So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6452
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hatte vor Jahrzehnten nach schon geringem Alkoholgenuss

Diese Antwort wurde bewertet:

Hatte vor Jahrzehnten nach schon geringem Alkoholgenuss allergische Reaktonen (Beulen im Gesicht).
Diese Reaktionen waren dann über mehrere Jahre vollkommen verschwunden.
Seit etwa 2 Jahren erneut aufgetreten: Nach geringstem Alkoholgenuss (ein Achtel Wein, kleines Bier): Magenkrämpfe, Durchfall. Treten aber erst nach etwa 24 Stunden auf!!!
Gibt es ausser völligem Alkoholverzicht eine Möglichkeit, diese Reaktionen zu unterdrücken?
Ich trinke Alkohol in geringen Mengen nur sehr selten, etwa bei Feiern.
Heribert Lemberger

Guten Tag,

zu meinem Verständnis bitte ich Sie noch um Beantwortung folgender Fragen:

wie sahen die Beulen aus ? Wie Quaddeln beim Nesselfieber ? Wie groß waren sie ?

Haben Sie zu Ende bzw. jetzt wieder zu Beginn der Hautveränderungen die Marken von Wein und Bier gewechselt ?

Man kann nämlich auch auf Zusatzstoffe in den Getränken reagieren.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Schwellungen (z.B. geschlossene Augen), angeschwollenes Gesicht, Kopfhaut.
Kein Wechsel von Wein und Bier.
Die Schwellungen treten jetzt nicht mehr auf. Aber Magenkrämpfe, die verhindern, dass ich Getränke oder Essen nur sehr schwer zu mir nehmen kann.
Mir geht es in erster Linie darum, ob ich zwischen Genuss des kleinen Weins/Bier und Auftraten nach unglaublichen 24 Stunden etwas nehmen kann, was die Folgen verhindert.

Es gibt die sog. Typ-I-Allergien, die innerhalb von 24 Stunden nach Verzehr von Lebensmitteln auftreten können. Meist ist das früher, aber manchmal eben auch erst nach 24 Stunden. Bei Wein gibt es häufig Allergien auf den Konservierungsstoff Sulfit, bei Bier auf das enthaltene Getreide, wobei auch eine Glutenunverträglichkeit in Frage kommt.

Alkhol selbst könnte die Magen- und Darmprobleme verursachen, weil er durch Verstärkung der Durchblutung eine vermehrte Produktion von Magensäure verursacht.

Ihre früheren Schwellungen im Gesicht deuten auf eine allergische Reaktion hin. Allergien kann man mit den sog. Antihistaminika behandeln, von denen Cetirizin und Loratadin frei verkäuflich sind. Bei Herzrhythmussörungen jedoch bitte vorher mit Ihrem Arzt sprechen. Und testen Sie auch bei der ersten Einnahme (1-3 Stunden vor dem Verzehr), ob die Medikamente Sie müde machen, bevor Sie Auto fahren (was Sie unter Alkohol ohnehin ja nicht sollten.

Sinnvoll wäre allerdings für Sie wirklich eine Allergiediagnostik, bei der die Lebensmittelzusatzstoffe, Getreidesorten und Gluten mit einbezogen werden sollten. Wenn sich herausstellt, daß das Phänomen dem Alkohol zuzuschreiben ist, dann wären Medikamente angebracht, die die Produktion von Magensäure hemmen, wie Omeprazol, Pantoprazol.

Außerdem empfehle ich Ihnen noch einen Test auf die sog. Histaminintoleranz.

Ich habe Ihnen noch einige Artikel herausgesucht, die das Thema näher beschreiben:

allergietest.online Bierallergie

allergiefreie-allergiker.de Sulfite-Allergie: Symptome, Ursachen und Tipps für Allergiker

focus.de Weinunterträglichkeit - Schnaps- oder Schnupfennase ? Auf Magen und Darm wird auch eingegangen.

focus.de Bier, Wein & Co. Alkohol verschärft Allergien

Wenn Alkohol allein die Beschwerden verursacht, finden Sie hier die Erklärung:

magen-darm-ratgeber.de Magenschmerzen nach Alkohol: was tun ?

Vielleicht kommen Sie auch mit einem Wechsel zurecht:

stern.de Warum Gin Tonic für Allergiker besser ist als Bier oder Wein

Wenn Sie keine Rückfragen mehr haben, bitte ich Sie zuletzt noch um eine positive Bewertung meiner Ausführungen mit 3 bis 5 Sterne. Diese ist notwendig, damit wir Experten einen Teil des eingezahlten Honorars erhalten.

Vielen Dank.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.