So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 922
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Es geht in dem Fall um meinen 9 jährigen Sohn. Die

Kundenfrage

Es geht in dem Fall um meinen 9 jährigen Sohn. Die Kinderärztin meint nach seinem letzten Blutbefund er würde unter dem hyper IGE Syndrom leiden. Leider, bzw. zum Glück hat er keinerlei passende Symptome. Keine offiziellen Allergien, Neurodermitis, Asthma oder ähnliches. Und das obwohl er schon 9 Jahre alt ist und dann schon sehr viel früher Lungenentzündungen oder ähnliches gehabt haben muss. Kommen ihrer Meinung nach noch andere Erkrankungen in Frage? Die Kinderärztin meinte netterweise ich solle mal nach der Erkrankung googlen und mich darüber informieren. Da bekam ich aber auch bei solchen Werten Leukämie und Knochenkrebs zu lesen, was es nicht einfacher machte. Die Blutabnahme vom 02/2018 wurde eigentlich nur wegen dem Eisenwert gemacht, er wäre ohne Befund kerngesund. Nach der zweiten blutabnahme hatte ich mir eine zweit Meinung eingeholt (3. Befund), da unsere Kinderärztin sich bei den Werten nichts dabei dachte. Die zweite Ärztin kennt solch einen hohen Wert vom IGE nicht. Lungenfunktionstest war super. Einen Termin bei einem Spezialisten haben wir erst am 10.07., bis dahin werde ich hier wahnsinnig vor Sorge. Aktuelle Werte sind von einem anderen Labor wie die ersten beiden Befunde: Eosiphile Granulozyten 18,5 (0,5-5,5) IgE i.S. >5000.0 (<85.0) Gerne kann ich die Befunde hochladen.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Manuel Metzger hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei JustAnswer. Ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und werde Ihnen helfen. Ich kann Ihre Sorgen gut nachvollziehen. Unerklärte Auffälligkeiten in den Laborwerten, dann noch einige unbestätigte Verdachtsdiagnosen auf schlimme Erkrankungen und noch fast zwei Monate bis zum Termin beim Spezialisten. Ich kann mir vorstellen, dass Sie sich gerade ziemlich allein gelassen fühlen.
Ich habe ein paar Fragen an Sie:
- Wissen Sie, warum die IgE-Werte bei Ihrem Sohn erhoben wurden?
- Hat Ihr Sohn irgendwelche Beschwerden?
- Waren noch andere Werte auffällig? Sie erwähnten den niedrigen Eisenwert. Vielleicht können Sie ja tatsächlich die Laborwerte schicken. Achten Sie darauf, dass der Name nicht auftaucht. JustAnswer ist ein öffentliches Forum und die Ergebnisse können über Google gefunden werden.
- Sind außer dem unauffälligen Lungenfunktionstest noch andere Untersuchungen geplant?Liebe Grüße
Dr. med. M. Metzger
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Den IGE werd hatte die zweite Ärztin abgenommen, als sie ein Blutbild angeordnet hatte. Mein Sohn hat keinerlei Beschwerden. Ohne diesen Befund wüsste man nicht das er krank sei. Den niedrigen eisenwert hatte er in 02/18, bei der nächsten blutabnahme in 12/18 war er normal. Wir hatten mit einem eisensaft aus der Apotheke gearbeitet. Weitere Untersuchungen wurden nicht von der Ärztin geplant.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich hoffe die Befunde können hochgeladen werden
Experte:  Manuel Metzger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok. Erst mal ist es ein sehr wichtiges Detail, dass Ihr Sohn keinerlei Beschwerden hat. Es handelt sich also letztlich um einen Zufallsbefund, der sonst nicht aufgefallen wäre.

Letztendlich sehe ich zwei auffällige Befunde:

  • Das hohe IgE und die damit zusammenhängende Eosinophilie
  • Der Eisenmangel und damit verbunden auch manchmal leichte Anämie

Ursache für ein erhöhtes IgE und erhöhte Eosinophile Leukozyten können unter Anderem sein:

  • Allergien
  • Parasitäre Infektionen (z.B. Würmer)
  • Eosinophile Ösophagitis oder Gastroenteritis
  • Autoimmunerkrankungen
  • Medikamenten-Nebenwirkung (z.B. bei Penicillin, Aztreonam)

Ursachen für eine Eisenmangel-Anämie könnten sein

  • Blutungen (z.B. durch Entzündungen im Magen-Darm-Trakt oder Parasiten)
  • Verminderte Aufnahme von Eisen (z.B. durch fehlen von Vitaminen oder Kofaktoren)

Ein Hyper-IgE Syndrom passt aus meiner Sicht nicht, da Ihr Sohn keine der typischen Hautveränderungen oder Infektionen zeigt. Eher in Frage kämen zum Beispiel entzündliche Prozesse oder parasitäre Erkrankungen. Hier hätte er vielleicht gelegentlich Bauchschmerzen gehabt, oft verlaufen solche Erkrankungen aber auch komplett ohne Symptome. Für maligne Prozesse (sprich: Krebs) sehe ich erst mal keine Hinweise in den Blutuntersuchungen. Letztendlich sollten die Werte schon abgeklärt werden und auch überlegt werden, ob es vielleicht eine gemeinsame Erklärung für Eisenmangel-Anämie und hohe IgE-Werte gibt. Da stoße ich aber mit der Online-Beratung an meine Grenzen.

Leider kann ich gerade keinen Telefonanruf anbieten, da ich im Ausland unterwegs bin und nur sporadisch Internet habe. Ich hoffe aber, die Ausführungen helfen Ihnen schon mal die schlimmsten Sorgen zu beruhigen. Haben Sie noch weitere Fragen zu dem Thema? Dann können Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.

Liebe Grüße,

Dr. med. M. Metzger

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Experte:  Manuel Metzger hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
jetzt habe ich gar nichts mehr von Ihnen gehört? Hat Ihnen meine Antwort geholfen? Dann freue ich mich über eine freundliche Bewertung. Sind noch Fragen zum Thema offen? Dann können Sie hier gerne ohne zusätzliche Kosten weiterfragen. Lassen Sie mich wissen, wie ich Ihnen am besten helfen kann!
Liebe Grüße,
Dr. med. M. Metzger
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin