebzeiten eine Vereinbarung mit einem entsprechenden Institut abschließen. Diese Vereinbarung kann auf Wunsch des Spenders rückgängig gemacht werden, wobei Kosten anfallen können. Hinterbliebene können weder die Vereinbarung widerrufen noch einen verstorbenen Angehörigen ohne dessen Zustimmung für die Körperspende freigeben. Das bedachte Institut erfährt nicht automatisch vom Ableben des Körperspenders. Daher wird Körperspendern empfohlen, ihre Entscheidung den Angehörigen mitzuteilen. Früher übernahmen die Institute die Kosten für die Bestattung ganz oder teilweise. Seit dem Wegfall des gesetzlichen Sterbegeldes im Januar 2004 muss der Körperspender die Bestattungskosten im Vorfeld selbst regeln, zum Beispiel durch eine Sterbegeldversicherung, Anlage eines Sparbuches zugunsten der Universität oder eine testamentarische Nachlassverfügung. Mit diesem Betrag können die später auftretenden Kosten von Seiten der Universität abgedeckt werden. Ist die Finanzierung zum Zeitpunkt des Todes nicht gesichert, kann die Universität die Körperspende ablehnen. (Quelle: Wikipedia)

Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass dieser Fall noch für lange Zeit nicht eintreten wird. Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Fragen wurden beantwortet, danke

Das freut mich sehr. Sind Sie bitte noch so nett, im oberen Textfeld eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen abzugeben, da sonst keine Honorierung erfolgt.. Herzlichen Dank !

Leider ist noch keine Bewertung eingegangen. Bitte um Rückmeldung! Dankeschön

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.