So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4691
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich leide an einer Pilzerkrankung an diversen Körperstellen

Kundenfrage

Ich leide an einer Pilzerkrankung an diversen Körperstellen (Fußnägel, Intimbereich und am Gesäß) Daraufhin war bei meinem Hausarzt und dieser verschrieb mir Terbinafin Puren 250mg - TAB. Ich war zur Kontrolle noch einmal bei meinem Hausarzt. Ich habe aufgrund derverschriebenen Tabletten ,,Terbinafin" starke Nebenwirkungen bekommen Gleichgewichtsstörungen und mein Hausarzt hat mir dafür Fluconazol Puren 150mg
Terbinafin nehme ich seit dem 20.03.2019 Fluconazol habe ich verschrieben bekommen aufgrund der Nebenwirkungen. Terbinafin soll ich nicht mehr nehmen. Ich habe Terbinafin -jeden Morgen- genommen und habe davon starke Gleichgewichtsstörungen bekommen, ist das normal? Wie verschwinden am besten diese Nebenwirkungen (Gleichgewichtsstörungen) wieder? Ich war bei meinem Hausarzt -zur Kontrolle- und habe von den Nebenwirkungen erzählt und er verschrieb mir dafür Fluconalzol. Terbinafin soll ich nicht mehr nehmen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Abend,

Terbinafin verursacht selten Nebenwirkungen, aber Gleichgewichtsstörungen kommen da typisch.

Normalerweise sollten diese innerhalb einiger Tage von alleine wieder aufhören, wenn Sie kein Terbinafin mehr einnehmen. Der noch im Körper vorhandene Wirkstoff wird ausgeschieden und die Zellen erholen sich wieder. Wenn ich Sie richtig verstehe, haben Sie gerade erst gewechselt ? Wenn die Gleichgewichtsstörungen so stark sind, daß es gefählich wird z.B. beim Straßenverkehr oder mit Sturzgefahr, dann sollten Sie einige Tage krank geschrieben werden. Wenn Sie dafür fachärztliche Hilfe benötigen, ist der HNO-Arzt zuständig.

Das zweite ist, daß die Beschreibung Ihrer Hautveränderungen auch an Schuppenflechte denken läßt. Wurden Pilze im Labor nachgewiesen ? Können Sie einige Fotos anhängen, damit ich Ihnen dazu etwas sagen kann ? Ich würde auch schauen, ob sich andere, weniger belastende Behandlungmöglichkeiten ergeben.

Bitte vielmals um Entschuldigung, daß es gestern nicht funktioniert hat. Wir beantworten die Fragen, sobald es unsere Hauttätigkeit zuläßt. Diese hat mich gestern und heute den ganzen Tag beschäftigt. Ich war gestern erst 22.10 Uhr auf Ihre Frage zurückgekommen.

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich hatte Sie gestern nach der Wirkung von Terbinafin auf den Pilz gefragt, die Antwort ist aber jetzt nicht mehr auffindbar. Können Sie mir diese bitte nochmal schreiben.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Mein Hausarzt hat gestern folgende Untersuchungen vorgenommen (was sind das für Untersuchungen und aus welchen Grund, wurden die Untersuchungen vorgenommen?
Gamma GT, GOT (AST), GPT (ALT), Alk. Ph+LDH
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ja, gern. Es ist leider so, daß ich nicht immer gleich antworten kann. Die Antwort kommt aber.

Ihr Hausarzt möchte überprüfen, ob Ihre Leber durch das Medikament in Mitleidenschaft gezogen ist. Die meisten Medikamente werden durch die Leber verstoffwechselt. Es kommt zwar selten vor, aber es kann - abgesehen von den üblichen Nebenwirkungen - auch mal sein, daß die Leber ein Medikament nicht verarbeiten kann und sich entzündet. Ein Maß dafür sind Enzyme. Die o.g. Werte sind alles Enzyme, die mit dem Leberstoffwechsel zu tun haben, und Ihr Hausarzt möchte überprüfen, ob sie erhöht sind. Es gibt in er Leber ein Enzym Cytochrom P 450, das beim Abbau von Medikamenten hilft. Wenn dieses nicht richtig arbeiten kann z.B. bei Entzündung, erhöhen sich die Medikamentenkonzentrationen im Blut und das begünstigt Nebenwirkungen. Nebenwirkungen können aber auch ohne Beeinträchtigung der Leber aufreten. Wenn Sie keine Oberbauchbeschwerden haben, ist das eine Sicherheitsmaßnahme, um zu sehen, ob es der Leber gut geht.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich bin stark übergewichtigt. mein Hausarzt hat mir nun ein neues Medikament verschrieben, wie soll das neue Medikament ,,Fluconazol Puren 150mg" mir helfen? Was ist das überhaupt für ein Medikament und ist das neue Medikament, besser als das letzte Medikament ,,Terbinafin Puren 250mg" und welche Nebenwirkungen können beim neuen Medikament auftauchen?
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Fluconazol ist ein anderes Pilzmedikament, mit einer chemisch anderen Struktur. Es geht nicht um besser oder schlechter sondern einfach ein anderes zu finden, das Sie dann (hoffentlich) besser vertragen. Natürlich kann jedes Medikament Nebenwirkungen haben, diese findet man in der sog. Roten Liste. Sie können bei Google eingeben: Fluconazol Aristo Fachinformation oder - noch besser - auf dem Beipackzettel nachlesen. Meistens werden diese Medikamente gut vertragen, Ausnahmen gibt es leider immer.

