So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 39088
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, seit vier Tagen habe ich folgendes Symptom:

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
seit vier Tagen habe ich folgendes Symptom:
unregelmäßig, meist jedoch nach Mahlzeiten (abends), tritt ein mal helleres Glucksen und mal dunkleres Rumoren im meinem Bauch auf, mal kürzer, mal länger, eigentlich in allen Tonlagen.
So etwa über 2 Stunden, dann ist wieder Ruhe. Gestern sehr heftig nach Weißkohlgenuss.
Ist meist in der rechten Oberbauchhälfte lokalisiert, mal auch mehr mittig. Oberbauch ziemlich entspannt, keine Schmerzen, Stuhlgang normal.
Bin besorgt, da ich bei diesen Symptomen als Ursache auch Darmverschluss gelesen habe.
Bin dankbar um eine Einschätzung und Rat zum Procedere.
Gruß honak

Guten Morgen,

Rumoren im Oberbauch ist kein Zeichen eines Darmverschlusses. Dieser führt zu einem bretthart gespannten Bauch mit klingenden Darmgeräuschen, das ist etwas ganz Anderes. Hier ist von verstärkten Magen- Darmbewegungen auszugehen.

Nehmen Sie säureblockierende Medikamente? Hatten Sie mal eine Darmspiegelung?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich nehme folgende Medikamente: Aspirin Protect 100, Plavix 75mg, Blopress 8mg, Pantoprazol 40mg und
Simvastatin 40mg.
Habe viele Darmspiegelungen hinter mir. 2010 Hemikolektomie rechts nach mehreren Adenomen, nicht bösartig. Letzte Darmspiegelung 13.11.2018: Normalbefund.
Wie gehe ich jetzt weiter mit den beschriebenen Symptomen um? Ist eine Facharztbesuch in der klinischen Notaufnahme notwendig?
Übrigens: solche Symptome hatte ich noch nie in meineme Leben.
Danke für erneute Antwort.
Gruß honak

Pantoprazol in dieser Dosis senkt die Magensäure um 70% ab. Ob das wirklich nötig ist, bleibt zu klären, weil das natürlich die Verdauung gerade schwer verdaulicher Nahrungsmittel wie Weißkohl fast unmöglich macht.

Ich würde zunächst auf schwer Verdauliches verzichten und mit dem Hausarzt klären, ob das Pantoprazol wirklich in dieser Höhe nötig ist. Da hier keine bedrohliche Situation besteht, sehe ich keine Sinn,die überlastete Notaufnahme aufzusuchen, zumal man da auch keine Diagnostik machen wird. Bei zunehmenden Beschwerden, Bauchschmerzen Durchfall etc ist die kassenärztliche Notfallambulanz zu erfragen unter Tel 116117 der richtige Ansprechpartner. Bis dahin sollen Pfefferminz- oder Fencheltee, gutes Kauen und eine angemessene Diät ausreichend sein.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.