So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1229
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo, ich habe heute eine Untersuchung meiner Schilddrüse

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe heute eine Untersuchung meiner Schilddrüse gehabt - ohne Befund, also alles i.O. Auch die Blutwerte. Ich bin seit Dezember dauerkrank, ständig Infekte, 3 Superinfekte die mit Antibiotikum behandelt werden mussten. Obwohl ich ausreichend schlafe und gut schlafe, bin ich nur noch erschöpft und abgeschlagen. Ich habe weder an meiner Ernährung etwas geändert, noch an meinem Bewegungsverhalten (ich laufe täglich bis zu 8 km) und habe dennoch schlagartig 4 Kilo in 3 Wochen zugenommen und insgesamt seit Januar 8 Kilo (davon die letzten 4 Kilo in den letzten 3 Wochen). An der Schilddrüse liegt das alles nun nachweislich nicht. Woran könnte das noch liegen?

Guten Tag! Da spiele möglicherweise mehrere Faktoren eine Rolle: Mit steigendem Alter verändert sich der Stoffwechsel und die Körperzusammensetzung. Ab den mittleren Lebensjahren stellt der Organismus auf den Erhalt der Körpermasse um. Der Stoffwechsel wird je nach genetischer Veranlagung um bis zu 15 Prozent gedrosselt, der Energieverbrauch sinkt und die Körperzusammensetzung verändert sich. Bereits ab dem 30. Lebensjahr verlieren wir pro Jahr etwa ein Prozent Muskelmasse. Der Fettanteil steigt hingegen. Auch die Hormone spielen bei der Gewichtszunahme eine Rolle. Bei Frauen um das 40. Lebensjahr herum sinkt der weibliche Östrogenspiegel. Das ist also ein natürlicher Prozess, der bei Ihnen zugegebenermassen schnell vonstatten gegangen ist. Da Sie ja die Basis-medizinischen Untersuchungen offenbar haben machen lassen, können Sie nur mit mehr Bewegung und ausgewogener Ernährung gegensteuern. Alles Gute und Danke für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Bisher ernähre ich mich schon sehr ausgewogen, bewege mich wie gesagt regelmäßig. Ich bin Mutter von 3 Kindern, meine jüngste Tochter ist 16 Monate alt. Ich trinke keinen Alkohol und esse wenig Fleisch, viel Gemüse, regelmäßig Fisch. Wir frühstücken zwischen 6 und 7 Uhr, essen gegen 11.30 Uhr zu Mittag, und gegen 17 Uhr zu Abend. Mein Hauptgetränk ist stilles Wasser. Sehe ich es also nun richtig das ich quasi gar keine Chance mehr habe etwas zu tun? Mehr als ausgewogen Ernähren und viel Bewegung, was ich bereits mache, kann ich also tatsächlich nicht tun und muss es hinnehmen? Und was kann ich für die Stabilisierung meines Immunsystem tun? Ich war nie krank, aber seit Dezember bin ich Dauerkrank.

Doch, Sie haben eine Chance. Mit einem 16 Monate alten Kind hat sich erstens natürlich der Hormonhaushalt noch nicht wieder eingependelt und zweitens fordert der Stress das Immunsystem, was die dauernden Infekte begünstigt. All das wird sich wieder etwas einspielen, die Kinder werden größer, jetzt kommt die wärmere Jahreszeit, Sie sind motiviert... Stärkung des Immunsystems über gesunde Ernährung mit viel Vitaminen genügt vollkommen. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht notwendig... und erwarten Sie nicht zu viel in kurzer Zeit, sondern bleiben Sie geduldig aber beharrlich und freuen sich an den kleinen Erfolgen, denn diese Prozesse sind ganz langsam und manchmal auch mit kleinen Rückschlägen verbunden...

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben, ansonsten stehe ich weiter zur Verfügung. Über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Bewertungssternen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Ausführungen. Dankeschön!​

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich muss heute Abend wenn die Kinder im Bett sind mal an meinem PC schauen. Aktuell bin ich über mein Handy im Internet und habe das mit den Bewertungen/ Bewertungssternen noch nicht gefunden. Aber das mache ich selbstverständlich noch! Herzliche Grüße

Ich danke ***** ***** kein Stress bitte!

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.