Ich möchte nochmals sagen, daß ich bei Ihnen das Gefühl nicht loswerde, es könnte sich auch um Schuppenflechte oder Ekzem handeln, dann wäre ein Pilzmedikament ohnehin nicht das richtige. Aber dazu bräuchte ich Fotos, um näheres sagen zu können.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Fotos werde ich später hochladen
Soll ich dem JobCenter von meiner Pilzerkrankung erzählen? Es wird ja erzählt, dass Pilzerkrankungen sehr ansteckend sind und sich schnell von Haut zu Haut übertragen können.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein, bitte nicht. Bis jetzt sehe ich die Diagnose immer noch nicht als gesichert.

Sie sollte von einem Hautarzt kommen und mit einer positiven Pilzkultur abgesichert sein, bevor Sie damit weiteres bewirken.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ist eine Pilzerkrankung ansteckend?
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ja, genau wie Schnupfen. Es hängt von der Immunlage des "Empfängers" ab, ob er sich ansteckt.

Schuppenflechte und Ekzeme sind nicht ansteckend. Sie wollten doch Fotos schicken ?

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

PS: Wenn Sie schon 1 Woche Terbinafin geschluckt haben (?), dürften die meisten Pilze abgetötet sein, falls Sie welche hatten.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich habe mich wegen dieser Pilzerkrankung am 19.März 2019 an einem Online-Arzt gewandt und dieser meinte folgendes...:Es handelt sich bei dem Ausschlag am Gesäß sowie an den Fingernägeln mit Sicherheit um einen Pilzbefall. Sie sollten die befallenen Nägel von einem Orthopäden entfernen lassen und die Zehen und Finger desinfizieren lassen, außerdem das Gesäß. Dann müssen Sie die Kleidung wechseln und in der Waschmaschine auskochen, sonst stecken Sie sich wieder an. Nicht vergessen, die Strümpfe. Die Schuhe müssen Sie von innen ebenfalls desinfizieren, z.B. mit farblosem Kodan oder Sagrotan. Damit die Nägel wieder gesund nachwachsen empfiehlt sich eine wochenlange Einnahme von Griseofulvin, was sich in die Nägel einlagert, sodass darin keine Pilze mehr wachsen können. Mit dieser Methode haben Sie gute Aussichten, dass Sie wieder gesund werden. Andere Methoden mit Cremes und Nagellack u.s.w. sind meistens nicht so erfolgreich. Clotrimatzol ist ein Antimykotikum, das Sie auf der Haut anwenden können. Für die Nägel wird es nichts nutzen, deswegen habe ich Ihnen die Einnahme von Griseofulvin empfohlen. Wenn Sie sicher gehen wollen, um welchen Pilz es sich handelt, dann lassen Sie von einem Dermatologen eine Pilzkultur anfertigen. An Hand der von Ihnen zur Verfügung gestellten Bilder gehe ich eher von einer Pilzerkrankung aus, die ja manchmal auch schwierig auszurotten ist. Mit einer Kultur, die der Dermatologe durchführt, könnten Sie eine Pilzerkrankung ausschließen. Ich empfehle Ihnen nur Griseofulvin einzunehmen (vom Dermatologen zu verschreiben) nach Entfernung der befallenen Nägel und Desinfektion der Nagelbetten mit Kodan und 4.) Clotrimazol für das Gesäß. Es reicht, wenn Sie die Schuhe innen mit Sagrotan einsprayen. Die Nägel soll der Orthopäde ziehen. Auflösen der Nägel macht keinen Sinn und verschleppt nur den Pilzbefall. Zwischen den Zehen mit Kodan oder Sagrotan einsprayen.Daraufhin war ich am nächsten Tag dem 20.März 2019 bei meinem Hausarzt und dieser verschrieb mir Terbinafin Puren 250mg - TAB. Terbinafin ist ein übliches Breitbandmittel gegen Haut- und Nagelpilze. Das Medikament soll den Pilz quasi von Innen bekämpfen. Das ist manchmal nötig wenn bei stärkerem Befall lokale Massnahmen wie Salben und Lacke nicht ausreichen oder wenn viele Nägel beteiligt sind oder bereits die Nagelwurzel. Alternativ zur Behandlung mit einem Lack kann der Nagel auch mit einer hochprozentigen Harnstoffsalbe aufgeweicht und mechanisch abgetragen werden. Diese sogenannte atraumatische Entfernung des Nagels sollte begleitet werden von einer Behandlung mit antimykotischen Cremes oder Lösungen. Auch der Pilz im Intimbereich sollte damit weg gehen.Daraufhin wandte ich mich noch einmal an den Online-Arzt und dieser meinte dazu folgendes....: Terbinafin ist gegen viele Pilze wirksam. Die befallenen Finger- und Zehennägel sollten aber vorher entfernt werden, sonst stecken Sie sich wieder davon an und mit Clotrimazol bekommen Sie ich die Pilze am Gesäß und im Intimbereich weg.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sorry, auf welchem Portal hat man Ihnen so etwas geschrieben ???????

