So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35935
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, wie soll ich anfangen. Meinem Freund M26 geht es seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
wie soll ich anfangen. Meinem Freund M26 geht es seit Oktober 2018 überhaupt nicht gut. Anfangs fing es mit Übelkeit am Morgen an. Ohne das er was gegessen hat oder getrunken hat. Nachdem er aufsteht würgt er bis er letztendlich "schleim oder Magensäure" bricht.
Danach geht es einigermaßen mit der Übelkeit. Mittlerweile hat er Tabletten bekommen (solange noch kein Arzt etwas gefunden hat) die den Brechreiz im Gehirn unterdrücken. Seit dem ist ihm über den Tag mehrmals Übel aber morgens nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Immer wenn er würgt brennt ihm der Hals, in letzter Zeit tut ihm dieser Punkt einfach weh. Zudem kommen weitere Symptome dazu wie: - Bauchschmerzen, - kurz vor dem Einschlafen ein zucken (er beschreibt es wie ein Schauer von dem Kopf bis zu den Füßen) sodass er wieder wach wird - nervliche Veränderungen (da kein Arzt etwas findet)
Wir waren bis jetzt einmal in der HSK Klinik in Wiesbaden. Haben aber am 1. Juli wieder einen Termin.
Vorher wurden verschiedene Untersuchungen gemacht bei denen alles in Ordnung war und nichts gefunden wurde wie:
- Bauchultraschall - Magenspieglung - HNO Arzt Untersuchung - Neurologie Untersuchung - Blutabnahme - Blutdruck über mehrere Tage gemessen - Stuhlprobe
Verschiedene Medikamente gegen Übelkeit hat er am Anfang genommen aber leider hat nichts geholfen. Die Medikamente die er jetzt nimmt lassen das würgen morgens und die Übelkeit über den Tag "erträglicher" machen.
Am 1. Juli bekommt er in der Klinik ein MRT vom Kopf um einen Tumor auszuschließen. Aber wir denken nicht das es vom Kopf kommt sondern von etwas anderem.
Wir sind sehr am verzweifeln und wissen nicht mehr weiter.
Haben Sie eine Idee was das sein könnte ?
LG Julia

Guten Morgen,

s

So eine Symptomatik ist oft eine Folge von Hirndruck. Warum denken Sie an etwas An was?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
Was bedeutet Hirndruck?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Bzw. was meinen Sie mit "eine Folge von Hirndruck" wie kommt sowas zustande und wie kann man es stoppen. Denken Sie das es etwas mit dem Gehirn zu tun hat?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich war dann offline, als 10 Minuten keine Antwort kam, sorry (ist ja auch kein Chat).

Hirndruck kann bei entzündlichen Verklebungen und leider auch bei Tumoren (die durchaus gutartig sein können) entstehen. Man stoppt ihn, indem man die Grundkrankheit behandelt. Darum bin ich der Meinung, dass man viel eher ein MRT machen sollte, das muss ja irgendwo in der Umgebung schneller gehen!

Es bleiben ja nach all den Untersuchungen nur noch eine psychische Ursache oder eben eine Erhöhung des Drucks im Kopf, als Hirndruck bezeichnet.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja das MRT wird dann am 1. Juli vom Kopf gemacht. Nächste Woche bekommt mein Freund die Weisheitszähne gezogen, darum jetzt erst mal kein Termin bei dem MRT... Vielen Dank ***** ***** für Ihren Rat.

Hmm, ich verstehe nicht was das eine mit dem anderen zu tun hat. Es ist ok, wenn er es so lange aushält, sonst würde ich den Termin vorziehen wollen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.