So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 40119
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Einen wunderschönen guten Morgen, ich habe ein Problem, was

Diese Antwort wurde bewertet:

einen wunderschönen guten Morgen, ich habe ein Problem, was mir ein wenig peinlich ist und ich bräuchte mal kurz Hilfe vielleicht gibt es ja für mein Problem irgendwelche Tabletten oder so. Mein Problem ist, dass ich Angststörungen habe. Ich war deswegen auch schon beim Psychiater aber ich hatte nicht gerade das Gefühl, dass er mich ernstgenommen hat.

Guten Tag,

Ich bitte um Verständnis, dass ich mit der Beantwortung Ihrer Frage warte, bis Sie die schon erhaltene rechtliche Beratung durch eine positive Bewertung honoriert haben. Nur dadurch erhalten Ihre Experten ein Honorar.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
die schon erhaltene Antwort habe ich akzeptiert

Danke!

Dann lassen Sie mich bitte wissen, ob Sie eine generalisierte Angst haben, Panikattacken oder Angst in speziellen Situationen. Gern wüsste ich auch,was Sie schon probiert haben.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich habe vor allem Angst was mit irgendeiner Höhe zu tun hat. Ich gehe auf keine Leiter und ich gehe noch nicht mal auf eine Brücke (auch wenn ich darüber muss) dann nehme ich sofort den Bus etc. Ich war deswegen schon beim Psychiater und er meinte,, wenn Sie öfter um diese Brücke herum gehen, wird sich die Angst nur verstärken, gehen Sie öfter auf dieser Brücke (halten Sie sich fest oder bleiben Sie kurz stehen) und Sie werden sehen, dass die Angst unbegründet ist und irgendwann wird der Körper realisieren, dass es nichts schlimmes ist auf einer Brücke zu gehen)Ich habe sogar Angst an einer Bushaltestelle zu stehen mit hohem Bordstein. Ich weiß selber nicht, warum ich so große Angst habe, weil mal Hand aufs Herz, wie soll ich vom Bordstein fallen und (falls) es mal passiert, was soll dann passieren, also ich werde davon nicht sterben.Oder ich habe Angst an einer Ampel zu stehen, weil ich denke, dass mich jemand auf die Straße schupsen könnte.

Danke. Das ist recht gut zu behandeln! Der Psychiater wollte es auf die "schnelle" und dabei recht heftige Art bekämpfen: Man kann sich tatsächlich, indem man sich immer wieder der Herausforderung stellt und wenigstens ein paar Schritte auf die Brücke geht, desensibilisieren, bis es wieder klappt.

Wenn das aber für Sie keine Option ist, ist die Psychotherapie das Mittel der Wahl. Hier findet man heraus, was die Ursache dieser Angst ist , und bearbeitet sie gezielt. Meist dauert es ein viertel bis halbes Jahr, bis man die Angst im Griff hat. Es lohnt sich! Natürlich kann man auch Angst lösende Antidepressiva wie Venlafaxin oder Escitalopram nehmen, aber das muss nicht unbedingt sein.

Vielleicht mögen Sie sich zunächst an Ihren Hausarzt wenden, der dann die Psychotherapie verschreiben kann.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wie komme ich zu dieser Angststörung (sowas kommt ja nicht per Post) oder wie nennt man meine Beschwerden?Das mit der Brücke kann ich verstehen ,die sind ja recht hoch aber Angst zu haben vor einer Bordsteinhöhe oder an einer Ampel stehen, wenn ich das einen sage, der wird mich einliefern und vorher fragen, haben sie Angst vor Autos oder sollen wir eine Kutsche holenIch nehme keine Tabletten nur 1x im Jahr wegen meiner Flugangst Lorazepam Dura 1mg TablettenDie Tabletten die Sie mir genannt haben sind sicherlich nicht so einfach zu kaufen ohne Rezept

Man nennt das Akrophobie, Höhenangst, und die kann auch schon bei Bordsteinkanten auftreten. Woher die kommt, kann man nur in der Therapie herausfinden, sie hat tatsächlich wahrscheinlich einen Grund,d enn man dann bearbeiten wird.

Kein seriöser Arzt würde Sie einliefern, wir alle wissen, dass Sie eine sehr verbreitete Angststörung haben, die lästig, aber harmlos ist.