Griseofulvin ist ein Uralt-Medikament, das tatsächlich die Leber sehr belastet und das seit Jahren nicht mehr verordnet wird. Auch Nägel entfernen zur Behandlung von Pilzen ist eine absolut veraltete Methode. Ich bin sehr erschrocken, so etwas zu lesen als zeitgemäße Pilzbehandlung. Wenn man nur Nägel entfernt, sind die Pilzsporen nicht weg (wurde früher oft gemacht, wenn schon durch Chirurgen, nicht Orthopäden). Wenn man eine Pilztablette nimmt, wachsen die Nägel gesund, OHNE das man sie entfernt.

Und keine seriöser Arzt kann ohne mikrobiologischen Nachweis schreiben, daß es "mit Sicherheit" ein Pilzbefall sei.

Das schreibt der Verfasser einige Zeilen weiter unten selbst......

Außerdem ist es online nicht möglich, sichere Angaben zu Diagnosen zu machen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Mein Hausarzt meinte, dass der Pilzbefall schon gut verheilt ist. Sobald ich zuhause bin mache ich aktuelle Fotos
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

In Ordnung. Das klingt gut. Schicken Sie bitte auch welche vom Stand vor der Behandlung.

Ich bin heute und morgen unterwegs zu einer Fortbildung. Bitte sorgen Sie sich nicht, wenn es dauert. Ich denke, heute abend kann ich nachschauen, über Tablet.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kann man Hausschuhe und Badeschuhe desinfizieren, z.B. mit farblosem Kodan oder Sagrotan oder nur Straßenschuhe?
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Man kann. Aber können Sie mir nicht bitte die Fotos schicken, bevor wir diese Diskussion immer weiterführen, von der ich gar nicht weiß, ob Sie überhaupt Sinn macht, weil mir immer noch kein Bild von der Diagnose machen konnte ?

Was war das überhaupt für ein Facharzt der Ihnen das alles geschrieben hat ? Ein Dermatologe ?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Fotos siehe Anhang
Die Fotos wurden vor 10 Minuten gemacht
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke. Dann bitte noch welche von der Haut an den befallenen Stellen und auch die Fotos vor Einnahme von Terbinafin.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Siehe Anhang
Die Fotos wurden eben gemacht
Fotos vor Einnahme von Terbinafin Puren 250mg habe ich nicht mehr
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das letzte Foto deutet auf die Weißfleckenkrankheit hin, der Fachausdruck ist Vitiligo. Das ist eine Autoimmunreaktion, bei der die Zellen das Hautpigment nicht mehr bilden können, ist nicht ansteckend und hat mit Pilzen nichts zu tun.

Die Nägel sehen in der Tat am ehesten nach Nagelpilz aus. Dann gehe ich aber davon aus, daß Sie den Pilz nur an den Nägeln haben. Da diese ausgedehnt befallen sind, ist eine kombinierte äußere und innere Behandlung sinnvoll:

Fluconazol 1 x wöchentlich 150 mg, also 3 Tabletten oder Kapseln a 50 mg auf einmal nehmen und nur einmal pro Woche !!! Wenn nötig, kann man auch 300 mg nehmen. Alternativ Itraconazol 2 x 200 mg täglich eine Woche lang, dann 3 Wochen Pause, diesen Zyklus insgesamt 3 x wiederholen.

