So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2142
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo Mir wurde im März/April erst eine Balanitis, dann eine

Diese Antwort wurde bewertet:

HalloMir wurde im März/April erst eine Balanitis, dann eine Nebenhodenentzündung vom Arzt diagnostiziert. Dies nachdem ich im November des Vorjahres ungeschützten orogenitalen und analen Verkehr hatte (mit einer asiatischen frau aus Südkorea aber in Europa lebend). Die Balanitis wurde mit Multilind Creme behandelt. Die Nebenhodenentzündung mit Doxycylin und einem 2. Antibiotika.Mein Empfinden nach all dem: es stimmt nach wie vor etwas nicht mit mir - die Hoden schmerzen von Zeit zu Zeit trotzdem wieder. Meine Haut ist ungewöhnlich trockner als bisher und die Eichel ist immer noch nicht ganz rein obwohl mir der Hautarzt sagte es scheine alles in Ordnung. Teil verspüre ich unangenehme Reize im Gesicht und habe Rötungen an der Haut (brust, bauch) die ich sonst nie habe und das fühlt sich alles krank und unangenehm an. Auch ist mein Hals dauernd gereizt - der HNO konnte aber nichts nachweisen. Jüngst ist mir gar ein leimartiger Ausfluss am Penis aufgefallen.Alle STIs (HIV, Hep A u C, Gonhorre, Chlamydien sind negativ).Ich fürchte mich das eine Pilzinfektion vorliegen könnte - wäre das realistisch?Könnte eine Erythroplasie vorliegen? Oder wie ist folgendes zu beurteilen anhand meiner Situation?Bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem sollte vor allem eine infektiöse Balanitis besonders beobachtet werden. Einerseits ist es leicht möglich, dass sich die Infektion ausdehnt und weitere Teile des Körpers erfasst. Anderseits kann die Balanitis auch ein erstes Zeichen auf eine im Körper bestehende Infektion sein. Zudem können Infektionen bei geschwächtem Immunsystem auch deutlich schwerere Verläufe als bei Gesunden nehmen und zu schweren Hautschäden mit Blutungen führen. So kann eine anhaltende Pilz-Balanitis zu einer schmerzhaften Entzündung von blutabführenden Gefäßen führen.Bitte um Ratschlag.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 35, Männlich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nein

Guten Tag! Der häufigste Mechanismus, den ich tagtäglich sehe ist folgender: Nach einem solchen "Ereignis" wie Sie es beschreiben, neigt man zu einer stark übertriebenen Hygiene, um sich besonders rein zu waschen. Dadurch wird der Säureschutzmantel und die normale Hautflora zerstört, die Bakterien werden abtötetet und die Pilze überwuchern. In den Griff bekommt man das dann nur, indem man die Intensität der Hygiene reduziert, keine herkömmlichen Seifen und Duschgels im Genitalbereich benutzt und am besten nur mit lauwarmen Wasser wäscht. Den Pilz kann man mit er frei verkäuflichen Pilzsalbe Clotrimazol morgens und abends über 7-10 Tage behandeln... Die übrigen Rötungen kann ich natrülich nur anhand von Bildern beurteilen... Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
220;bertriebene Hygiene ist nicht der Fall ... ich bin mir dem Thema bewusst. Bitte nehmen sie zu allen Punkten Stellung...

1. Balanitis: nur mit Bild beurteilbar

2. Nebenhodenentzündung: wenn noch Beschwerden sind muss weiter austherapiert werden, ggf. Antibiotikum, ggf. Antiphlogistikum

3. Hautrötungen: nur mit Bild beurteilbar

4. Halsreizung: Symptome im Rachen können von den Geschelchtskrankheiten HIV, Lues und HPV machen

5. Erythroplasie: nur mit Bild beurteilbar

6. geschwächtes Immunsystem: HIV wurde ausgeschlossen, käme noch Diabetes (Zucker) infrage

Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Was ist Antiphlogistikum? Wie kann ausgeschlossen werden dass kein innerer (im Körper) Infekt vorliegt? Die Therapie mit Antibiotika ist schon 1 Monat zurück...Hals; beim HNO wurde nichts festgestellt. Darum frag ich mich ob es was anderes andeuten mag (im Körper) da auch die Haut sich komisch anfühlt.Hab mal ein Bild von der Eichel und leichte Rötung Am Oberkörper. Man sieht nicht mehr viel ausser beim genauen hinschauen rote punkte die vorher nicht waren....

1. Antiphlogistikum= entzündungshemmendes, abschwellendes, schmerzstillendes Mittel wie beispielsweise Diclofenac oder Ibuprofen

2. Ein bakterieller Infekt kann durch Blutuntersuchung ausgeschlossen werden

3. Kann ich keine Stellung zu nehmen, da zu diffus und keine konkrete Fragestellung.

4. Eichel: typisches Bild überstrapazierter Haut

5. Haut: kein auffälliger Befund erkennbar

6. Bändchen: minimale angedeutete Vernarbung des Bändchens

Alles Gute und Danke für eine abschliessende Bewertung!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ok letzte frage: überstrapazierte Haut - durch die Balanitis? Bin ich zu ungeduldig und soll mehr Zeit einplanen bis zur Heilung?

Ja, das sind Restzustände der balanitis und Ja, geben Sie der Haut Zeit zur Regeneration...

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.