Natürlich gibt es die genannten Tabletten nur auf Rezept, die Einnahme muss ja ärztlich begleitet werden! Das kann aber auch der Hausarzt.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Letzte Frage, sie sagen, die Angst ist harmlos aber lästig aber warum sieht mein Körper davor eine so große Gefahr. Beispiel als Person von ich 180cm schaue ich runter ist es ja auch hoch, wieso habe ich dann keine Angst. Ich müsste ja eigentlich vor meiner eigenen Körperhöhe Angst haben.Jetzt haben wir die Ursache besprochen aufgrund das mit der Brücke und mit der Bordsteinhöhe aber wie kommt die Angst vor der Ampel, welcher Mensch soll mich schon auf die Straße schupsen.Gibt es keine Tabletten ohne Rezept die Helfen zB Baldian oder hilft sowas nicht?

Das ist ja gerade die Eigenart einer Angststörung, dass sie in keinem Verhältnis zu echt existierenden Gefahr steht. Warum sie auftritt, erforscht die Psychotherapie.

Wenn Sie geschubst werden, "fallen" Sie ja auch hilflos vom Bordstein, das ist Teil Ihrer Angst, die nicht logisch begründet sein muss (und das auch nicht ist).

Pflanzliche Beruhigungsmittel helfen gegen solche spezifischen Ängste nicht ausreichend, nur gegen allgemeine Anspannung.Sie brauchen aber nicht unbedingt Medikamente, es geht auch ohne. Nur Psychotherapie wird nötig sein, damit es Ihnen schnell wieder gut geht, weil sich ohne diese eine Angststörung über Jahre und Jahrzehnte ziehen kann.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Aber wie gesagt, eigentlich müsste ich vor meiner eigenen Körperhöhe auch Angst haben.Ich bedanke michein Problem habe ich noch und das befasst mein Körper und nicht meine AngststörungenIch habe das Gefühl, dass ich Nagelpilz habe (meine Fußnägel sind verfärbt und ich kann meine Fußnägel rausreißen) und das ohne Schmerzen. Wie kommt das und wie kann man das behandelt zB Cremen etcDann habe ich voll die trockene Haut (ich bin ständig am kratzen) und das überallIch habe Pigmentflecke (Hals, Finger, Intimbereich)Ich habe das Gefühl ein Pilz zu haben (gerötete Haut und ständiger Juckreiz)

Es ist nicht die Höhe an sich, die Sie ängstigt, sondern die Angst, aus der Höhe zu fallen. Darum ist die eigene Körpergröße nicht betroffen.

Jetzt haben Sie das Fachgebiet gewechselt, das ist natürlich nicht der Sinn der Sache gewesen. Diese frage hätten Sie besser einer Hautärztin gestellt, aber ich tu mein Bestes:

Die Symptomatik spricht sehr für Nagelpilz. Wenn der aber schon im Nagelbett ist, kann man ihn nicht mehr selber behandeln, dann braucht man Terbinafin (verschreibungspflichtig). Ist der Pilz nicht bis zum Nagelbett gegangen, helfen Nagellacke wie Ciclopoli, oder Tinkturen von Canesten (Extra Negelset).

Trockene Haut: Bitte nur einmal täglich Seife verwenden. Bäder mit einem Essl. Olivenöl drin entlasten ebenso wie Hautpflege ohne Parfum z. B. von pH Eucerin.

Pigementflecke hat jeder.

Juckende, schuppende Hautstellen, vor allem in Leiste, Genitalbereich oder unter den Achseln, sprechen für eine Pilzerkrankung. Hier ist ein Behandlungsversuch z. B. mit Nizoral oder Fungizid (rezeptfrei) gerechtfertigt.

Da Sie aber sowieso einen Termin beim Hausarzt machen sollten, kann der auch einen Blick auf die Haut werfen. Fast alle kenne sich mit diesen Fragestellungen so gut aus, dass man keinen Hautarzt braucht, wenn ein Termin dort schwer zu kriegen ist.

Weitere Fragen zum Thema Haut stellen Sie bitte unter der Untergruppe "Dermatologie" an unsere Hautärztinnen ein.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Mittwoch um 09:00 Uhr habe ich ein Termin bei meinem Hausarzt.

Perfekt.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich war wegen meiner Höhenangst beim Hausarzt und dieser meinte, dass Tabletten keine Abhilfe schaffen werden, Sie unterdrücken nur die Angst für einen Moment. Angst ist trainierbar, man lernt sich die Angst an und man lernt sich die Angst auch wieder ab. Angst ist für den Körper eine Schutzfunktion, durch die Angst realisiert der Körper, dass etwas Gefährlich für einem sein kann und auch umgekehrt, um so öfter Sie sich der Angst stellen um so schneller realisiert der Körper, dass die Angst unbegründet ist.Was hälst du von dieser Aussage?

Dieses ist eine neue Frage.