Äußerlich ist es wichtig, daß die verdickten Nägel flach geschliffen werden, so daß man nicht so viel Pilzmasse behandeln muß. Das macht am besten ein Podologe mit seinem Schleifgerät, wobei die Krümel gleich weggesaugt werden.

Dann können Sie möglichst oft - täglich ist sehr gut - Fußbäder mit Meersalz, am besten Totes-Meer-Salz, und Betaisodonalösung machen. Letztere ist eine Jodlösung, einige Spritzer auf eine Schüssel Wasser, wirkt gegen Pilze, Bakterien und Viren. Dann verwenden Sie Ciclopiroxlösung äußerlich, zweimal täglich unter die Nagelränder geben. Auch von oben auf die Nägel, wo sie zerstört und krümelig sind.

Das alles macht man konsequent als Langzeitbehandlung. Wir reden über Monate, manchmal auch 1-2 Jahre.

Bevor Sie anfangen, wäre es wirklich sinnvoll, wenn eine Pilzkultur angelegt wird, damit Sie wissen, mit welchem Pilz Sie es zu tun haben. Das macht in der Regel ein Hautarzt.

Ich habe noch zwei informative Beiträge für Sie:

www.dermotopics.de Neue Therapieoptionen durch Indikationserweiterung für systemisches Fluconazol, Interview

mit Prof. Korting

www.hausarzt-digital Onychomykose - Neues über eine alte Krankheit vom 31.1.18 Die Ablösung des Nagels mit Harnstoff brauchen Sie nicht zu machen, wenn Sie die Nägel vom Podologen flach schleifen lassen. Das ist das einfachste, sicherste und schnellste, und umso schneller wirkt auch die Behandlung.

Der Dialog hier ist nun sehr lang, und ich möchte zum Abschluß kommen. Wenn Sie dann mit den Beiträgen und meinen Informationen Klarheit haben, wie es weitergeht, bitte ich Sie um eine freundliche Bewertung mit 3-5 Sternen. Diese ist Voraussetzung dafür, daß wir Experten einen Teil des eingezahlten Honorars erhalten. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dankeschön.
Mein Hausarzt hat mir aber schon gesagt, dass ich eine Hautverfärbung habe (weiße Flecken) Pigmentstörung. Sowas ist nicht schlimm (kann man behandeln aber muss man nicht)Abschließend folgendes:
Ich habe Zuhause noch Clotrimazol (Creme) gegen mein Fuß bzw Nagelpilz soll ich dafür nun das neue Medikament Fluconazol oder das alte Medikament Terbinafin einnehmen oder reicht die Creme ClotrimazolAm Gesäß habe ich auch noch ein Pilzbefall (Siehe Foto) das Foto habe ich eben gemacht. Soll ich dagegen das neue Medikament Fluconazol oder soll ich dafür das alte Medikament Terbinafin einnehmen oder reicht die Creme ,,Clotrimazol"
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Terbinafin kommt wegen der Nebenwirkungen nicht mehr in Frage. Clotrimazol können Sie aufbrauchen. Das ist aber sehr ähnlich zu Fluconazol. Deshalb empfehle ich Ihnen, äußerlich mit Ciclopirox (Handelsname des Originals: Batrafen) zu arbeiten. Allein äußerlich ist sicher nicht ausreichend, insbesondere nicht für die Nägel.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Was ist mit dem neuen Medikament Fluconazol
Was sagen Sie zum letzten Foto
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich habe Ihnen geschrieben, wie Sie Fluconazol nehmen, lesen Sie bitte meine Texte. Wenn Sie meine Literaturangaben lesen, finden Sie das alles. Am Gesäß könnten Sie einen Pilz gehabt haben, ein sog. Ekzema marginatum. Das wird dann ganz weggehen, wenn Sie die Behandlung fortführen.

Wissen Sie, es geht darum, daß hier ein ausgewogenes Verhältnis gefunden werden muß. Dieser Dialog ist sehr lang,

Sie haben von mir viel Zeit und fachliche Einschätzungen erhalten. Daher ist jetzt eine Anerkennung Ihrerseits mittels einer positiven Bewertung an der Reihe. Wenn Sie weitere Fragen haben, sollten Sie diese dann bitte neu einstellen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Allerletze Frage. Sie haben mir viele Tabletten etc genannt, bekommt man die bei der Apotheke oder müssen die verschrieben werden
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Verschrieben.