So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 922
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Ich nehme folgende Psychopharmaka: - Clozapin - Amilsulprid

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich nehme folgende Psychopharmaka:- Clozapin
- Amilsulprid
- Methylphenidat
- Zolpidem (mittags und abends)Nun habe ich bald Alumni Treffen meiner Uni und dieses get-together verläuft immer sehr "wild".In der Regel wird Gras geraucht und Koks konsumiert.Beides habe ich seit längerem nicht mehr genommen, habe aber große Lust es mal wieder zu tun.Wie sieht das mit den Medikamenten, die ich nehme, aus?Ist es schlimm diese Drogen mal wieder zu konsumieren (natürlich nicht beide gleichzeitig, sondern nur eine)?Welche Droge ist am ehesten noch "harmlos" und unbedenklicher?Vielen Dank ***** *****!

Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und werde Ihnen helfen.
Ich muss Ihnen ringend davon abraten Kokain oder Cannabis zu konsumieren. Sie riskieren Ihre Gesundheit schwer zu schädigen.
Hier die möglichen Interaktionen mit Ihren Medikamenten im Einzelnen:

  • Clozapin und Marihuana: beide Wirkstoffe haben eine wahrnehmungsdämpfende (sedierende) Wirkung, die Stoffe verstärken außerdem die gegenseitige Wirkung. Dazu kommt dass Marihuana bewirkt, dass Clozapin langsamer in der Leber abgebaut wird. Es kann also zu unvorhersehbaren Nebenwirkungen kommen. Möglich wären unter anderem Schläfrigkeit oder sogar Bewusstlosigkeit.
  • Kokain und Methylphenidat: beide Wirkstoffe potenzieren die gegenseitige Wirkung (Synergismus). Hier besteht das Risiko einer hypertensiven Krise, also unkontrollierbar hohem Blutdruck. Das kann lebensgefährliche Konsequenzen haben, wenn durch den hohen Blutdruck zum Beispiel ein Schlaganfall ausgelöst wird.
  • allgemein kann der Konsum von Drogen mit diesen Medikamenten auch zu Halluzinationen und einer akuten psychotischen Krise führen. Dann ist vielleicht eine längere stationäre Behandlung nötig, die Sie sich sicher ersparen wollen.

Ich kann gut verstehen, dass Sie gerne mitfeiern und eine tolle Party haben möchten. Aber ich denke, das schaffen Sie auch ohne Drogen. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.
Ich hoffe, diese Ausführungen helfen Ihnen, eine vernünftige Entscheidung zu treffen.
Liebe Grüße,
Dr. med. M. Metzger
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Manuel Metzger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.